Mit MS HANSEATIC von Tokio nach Petropawlowsk

Expedition Ochotskisches Meer und Kamtschatka - Circumnavigation Ochotskisches Meer

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Umrunden Sie mit der HANSEATIC einen der ursprünglichsten Lebensräume der Welt im Osten Russlands. Ein Meer an vielseitigen Eindrücken – von Vulkanen und Geysiren über die Zeugnisse der Sowjetzeit bis zur üppigen Flora und Fauna. Bei Ihren zahlreichen Zodiacfahrten und -anlandungen dreht sich alles um Ihr intensives Naturerlebnis und die Beobachtung von Robben, Seelöwen und Seevögeln in spektakulärer Wildnis.


von Tokio nach Petropawlowsk

Reisezeitraum:vom 25.05.2014 bis 10.06.2014 (17 Tage)
Ihr Schiff: MS HANSEATIC
Reisenummer: HAN1409

Zur Webcam

Reiseverlauf

So, 25.05.2014

Linienflug Frankfurt – Tokio

Mo, 26.05.2014

Weiterflug nach Sapporo
Otaru (Sapporo)/Japan, Abfahrt 24.00 Uhr

Di, 27.05.2014

Entspannung auf See

Mi, 28.05.2014
- Fr, 30.05.2014

Sachalin/Russland (Korsakow, Tyuleniy , Piltun Lagune )

Ochotskisches Meer – Ein wahrhaftes Naturwunder
Das erste Kapitel Ihrer atemberaubenden Expedition beginnt im Hafen von Korsakow auf Sachalin. Die Insel verdankt ihre literarische Berühmtheit dem nach ihr benannten Reisebericht Anton Tschechows, der den Alltag in der von den Zaren unterhaltenen Strafkolonie beschreibt. Wie das Leben der Bevölkerung in der heutigen Zeit aussieht, vermitteln Ihnen die Eindrücke von Juschno-Sachalinsk* beim Besuch des Heimatmuseums. So gering die Bevölkerungsdichte in diesem Teil Russlands ist, so zahlreich bevölkern Tiere das Ochotskische Meer – wie Sie zum Beispiel auf Ihrer Expedition zur kleinen Insel Tyuleniy entdecken werden. Keine Menschen, dafür Tausende von Stellerschen Seelöwen, zahlreiche Nördliche Seebären mit ihrem Harem und unzählige Seevögel. Der Lebensraum der vielfältigen Tierwelt wird neben rauen Küsten maßgeblich von der Tundra geprägt. In der Piltun Lagune bringen die Zodiacs Sie an Land, damit Sie dieses wildromantische Terrain auf einer naturkundlichen Wanderung erleben können. Halten Sie in diesen Gewässern Ausschau nach Grauwalen und den auffällig gepunkteten Largha-Robben.

Sa, 31.05.2014
- Do, 05.06.2014

Ochotskisches Meer (Iony , Shantar-Inseln , Malminskiye Inseln ,
Insel Talan , Matykil Inseln , Kap Yapon )

Ganz im Zeichen von Tierbeobachtungen stehen auch die Zodiacfahrten entlang der schroffen Felsen der winzigen Insel Iony: mystisch bei Nebel und Heimat von Millionen Seevögeln. Jeden Sommer versammeln sich hier ca. 5.000 riesige Seelöwen zur Fortpflanzung, und einige davon kommen immer wieder neugierig an die Zodiacs. Vergessen Sie nicht, Ihren Blick auch gen Himmel zu richten, um etwa den Bartalk oder den Gelbschopflund auszumachen. Mit etwas Glück zieht der majestätische Stellersche Riesenseeadler über Ihnen seine Kreise – auf seinem Flug zum Vogelparadies der Shantar-Inseln. Ihm dorthin zu folgen, kann eine wahre Herausforderung sein, wenn die Gewässer eisbedeckt sind. Freuen Sie sich, dieses Naturparadies beim Kreuzen im Eis oder bei einer Zodiacfahrt besonders intensiv zu erleben. Ausgestattet mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe und mit der Polarerfahrung der Crew ermöglicht Ihnen die HANSEATIC das pure Expeditionsgefühl.

Atemberaubende Eindrücke erwarten Sie auch im wohl entlegensten Nationalpark Russlands: den Malminskiye Inseln, auf denen ungestört Seevögel, Robben und Seeotter leben. Ein beeindruckendes Vogelparadies mit den verschiedensten Arten ist die kleine Insel Talan. Diese scheinbar vergessenen Welten sind das ideale Entdeckerrevier für Ihre zahlreichen Zodiacfahrten, wie zum Beispiel um die Matykil Inseln. Nach Ihrer Anlandung am Kap Yapon lädt Sie die typische Tundravegetation mit Sumpfporst, Moosen und Flechten zur Durchwanderung ein – so können Sie die Flora und Fauna in Ruhe genießen.

Fr, 06.06.2014

Kamtschatka (Kap Ukhtolokskiy , Kryglaya Bucht )

Kamtschaka und Kurilen – Russlands Wildnis Pur
Das Land der Vulkane, Geysire und Bären wird Sie immer wieder zum Staunen bringen: Kamtschatkas Weite und Ursprünglichkeit werden Sie sich nicht entziehen können, wenn Sie am Kap Ukhtolokskiy mit den Zodiacs anlanden – ein Revier von Braunbären. Mit etwas Glück finden Sie am Strand einen Schatz in Form von alten japanischen Glaskugeln, die früher Fischernetze beschwerten und heute am Kap angespült werden. Immer wieder bestimmt das Erlebnis den Kurs, der Sie nach einem Aufenthalt in der Kryglaya Bucht zu den Kurilen führt – mit ihrer unverfälschten Natur eine der schönsten Landschaften der Welt.

Sa, 07.06.2014

Entspannung auf See

So, 08.06.2014

Kurilen (Atlasova , Shumshu )

Eine besondere Magie geht von der Insel Altasova aus, beherrscht vom über 2.000 m hohen „Bilderbuchvulkan“ Alaid. Bei einem Spaziergang mit unseren Experten offenbart sich Ihnen die Insel als pure Naturschönheit. Das Landschaftsbild der Insel Shumshu wird geprägt von feuchtem Marschland, Seen und Tümpeln. In der Wiesentundra gedeihen Schwertlilien, Trollblumen und Orchideen.

Mo, 09.06.2014

Petropawlowsk/Kamtschatka/Russland, Ankunft 9.00 Uhr
Übernachtung an Bord

Kaum zu glauben, dass sich in dieser einsamen Region eine Großstadt gebildet hat: Petropawlowsk, das Wissenschafts- und Kulturzentrum Kamtschatkas. Starten Sie von hier aus bei guter Wetterlage zu einem spektakulären Helikopterflug in das Tal der Geysire*. Einen echten Höhenflug bietet auch eine Geländetruckfahrt und Wanderung am Avacha-Vulkan*. Die Wanderung zur Spitze des Berges Camel wird gekrönt vom sensationellen Panorama der Vulkanketten mit ihren dampfenden Nebelschwaden. Ein großartiger Ausklang Ihrer Expedition.

Di, 10.06.2014

Sonderflug Petropawlowsk – Düsseldorf

Bei dieser Expedition ins Ochotskische Meer und nach Kamtschatka kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach örtlichen Bedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmöglichen Alternativen.

*  Diese Arrangements sind nicht im Reisepreis enthalten. Die aufgeführten Landaktivitäten sind in Planung. Änderungen vorbehalten.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: JAPANISCHE KAISERSTÄDTE: TOKIO, KYOTO UND NARA

20.05.2014

Linienflug Frankfurt – Osaka

21.05.2014

Osaka

Transfer nach Kyoto (ca. 120 km) und dort in ein First-Class-Hotel. Drei Übernachtungen mit Frühstück.

22.05.2014

Kyoto

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen entdecken Sie die geschichtlich und kulturell wichtigste Stadt Japans, die mit ihren bedeutenden Bauwerken als Einzige von den Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs verschont blieb und dadurch eine der besterhaltenen Großstädte Japans ist. Lassen Sie sich von den zahlreichen Tempeln, Schreinen, Palästen und Gärten verzaubern. Außerdem besuchen Sie Gion, auch bekannt als Geisha-Viertel, das noch heute den Charme des alten Kyoto versprüht.

23.05.2014

Kyoto

Der heutige Ganztagesausflug mit Mittagessen führt Sie nach Nara. Zahlreiche Tempel und Schreine sowie der große kaiserliche Palast vermitteln die Größe und Schönheit der einstigen Kaiserstadt.

24.05.2014

Kyoto

Freuen Sie sich am Vormittag auf weitere Entdeckungen in Kyoto, bevor Sie am Nachmittag mit einem der schnellsten Züge der Welt, dem Shinkansen, nach Tokio fahren. Mittagessen unterwegs. Zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

25.05.2014

Tokio

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen tauchen Sie ein in die pulsierende japanische Hauptstadt. Sicher wird die Metropole voller Kontraste auch Sie immer wieder in Staunen versetzen.

26.05.2014

Tokio

Transfer zum Linienflug nach Sapporo und weiter nach Otaru zur Einschiffung auf die HANSEATIC.

Spezialistin für Biologie im Expertenteam

Nach ihrem Studium der Zoologie, Botanik und Psychologie legte Dr. Heidrun Oberg ihren Schwerpunkt auf die Verhaltensforschung. Über die langjährigen Erfahrungen auf ihren Reisen in alle Welt und ihre Forschungen schreibt sie Artikel sowie Bücher und macht Radiosendungen. Ein Erfahrungsschatz, der Sie Ihre Expedition intensiver erleben lässt.