Mit MS HANSEATIC von Nordkap nach Longyearbyen

Expedition Spitzbergen-Abenteuer: Rundum spektakulär

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Erlebnisreiche Tage liegen vor Ihnen, wenn sich die HANSEATIC bei der geplanten Umrundung Spitzbergens ganz viel Zeit nimmt – für tiefe Fjorde, mächtige Gletscher und raue Küsten, an denen Eisbären, Walrosse und Polarfüchse leben. Im Glanz der Mitternachtssonne erleben Sie in einer Welt des Staunens spektakuläre Naturschauspiele und eine faszinierende Tierwelt.


von Nordkap nach Longyearbyen

Reisezeitraum:vom 04.07.2013 bis 14.07.2013 (11 Tage)
Ihr Schiff: MS HANSEATIC
Reisenummer: HAN1313

Zur Webcam

Reiseverlauf

Do, 04.07.2013

Sonderflug Düsseldorf – Tromsø
Tromsø/Norwegen, Abfahrt 18.00 Uhr

Fr, 05.07.2013

Kreuzen vor dem Nordkap
Skarsvag/Norwegen

Norwegens Faszinierender Auftakt
Schon der Beginn Ihrer Expedition ist atemberaubend, wenn Sie im magischen Licht des frühen Morgens vor der Spitze Norwegens kreuzen: Über 300 m erhebt sich aus dem tiefblauen Meer das gewaltige Nordkap-Plateau mit dem berühmten Globus, auf das Sie von Skarsvag aus bei einem Transfer zum Nordkap* gelangen. Oder Sie sammeln Eindrücke der Insel Mageroy* und entdecken ursprüngliche kleine Fischerdörfer in einer mythisch anmutenden Landschaft.

Sa, 06.07.2013

Passieren der Bäreninsel

Den Eisbären, die bei ihrer Entdeckung im Jahr 1556 zu sehen waren, verdankt die Bäreninsel ihren Namen. Heute sind an den Steilküsten Papageitaucher und Eissturmvögel heimisch. Freuen Sie sich auf intensive Tierbeobachtungen, bevor Sie Richtung Norden weiterreisen – Ihrem Spitzbergen-Abenteuer entgegen.

So, 07.07.2013
- Sa, 13.07.2013

Spitzbergen-Abenteuer: Höhepunkte und Umrundung je nach Gegebenheiten (u. a. Ny-Ålesund , Magdalenefjord , Mushamna , Liefdefjord , Palanderbukta , Fahrt durch Hinlopenstraße und Freemansund, Hornsund )

Überwältigendes Expeditionsrevier: Spitzbergen
Über 400 Jahre nachdem Willem Barents die Insel mit ihren steil aufragenden Gebirgszügen entdeckte, nimmt Sie die HANSEATIC mit auf eine einmalige Expedition an diesen zerklüfteten, eisverwöhnten Archipel. Anders als Barents reisen Sie auf einem Schiff, das mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe ausgestattet ist – klein, wendig und mit geringem Tiefgang. Nur so kann die Umrundung von Spitzbergen in den nautisch anspruchsvollen Gewässern und je nach Eisverhältnissen gelingen. Die Natur entscheidet über den genauen Verlauf der Reise, doch die erfahrene Crew reagiert flexibel und spontan, um mit Ihnen an intensiven Expeditionstagen die unberührten Landschaften zu erkunden und Ihnen das größtmögliche Erlebnis zu bieten. Wie zum Beispiel vor Ny-Ålesund, einer der nördlichsten Siedlungen der Welt, in der Amundsen und Nobile ihr Luftschiff bestiegen und als erste Menschen zum Nordpol gelangten. In Møllerhafen erheben Sie im „Lloydhotel“ in der nördlichsten „Bar“ der Welt Ihr Glas und stoßen voller Vorfreude auf den Magdalenefjord an, der von ins Meer wachsenden Gletschern gebildet wird. In der überwältigenden Kulisse spüren Sie die Kraft und Sensibilität einer rauen Natur, deren unvergessliche Eindrücke auch Ihr Bild vom Raudfjord prägen. Die majestätische Stille vor der 3 km langen Gletscherkante wird nur vom Knacken der treibenden Eisschollen oder vom Ruf der Krabbentaucher unterbrochen. In Mushamna hören Sie, sofern der dortige Trapper die Erlaubnis zu einem Besuch erteilt, spannende Geschichten aus einem Leben am Ende der Welt. Das Kalben des mächtigen Monaco-Gletschers klingt vielleicht in Ihren Ohren, wenn Sie im Liefdefjord mitten durch treibende Eisschollen in die Nähe der Abbruchkante fahren – ein unvergessliches Erlebnis. Die Chancen stehen gut, dass Sie hier oder auf Ihrer weiteren Fahrt Eisbären sichten. Von riesigen Walrossherden wird die winzige Insel Moffen bevölkert. Vom Deck der HANSEATIC aus haben Sie die besten Aussichten auf diese imposanten Tiere.

Neuland an Spitzbergens Nordküste
Die Passage der Hinlopenstraße ist wie geschaffen für die HANSEATIC, die sich ihren Weg durch das Packeis bahnt. Freuen Sie sich auf spektakuläre Aus­blicke. In der Eislandschaft erspähen Sie mit Glück Polarfüchse oder wandernde Eisbären. Dickschnabellummen, Dreizehenmöwen und Gryllteisten bevölkern zu Tausenden die Felsen von Alkefjellet – ein unvergessliches Naturschauspiel. Nur sehr selten besucht wird Nordaustlandet, die zweitgrößte Insel im Spitzbergen-Archipel. Sie landen mit den Zodiacs in Palanderbukta an und betreten echtes Neuland. Bei einer Wanderung durch die karge Tundra sichten Sie unter Umständen Rentiere und Polarfüchse. Nach der Fahrt durch den Freemansund, wo Sie vor Kapp Lee eine Walrosskolonie erblicken, gelangen Sie zum Hornsund. An dessen Ufern ragen die Abbruchkanten der Gletscher fast vertikal aus dem Meer – ein spektakulärer Anblick, der ein Erlebnis krönt, das nur wenigen Menschen vergönnt ist: die Umrundung von Spitzbergen erlebt zu haben.

So, 14.07.2013

Longyearbyen/Spitzbergen/Norwegen, Ankunft 6.00 Uhr
Sonderflug Longyearbyen - Berlin/Tegel

* Diese Arrangements sind nicht im Reisepreis enthalten. Die aufgeführten Landaktivitäten sind in Planung. Änderungen vorbehalten. Bei dieser Expedition in die Arktis kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmöglichen Alternativen.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: MARITIM AIRPORT HOTEL DÜSSELDORF

03.07.2013

Individuelle Anreise nach Düsseldorf ins Maritim Airport Hotel.

Übernachtung mit Frühstück.

04.07.2013

Düsseldorf

Sonderflug nach Tromsø, Transfer zur Einschiffung auf die HANSEATIC.


VORPROGRAMM B TROMSØ – TOR ZUM EISMEER TROMSØ

03.07.2013

Linienflug Deutschland – Oslo – Tromsø. Transfer ins Rica Ishavshotel. Übernachtung mit Frühstück.

04.07.2013

Tromsø

Heute entdecken Sie die größte Stadt Nordnorwegens: Neben dem Besuch der Eismeerkathedrale und der ältesten Brauerei der Welt unternehmen Sie auch eine Seilbahnfahrt auf das Storsteiner Plateau. Beim Besuch einer Husky-Farm erfahren Sie Wissenswertes über den Hundeschlittensport. Mittagessen unterwegs. Am Nachmittag gehen Sie an Bord der HANSEATIC.


NACHPROGRAMM A: HOTEL HOLIDAY INN BERLIN-WEST

14.07.2013

1.Tag

Longyearbyen bzw Kangerlussuaq: Transfer zum Sonderflug nach Berlin. Transfer ins Hotel Hotel Holiday Inn Berlin-West in der Nähe des Flughafens Tegel. Übernachtung mit Frühstück.

15.07.2013

2.Tag

Berlin: Individuelle Abreise.