Mit MS HANSEATIC von Teneriffa nach Lissabon

Expedition Azoren - Hochgefühle für Naturfreunde

Rückruf Katalog Drucken

Jetzt buchen Jetzt buchen

Üppige Vegetation und bizarre Vulkankegel, bunte Fischerdörfer und schwarze Lavafelder, einstige Piratenverstecke, Wale und Delfine – auf dieser Expedition mit der HANSEATIC reihen sich die Reichtümer aller neun Azoren-Inseln und Madeiras wie auf einer Perlenkette aneinander. Bei vielfältigen Wanderungen und Aktivitäten entdecken Sie einen frühlingshaften Garten Eden.


von Teneriffa nach Lissabon

Reisezeitraum:vom 22.05.2017 bis 05.06.2017 (14 Tage)
Ihr Schiff: MS HANSEATIC
Reisenummer: HAN1709

14 Tage Seereise ab € 5.850 pro Person
inkl. An- & Abreisepaket ab € 6.500 pro Person

Jetzt buchen Jetzt buchen

Reiseverlauf

Mo, 22.05.2017

Linienflug Frankfurt – Teneriffa
Santa Cruz/Teneriffa/Spanien, Abfahrt 21.00 Uhr

Di, 23.05.2017

Entspannung auf See

Mi, 24.05.2017

Funchal/Madeira/Portugal

Madeira: Insel des ewigen Frühlings
Suchen Sie ein ursprüngliches Naturerlebnis? Sie werden es finden, wenn die HANSEATIC die „Schatzinseln“ des Atlantiks ansteuert. Wo immer Sie Fuß auf vulkanischen Boden setzen, weist Ihnen die Schönheit der Schöpfung neue Wege des Staunens. So bereits beim Erreichen von Madeira, der grünen Oase. Langsam fährt das Schiff in den grandiosen Hafen der Hauptstadt Funchal ein, die im Schoße hoher Berge wie die Bühne eines Amphitheaters wirkt. Außergewöhnlich lässt sich das Leben am Ufer des blauen Ozeans bei einer Fahrt mit dem Tukxi durch Funchal* erkunden. Die offenen Elektrofahrzeuge bringen Sie durch schmale Gassen mitten in das Herz der Stadt. Eine der größten Sehenswürdigkeiten der Insel ist die Natur selbst, die Sie auf einer Levada-Wanderung* entdecken – entlang der berühmten Wasser­kanäle mitten in reizvoller Landschaft.

Do, 25.05.2017

Entspannung auf See

Fr, 26.05.2017

Sao Miguel/Azoren

Große Naturerlebnisse voraus
Wie einst Siedler und Seefahrer steuert die HANSEATIC weiter gen Nordwesten, bis plötzlich ein wie Atlantis anmutender Archipel vor Ihnen auftaucht: die Azoren. Ein bis heute weitgehend unbekanntes Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Von Blumen gesäumte Seen und üppig bewachsene Vulkankrater wechseln sich ab mit saftig grünen Tälern und lebendigen Städtchen. Hier, wo Wale gut zu beobachten sind, erleben Sie zur schönsten Jahreszeit unvergessliche Panoramen und Expeditionsmomente. Ein erster Höhepunkt ist Sao Miguel, die größte der neun Inseln: fruchtbares Terrain für den Anbau von Tabak, Wein und Ananas sowie für die einzige Teeplantage Europas. Lorbeer- und Eukalyptusbäume bestimmen die Landschaft, deren vulkanischer Ursprung sich mit brodelnden Quellen und Schwefelgeruch offenbart. Der Ausflug zu Furnas Fumarolen, Teeplantage und Botanischem Park* gewährt Ihnen Einblicke in die natürliche Vielfalt, während Sie an den Kraterseen von Sete Cidades* eine spektakuläre Szenerie erwartet. Oder Sie begeben sich auf einem lokalen Boot mit Ortungssystem und fachkundigem Führer zum Whalewatching: auf der Suche nach Pottwalen*. Auch sonst bieten sich auf dieser Reise immer wieder Chancen auf Begegnungen mit verschiedenen Wal- und Delfinarten – sowohl bei begleiteten Exkursionen als auch vom Deck der HANSEATIC aus.

Sa, 27.05.2017

Sao Jorge

Urgewaltig wirkt Sao Jorge, dessen weite, von Vulkankegeln durchzogene Hochebenen an einen Drachen erinnern. Besonders reizvoll sind hier die vielen Fajas, grün bewachsene Landzungen aus erstarrter Lava, auf denen tropische Früchte und sogar Kaffee angebaut werden. Genießen Sie eine Kostprobe davon ganz inseltypisch: Fajas und Kaffeeprobe*. Eine Wanderung zur Faja dos Vimes* mit traumhaften Ausblicken führt Sie auf einem Ziegenpfad durch die reiche endemische Vegetation.

So, 28.05.2017

Westliche Azoren (Flores, Corvo ),

Auf Flores, der Blumeninsel, setzen Sie Ihren Fuß an Land zum Wandern auf alten Inselwegen*. Ein farbintensives Blütenmeer, die Wasserfälle und bizarren Felsformationen begeistern hier jeden Naturliebhaber. Heimat von Meeressäugern und Vögeln ist das UNESCO-Biosphärenreservat Corvo, die kleinste Inseln der Azoren. Was zunächst wie ein Berg anmutet, erweist sich beim individuellen Entdecken mit unseren Experten als riesiger Krater.

Mo, 29.05.2017
- Do, 01.06.2017

Mittlere Azoren (Pico , Faial, Graciosa, Terceira)

Spektakuläre Kontrastwelt
Über 100 Vulkane, tiefschwarzes Gestein und tiefblaues Wasser sind die Akzente im Naturgemälde von Pico – benannt nach seinem rund 2.350 m hohen Vulkan, dem höchsten Berg Portugals. Die Landschaftsfahrt über die Kraterinsel Pico* fasziniert mit Felsen und Lavafeldern, regenwaldartiger Vegetation und ehemaligen Walfängerdörfern. Heute werden vor allem Forscher und Wissenschaftler aus aller Welt von den Meeressäugern angezogen. Die Tiere sind auch Thema spannender Vorträge Ihrer Experten an Bord. Ausgestattet mit neuem Hintergrundwissen, erleben Sie Ihre Bootsfahrt zur Wal- und Delfinbeobachtung* noch intensiver. Und auch auf der Insel Faial begleiten Sie die Meeressäuger. Die Jagd nach ihnen war hier noch bis in die 80er-Jahre des letzten Jahrhunderts fester Bestandteil des Alltags. Nicht nur davon wissen die Weltumsegler im Peter Café Sport im Hafen von Horta sicher einiges zu berichten. Von den Urkräften der Erde erzählt eine Tour zum Capelinhos-Vulkan* oder die Wanderung an der Caldeira von Faial* – beide belohnen mit herrlichen Aussichten auf Insel und Ozean. Ein Geheimtipp ist die selten besuchte Insel Graciosa, deren Reiz in ihrer Natürlichkeit liegt. Bei der Wanderung zur Furna do Enxofre* steigen Sie in eine Schwefelhöhle hinab, in der heiße Quellen brodeln: ein Schauspiel ungezähmter Natur. Der Pioniergeist einstiger portugiesischer Seefahrer wird lebendig, wenn die HANSEATIC an der Pier von Terceira liegt. In den engen Gassen der Altstadt des Weltkulturerbes Angra do Heroismo* erzählen weiße Häuser und alte Kirchen von jener Zeit, als die Stadt Zwischenstation für den Überseehandel war. Idyllische Rückzugsmöglichkeiten – damals wie heute – bietet die Landschaft, die Sie auf einer Inselfahrt* genießen.

Fr, 02.06.2017

Santa Maria

Für Traumstrände und viele Sonnenstunden ist Santa Maria bekannt. Die typischen weiß getünchten Häuser mit bunten Fenstern und Türen verleihen den Dörfern ihren besonderen Charme. Spätestens nach der Wanderung zum Steinbruch Pedreira do Campo* werden die vielen Erlebnisse Ihrer Expedition wie in Stein gemeißelt sein – unvergesslich!

Sa, 03.06.2017
- So, 04.06.2017

Entspannung auf See

Mo, 05.06.2017

Lissabon/Portugal, Ankunft 7.00 Uhr
Linienflug Lissabon – Deutschland

Diese Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans erfordern. Je nach Bedingungen vor Ort entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

*Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
= auf Reede

Preistipp

Attraktiver Kombirabatt € 300

Ihr Preisvorteil bei Verlängerung dieser Reise mit der HAN1710 (gilt für Kategorie 2-7).

Verständlich und vereinfacht – unsere Preismodelle

¹ Butlerservice inklusive in Kategorie 6 und 7

Weitere Informationen, insbesondere über Impf- und Visabestimmungen finden Sie in den Allgemeinen Informationen.

Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.


Inklusivleistungen

Der Reisepreis (Seereise) umfasst unter anderem Folgendes:

  • Expedition in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension an Bord (Frühaufsteherfrühstück, Frühstück, Bouillon, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee und -teezeit, Mitternachtssnack)
  • Alle Anlandungen/Fahrten in bordeigenen Zodiacs (eventuell anfallende lokale Eintrittsgelder/Führungen nicht eingeschlossen)
  • Erfahrene Experten halten Vorträge, beantworten fundiert Fragen zum Fahrtgebiet und begleiten Zodiacanlandungen
  • Champagner zur Begrüßung in der Kabine
  • Mit alkoholfreien Getränken täglich neu gefüllte Minibar in der Kabine
  • Kostenloser Versand und Empfang von E-Mails (bis 1 MB)
  • Deutsche Schiffs-, Kreuzfahrt- und Expeditionsleitung sowie deutschsprachige Servicecrew an Bord
  • Umfangreiche Informationen zur Reise, Handbücher zu Flora und Fauna des Amazonas, der Arktis und Antarktis, der Südsee und des Beringmeeres sowie Expeditionslandkarten
  • Hafen- oder Destinationsinformationen (nach Verfügbarkeit) in der Kabine in Form von Reiseführern im handlichen Format
  • Je nach Reiseziel erhalten Sie leihweise an Bord warme Parkas und Gummistiefel sowie Schnorchelausrüstungen und Nordic-Walking-Stöcke (gebietsabhängig und nach Verfügbarkeit)
  • Hafen- und Flughafengebühren
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung

VORPROGRAMM A: HÖHEPUNKTE TENERIFFAS

19.05.2017

Linienflug Frankfurt – Teneriffa

Transfer nach Puerto de la Cruz ins Hotel Botanico, das inmitten einer prächtigen Park- und Gartenlandschaft liegt. Drei Übernachtungen mit Frühstück.

20.05.2017

Puerto de la Cruz

Beim Besuch des botanischen Gartens erfahren Sie allerlei Wissenswertes über die verschiedenen tropischen und subtropischen Pflanzen. Anschließend fahren Sie in das charmante Städtchen La Orotava, das mit seinem Altstadtkern begeistert. Steile Gassen führen vorbei an imposanten Herrenhäusern in typisch kanarischer Architektur. Weiter geht es entlang der Nordküste zum kleinen Städtchen Icod de los Vinos, das neben dem Weinanbau vor allem für den mehrere Jahrhunderte alten Drachenbaum bekannt ist. Unterwegs genießen Sie ein landestypisches Mittagessen.

21.05.2017

Puerto de la Cruz

Gestalten Sie den heutigen Tag ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack. Erkunden Sie die größte Kanareninsel auf eigene Faust, entspannen Sie im tropischen Garten Ihres Hotels, oder lassen Sie sich bei einer Behandlung im hoteleigenen Spa verwöhnen. Mit einem gemeinsamen Abendessen klingt der Tag gemütlich aus.

22.05.2017

Puerto de la Cruz

Eine abwechslungsreiche Landschaftsfahrt mit fantastischen Ausblicken auf das grüne Orotava-Tal führt Sie durch die verschiedenen Klima- und Vegetationszonen hinauf ins Inselzentrum auf ca. 2.000 m Höhe. Hier befindet sich der beeindruckende Teide-Nationalpark mit seiner bizarren Kraterlandschaft und dem 3.718 m hohen Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Nach dem Mittagessen geht es durch den Esperanza-Wald mit seinen bis zu 40 m hohen Kiefern und Eukalyptusbäumen schließlich weiter zur Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife zur Einschiffung auf die HANSEATIC.


NACHPROGRAMM A: LISSABON UND DAS KÖNIGLICHE SINTRA

05.06.2017

Lissabon

Heute entdecken Sie die Stadt am Tejo. Neben dem Stadtteil Baixa mit seinen großen Plätzen und Prachtstraßen besuchen Sie den historischen Stadtteil Belem mit dem Hieronymuskloster, einem UNESCOWeltkulturerbe, und dem imposanten Entdeckerdenkmal. Das Mittagessen wird Ihnen unterwegs serviert. Am Nachmittag checken Sie in einem First-Class-Hotel ein. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

06.06.2017

Lissabon

Ein Ganztagesausflug mit Mittagessen führt Sie ins Hinterland. Das malerische Städtchen Sintra, das früher der Königsfamilie als Sommerresidenz diente, beeindruckt mit zahlreichen Baudenkmälern und exzentrischen Palästen. Außerdem genießen Sie am Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, einen atemberaubenden Blick von den ca. 150 m senkrecht ins Meer abfallenden Klippen über die imposante Küste.

07.06.2017

Lissabon

Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

* Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Landeskennerin im Expertenteam

Bereits während ihres Studiums an der Universität der Azoren beschäftigte sich Birgit Siegel mit atlantischer Geschichte. Seit 2003 wohnt die Reiseleiterin auf der Insel Sao Miguel. Daher kennt sie viele versteckte Schönheiten des Archipels sowie spannende Hintergründe – von der Politik bis zur Vogelwelt.