Mit MS HANSEATIC von Longyearbyen nach Kangerlussuaq

Expedition Spitzbergen, Island und Grönland: Drei Welten, ein Polarabenteuer

Rückruf Katalog Drucken

Jetzt buchen Jetzt buchen

Große Inselpersönlichkeiten im Nordpolarmeer erwarten Sie: Spitzbergen, Island und Grönland mit seiner selten besuchten Ostküste. Welche ist die spektakulärste, welche die schönste? Finden Sie es heraus auf einer fesselnden Expedition, bei der die Eisklasse der HANSEATIC und ihre Zodiacs intensive Natur- und Tierbeobachtungen ermöglichen.


von Longyearbyen nach Kangerlussuaq

Reisezeitraum:vom 16.07.2017 bis 03.08.2017 (18 Tage)
Ihr Schiff: MS HANSEATIC
Reisenummer: HAN1713

18 Tage Seereise ab € 10.890 pro Person

Jetzt buchen Jetzt buchen

Reiseverlauf

So, 16.07.2017

Sonderflug Düsseldorf** – Longyearbyen
Longyearbyen/Spitzbergen/Norwegen, Abfahrt 18.00 Uhr

Mo, 17.07.2017
- Do, 20.07.2017

Spitzbergen (u. a. Moffen, Liefdefjord, Amsterdamøya, Magdalenefjord, Ny Alesund, Møllerhafen)

Spitzbergen: Archipel des Staunens
Freuen Sie sich auf überwältigende Natur und eine faszinierende Tierwelt an „Norwegens kalter Küste“. Gewaltige Gletscher, tiefe Fjorde und unberührte Wildnis bilden auf Spitzbergen ein Terrain für leidenschaftliche Entdecker. Die HANSEATIC nimmt mit höchster Eisklasse für Passagierschiffe und jahrelanger Polarerfahrung der Crew Kurs auf die Nord- und Westküste. Intensive Expeditionsmomente sind Ihnen gewiss, wenn Sie je nach Eis- und Wetterlage die Natur erkunden. So lassen sich mit Glück Eisbären, Wale, Polarfüchse und Walrosse beobachten. Zum Beispiel vor der kleinen Insel Moffen, bekannt für die großen Walrossherden, die sich am flachen Kiesstrand versammeln. Vielleicht sichten Sie im Liefdefjord Eisbären an der Küste, während Sie über die blau schimmernde Abbruchkante des mächtigen Monaco-Gletschers staunen. Ein nahezu surrealis­tisches Panorama bietet Amsterdamøya. Mehrere kleine Seen, die sich aufgrund der Gletscher gebildet haben, kontrastieren mit schillerndem Eis. Lassen Sie Ihren Blick im Magdalenefjord über majestätische Berglandschaften schweifen, und entdecken Sie Spuren der Walfanghistorie. Internationales Zentrum der heutigen Arktis-Forschung ist Ny Alesund. Neben einigen wenigen Wissenschaftlern haben hier zahlreiche Seevögel ihre Heimat. In Møllerhafen empfängt Sie die nördlichste „Bar“ der Welt.

Fr, 21.07.2017

Entspannung auf See

Sa, 22.07.2017

Kreuzen vor Jan Mayen

Die Silhouette der bis zu 1.700 m hohen Berge des Archipels wird noch weithin sichtbar sein, wenn die HANSEATIC anschließend im Nordpolarmeer Fahrt aufnimmt – bis Sie vor der unwirtlichen Insel Jan Mayen ein aktiver Vulkan auf die isländische Kraft und Magie einstimmt …

So, 23.07.2017

Entspannung auf See

Mo, 24.07.2017
- Di, 25.07.2017

Island (Kreuzen vor Latrabjarg, Grundarfjördur, Reykjavik)

Island: wilde Schönheit
Die dramatisch-schöne Landschaft Islands ist die Kulisse ergreifender Naturerlebnisse. Kommen Sie hier der Tierwelt ganz nah vor dem Vogelfelsen Latrabjarg – Nistplatz für Tausende Papageitaucher, Lummen und Alken. Wie sehr die Urgewalt der Natur die Westfjorde formte, erschließt sich von Grundarfjördur aus auf einer Panoramafahrt zur westlichen Halbinsel Snæfellsnes*, geprägt vom Vulkan, der in Jules Vernes „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ den Eingang zur Unterwelt darstellte. Aktiv erleben Sie Island beim Wandern um den Berg Kirkjufell* oder beim Reiten auf Islandpferden*. Welche Kraft im Boden liegt, lässt Reykjavik, übersetzt „Rauchbucht“, erahnen. Machen Sie sich ein Bild davon auf dem Ausflug Golden Circle – Gullfoss und Geysire*. Eindrücke, die auch beim Flug über die Insel aus Feuer und Eis* unauslöschlich werden.

Mi, 26.07.2017

Entspannung auf See

Do, 27.07.2017
- Fr, 28.07.2017

Ostküste Grönlands (Ammassalik, Skjoldungensund)

Grönland: Walheimat und Inuit-Reich
Pures Expeditionsgefühl begleitet Sie, wenn die HANSEATIC bis zur selten besuchten Ostküste vordringt und die unberechenbare Eissituation dort Ihr Erlebnis bestimmt. Rau, ursprünglich, kaum bewohnt – Ammassalik ist mit zerklüfteter Berg- und Fjordlandschaft ein Paradies für Wanderer. Hier, wie auf der gesamten Route, haben Sie gute Chancen für Walbeobachtungen. So auch im gletscherumsäumten Skjoldungensund, wo Sie die Zodiacs zu einer Tundrawanderung an Land bringen.

Sa, 29.07.2017

Fahrt durch den Prins Christian Sund (eisabhängig)

Ein berauschendes Monumentalbild zeichnet der Prins Christian Sund mit türkisblauem Wasser, imposanten Gletschern und Wasserfällen.

So, 30.07.2017
- Mi, 02.08.2017

Westküste Grönlands (Paamiut, Sermilinguaqfjord, Qeqertarsuaq, Disko Bucht, Sisimiut)

Ebenso malerisch liegen die alten Kolonialgebäude im Hafen von Paamiut. Die Südwestküste Grönlands ist zu dieser Jahreszeit bekannt für ihre große Population an Buckel- und Finnwalen. Richten Sie Ihre Blicke aber auch nach oben: Im Sermilinguaqfjord können Sie zahlreiche Lummen und Dreizehenmöwen beobachten, die in den steilen Felswänden nisten. Von Traditionen bis heute geprägt ist die Inuit-Kultur, auf die nicht nur das Tor aus Walknochen von Qeqertarsuaq hinweist. Dieser Ort auf der Disko Insel war einst eine florierende Walfängersiedlung und begeistert heute mit schroffen Basaltklippen in seiner Umgebung. Und dann liegt sie vor Ihnen, die Disko Bucht. Beim Kreuzen mit der HANSEATIC oder im Zodiac sind Sie mitten im Erlebnis: Unzählige Eisberge driften langsam an Ihnen vorbei. Mit den Kontrasten von Walfanghistorie und Natur klingt in der kleinen Stadt Sisimiut Ihr arktischer Entdeckertraum auf gelungene Weise aus.

Do, 03.08.2017

Kangerlussuaq/Grönland, Ankunft 6.00 Uhr
Sonderflug Kangerlussuaq – Düsseldorf**

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
** Flugplanbedingt kann eine Änderung des Abflugortes beim Hinflug und des Zielflughafens beim Rückflug notwendig werden.

Diese Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans erfordern. Je nach Wetter- und Eislage entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.
= auf Reede

Verständlich und vereinfacht – unsere Preismodelle

¹ Butlerservice inklusive in Kategorie 6 und 7

Weitere Informationen, insbesondere über Impf- und Visabestimmungen finden Sie in den Allgemeinen Informationen.

Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.


Inklusivleistungen

Der Reisepreis (Seereise) umfasst unter anderem Folgendes:

  • Expedition in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension an Bord (Frühaufsteherfrühstück, Frühstück, Bouillon, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee und -teezeit, Mitternachtssnack)
  • Alle Anlandungen/Fahrten in bordeigenen Zodiacs (eventuell anfallende lokale Eintrittsgelder/Führungen nicht eingeschlossen)
  • Erfahrene Experten halten Vorträge, beantworten fundiert Fragen zum Fahrtgebiet und begleiten Zodiacanlandungen
  • Champagner zur Begrüßung in der Kabine
  • Mit alkoholfreien Getränken täglich neu gefüllte Minibar in der Kabine
  • Kostenloser Versand und Empfang von E-Mails (bis 1 MB)
  • Deutsche Schiffs-, Kreuzfahrt- und Expeditionsleitung sowie deutschsprachige Servicecrew an Bord
  • Umfangreiche Informationen zur Reise, Handbücher zu Flora und Fauna des Amazonas, der Arktis und Antarktis, der Südsee und des Beringmeeres sowie Expeditionslandkarten
  • Hafen- oder Destinationsinformationen (nach Verfügbarkeit) in der Kabine in Form von Reiseführern im handlichen Format
  • Je nach Reiseziel erhalten Sie leihweise an Bord warme Parkas und Gummistiefel sowie Schnorchelausrüstungen und Nordic-Walking-Stöcke (gebietsabhängig und nach Verfügbarkeit)
  • Hafen- und Flughafengebühren
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung

VORPROGRAMM A: FLUGHAFENHOTEL DÜSSELDORF

15.07.2017

Individuelle Anreise nach Düsseldorf in ein Hotel am Flughafen.

Übernachtung mit Frühstück.

16.07.2017

Düsseldorf

Sonderflug nach Longyearbyen, Transfer zur Einschiffung auf die HANSEATIC.

* Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Historiker als Expeditionsleiter

Dr. Arne Kertelhein, Historiker und Autor diverser Reiseführer, interessiert sich unter anderem für die Abenteuer der großen Polarforscher. Expeditionsberichte und historische Karten illustrieren seine überaus spannenden Vorträge über die Arktis.