Cookies helfen uns bei der optimalen Darstellung dieses Internetangebots. Durch die Nutzung des Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen
OK
Ihre Reise EUX1806 wird geladen, einen Moment.
MS EUROPA 2 - von Benoa (Bali) nach Laem Chabang (Bangkok)
Reise EUX1806
13.03.2018 - 26.03.2018 (15 Tage)
Merkliste

Pinkfarbener Sand und bunter Lifestyle.

von Benoa (Bali) nach Laem Chabang (Bangkok)

Reise EUX1806

13.03.2018 - 26.03.2018

15 Tage (13 Tage Seereise)

    Asiens exotische Welten erwarten Sie: mit Naturphänomenen wie dem Pink Beach, traumhaften Tropenstränden sowie spannenden und exklusiven Entdeckungen zwischen alten Riten und modernen Lifestyle-Momenten.


    Sport & Wellness
    Internationale Reise

    Die Highlights Ihrer Reise

    Ihr Schiff - MS EUROPA 2

    Flexibel wie eine Yacht, entspannt wie ein Resort

    Legerer Lifestyle für maximal 500 Gäste - mit diesem Konzept hat die EUROPA 2 eine neue Ära für Luxuskreuzfahrten eingeläutet. Luxus, das bedeutet seither die Komposition an kulinarischen Highlights, erstklassigen Wellness- und Fitness-Angeboten, außergewöhnlicher Bordunterhaltung sowie faszinierenden Landaktivitäten, ergänzt durch ein Höchstmaß an Privatsphäre und individueller Freiheit. Der Berlitz Cruise Guide vergibt dafür seit 2013 die Höchstnote 5-Sterne-plus und nennt die EUROPA 2 schlicht "das beste Kreuzfahrtschiff der Welt".

    Mehr über MS EUROPA 2

    Ihre Suiten auf MS EUROPA 2

    Veranda Suite
    • Wohnbereich: 28 m²
      Veranda: 7 m²
    • Begehbarer Kleiderschrank
    • Exklusiver Wohnbereich mit Récamière
    • Badewanne und separate Dusche
    • Kostenfreie Minibar
    Ocean Suite
    • Wohnbereich: 28 m²
      Veranda: 7 m²
    • Tageslicht im Bad
    • Bad mit zwei Waschbecken
    • Whirlpoolwanne und separate Dusche
    • Separate Toilette
    • Kostenfreie Minibar
    Familien Appartement
    • Wohnbereich: 2 × 20 m²
      Veranda: 14 m²
      (teilbar zu 2 × 7 m²)
    • Verbindungstür zwischen den Räumen und Veranden
    • Separate Toiletten
    • Kostenfreie Minibar
    Penthouse Suite, barrierefrei
    • Wohnbereich: 42 m²
      Veranda: 10 m²
    • Bad mit zwei Waschbecken
    • Separate Toilette
    • Butlerservice
    • Kostenfreie Minibar
    Penthouse Suite
    • Wohnbereich: 42 m²; Veranda: 10 m²
    • Begehbarer Kleiderschrank
    • Bad mit zwei Waschbecken
    • Whirlpoolwanne und separate Dusche
    • Separate Toilette
    • Butlerservice
    • Kostenfreie Minibar
    Grand Ocean Suite
    • Wohnbereich: 42 m²; Veranda: 10 m²
    • Bad mit zwei Waschbecken
    • Separate Toilette
    • Tageslicht im Bad
    • Dusche mit Dampfsauna
    • Whirlpoolwanne
    • Kostenfreie Minibar
    Grand Penthouse Suite
    • Wohnbereich: 78 m²; Veranda: 10 m²
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Separater Esstisch
    • Gästetoilette
    • Bad mit zwei Waschbecken
    • Dusche mit Dampfsauna
    • Whirlpool und Daybed im Badezimmer
    • Butlerservice
    • Kostenfreie Minibar
    • Exklusive Serviceprivilegien
    Owner Suite
    • Wohnbereich: 99 m²; Veranda: 15 m²
    • Getrennter Wohn- und Schlafbereich
    • Separater Esstisch
    • Gästetoilette
    • Bad mit zwei Waschbecken
    • Dusche mit Dampfsauna
    • Whirlpool und Daybed im Badezimmer
    • Butlerservice
    • Kostenfreie Minibar
    • Exklusive Serviceprivilegien

    Auf Reede - Wenn das Schiff auf Reede liegt, ist keine Pier vorhanden und das Schiff ankert im freien Wasser. Das Übersetzen an Land erfolgt mit Tenderbooten bzw. Zodiacs.

    Anreisepaket anzeigen
    optional buchbar
    Montag, 12.03.2018

    Linienflug von Frankfurt nach Denpasar

    Dienstag, 13.03.2018

    Transfer zur Einschiffung

    Dienstag, 13.03.2018

    Benoa/Bali/Indonesien
    Übernachtung an Bord

    Auf der „Insel der Götter“ beginnt Ihre Reise – mit unserem Vorprogramm* schon etwas früher.

    Mittwoch, 14.03.2018

    Benoa, Abfahrt 8.00 Uhr

    Donnerstag, 15.03.2018

    Komodo/Komodo/Indonesien , 7.00 – 13.00 Uhr
    Pink Beach/Komodo/Indonesien , 14.00 – 19.00 Uhr

    Komodo/Komodo
    „Jurassic Island“: Folgen Sie in Begleitung von Rangern den Waranen von Komodo*, den größten Echsen der Welt.

    Pink Beach/Komodo
    Pinkfarben schimmert der Sand in der Sonne: Genießen Sie am berühmten Pink Beach entspannte Stunden.

    Freitag, 16.03.2018

    Entspannung auf See

    Samstag, 17.03.2018

    Parepare/Sulawesi/Indonesien, 6.00 – 21.00 Uhr

    Die kleine Hafenstadt ist Ihr Ausgangspunkt für eine Exkursion in das Torajaland*, bekannt für seinen ungewöhnlichen Kult mit verzierten Sarkophagen und geschnitzten Puppen. Alternativ entdecken Sie die Kultur der Bugi-Volksgruppe und ihre meisterhafte Bootskunst*. Erholung pur finden Sie an den zwei folgenden Seetagen.

    Sonntag, 18.03.2018 bis
    Montag, 19.03.2018

    Entspannung auf See

    Dienstag, 20.03.2018

    Sandakan/Borneo/Sabah/Malaysia , 7.00 – 14.00 Uhr

    Dichter Dschungel und Mangroven: Borneo ist ein Naturparadies. Im Orang-Utan-Auswilderungspark* beobachten Sie verwaiste Menschenaffen, im Regenwald* Honigbären. Die rasante Alternative: eine Schnellbootsafari auf dem Kinabatangan-Fluss*.

    Mittwoch, 21.03.2018

    Kota Kinabalu/Borneo/Sabah/Malaysia, 10.00 – 19.00 Uhr

    Erleben Sie beeindruckende Natur: im Kinabalu-Nationalpark* oder beim Rafting auf dem Kiulu-Fluss*. Ein weiteres Highlight: Traditionen und Bräuche Borneos im Museumsdorf* erleben.

    Donnerstag, 22.03.2018

    Muara (Bandar Seri Begawan)/Borneo/Brunei, 8.00 – 17.00 Uhr

    Ein Superlativ in Brunei: Der Palast des Sultans in Bandar Seri Begawan gilt als größter der Welt. Folgen Sie auf einer Erkundungstour* den Spuren des Herrschers. Alternativ entdecken Sie das Sultanat zu Wasser und zu Lande* oder beim Besuch des Brunei-Museums mit einer Bootsfahrt durch die Mangroven*. Im Anschluss: zwei entspannte Seetage auf der EUROPA 2.

    UNSER TIPP:
    Shoppen wie ein Sultan.
    Direkt an der Waterfront in Brunei liegt der Yayasan Complex mit exklusiver Designerware.

    Freitag, 23.03.2018 bis
    Samstag, 24.03.2018

    Entspannung auf See

    Sonntag, 25.03.2018

    Ko Kut/Thailand , 12.00 – 19.00 Uhr

    Der perfekte Ort zum Schwimmen und Schnorcheln: die langen sichelförmigen Strände der Tropeninsel, die Sie individuell erkunden.

    Montag, 26.03.2018

    Laem Chabang (Bangkok)/Thailand, Ankunft 6.00 Uhr

    Abreisepaket anzeigen
    optional buchbar
    Montag, 26.03.2018

    Transfer nach Bangkok in ein First-Class-Hotel, Tageszimmer
    Transfer zum Linienflug nach Deutschland

    In Thailands größtem Tiefseehafen gehen Sie von Bord der EUROPA 2 und beziehen in Bangkok ein Tageszimmer in einem First-Class-Hotel, bevor Sie den Rückflug antreten. Mit unseren Nachprogrammen* lernen Sie die „Stadt der Engel“ intensiver kennen.

    Dienstag, 27.03.2018

    Ankunft in Deutschland

    Vor- & Nachprogramme zu Ihrer Reise

    Diese Angebote können Sie zu Ihrer Reise hinzubuchen.

    Ihre privaten Vor- und Nachprogramme

    Entdecken Sie Ihre Reiseziele in ganz persönlichem Rahmen zu zweit – ideal für alle, die sich keiner Gruppe anschließen möchten. Die im Programm eingeschlossenen Ausflüge werden von einem örtlichen Reiseleiter begleitet, der auf Ihre individuellen Wünsche eingeht. Zusätzlich bleibt genügend Zeit und Raum für eigene Aktivitäten. Transfers finden ausschließlich mit Pkws und Privatfahrern statt. Preise für mehr oder weniger als zwei Personen erfahren Sie auf Anfrage.

    IHR PRIVATES VORPROGRAMM: BALI PRIVAT ENTDECKEN
    10.03. - 13.03.2018

    Aufpreis*:

    Four Seasons Resort at Sayan
    € 920 pro Person (DZ)

    The St. Regis Resort
    € 920 pro Person (DZ)

    Hinweis:
    Check-in 15.00 Uhr
    Check-out 12.00 Uhr

    Willkommen auf der Insel der Götter! Lassen Sie sich verzaubern von einer faszinierenden Naturlandschaft mit weißen Sandstränden und schwarzen Lavaküsten sowie von einzigartigen Kultur-Highlights. Erkunden Sie die Insel vor Ihrer Kreuzfahrt individuell zu zweit – mit einem Reiseleiter (englischsprachig) und einem privaten Wagen. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Hotels: Das traumhafte Four Seasons Resort at Sayan liegt am Ortsrand von Ubud inmitten eines tropischen Dschungels. Die großzügigen und exklusiven Villen verteilen sich über mehrere Ebenen und sind im balinesischen Stil mit einer privaten Terrasse und einem kleinen Pool ausgestattet. Das luxuriöse St. Regis Resort liegt im Süden der Insel am Sandstrand von Nusa Dua. Die eleganten und geräumigen Suiten, alle mit privatem Balkon oder privater Terrasse, spiegeln den Geist Balis wider. Die weitläufige Anlage bietet herrliche Ausblicke auf das Meer sowie mehrere Pools.

    Linienflug Frankfurt – Denpasar (Samstag, 10.03.2018)
    Bali (Sonntag, 11.03.2018)

    Transfer ins Hotel, zwei Übernachtungen mit Frühstück.

    Bali (Montag, 12.03.2018)

    Tag zur freien Verfügung.

    Bali (Dienstag, 13.03.2018)

    Private Inselrundfahrt (6 Stunden) und Transfer zur Einschiffung auf die EUROPA 2.

    Begleitete Vor- und Nachprogramme

    Unsere bewährten Vor- und Nachprogramme umfassen ein breites Spektrum an Ausflügen und Erlebnissen und werden von erfahrenen Hapag-Lloyd Cruises Reiseleitern begleitet. Für alle Reisenden, die Erlebnisse gerne in einer Gruppe Gleichgesinnter teilen.

    BEGLEITETES NACHPROGRAMM A: BANGKOK – STADT DER ENGEL
    26.03. - 28.03.2018

    Aufpreis*:

    € 350 pro Person (DZ)
    € 590 pro Person (EZ)

    Mindestteilnehmerzahl:
    20 Personen**

    Laem Chabang (Montag, 26.03.2018)

    Transfer nach Bangkok, wo Sie zu einer ersten Entdeckungstour mit Mittagessen durch die thailändische Hauptstadt starten. Sie besichtigen den Tempel Wat Pho mit dem 46 Meter langen liegenden und mit Blattgold überzogenen Buddha. Weiter geht es mit dem Tuk Tuk zum nahe gelegenen Königspalast und zur beeindruckenden Tempelanlage Wat Phra Kaeo. Beim anschließenden Besuch des historischen Jim-Thompson-Hauses wandeln Sie auf den Spuren des legendären Seidenfabrikanten. Am Nachmittag checken Sie im Hotel Mandarin Oriental am Chao-Phraya-Fluss ein, Übernachtung mit Frühstück.

    Bangkok (Dienstag, 27.03.2018)

    Der Tag gehört Ihnen: Erleben Sie die Megametropole mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Einkaufspalästen auf eigene Faust. Ihr Zimmer steht Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung. Abends Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland (Mittwoch, 28.03.2018)
    BEGLEITETES NACHPROGRAMM B: BANGKOK FÜR KENNER
    26.03. - 29.03.2018

    Aufpreis*:

    € 720 pro Person (DZ)
    € 990 pro Person (EZ)

    Mindestteilnehmerzahl:
    10 Personen**
    (begrenzte Teilnehmerzahl)

    Hinweis:
    Mindestalter: 12 Jahre.
    Haftungsfreistellungserklärung notwendig.

    Laem Chabang (Montag, 26.03.2018)

    Sie kennen Bangkok und die bekannten kulturellen Sehenswürdigkeiten bereits? Dann erkunden Sie mit uns die quirlige Metropole bei diesem Programm auf besondere Weise. Nach Ankunft in Bangkok tauchen Sie bei einer Fahrradtour (englischsprachig) hautnah in das bunte Treiben ein. Auf überwiegend verkehrsberuhigten Wegen entlang von Tempeln und Kanälen entdecken Sie viele unbekannte Seiten der Stadt. Landestypisches Mittagessen unterwegs. Der Rest des Tages gehört Ihnen. Zwei Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Shangri-La.

    Bangkok (Dienstag, 27.03.2018)

    Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihrem Geschmack, bevor Sie am Abend ein weiteres authentisches „Abenteuer“ erwartet: Mit dem Tuk Tuk starten Sie zu einem Streifzug durch das Food-verrückte Bangkok. Überall werden in den Garküchen köstliche Gerichte zubereitet, und beim Besuch verschiedener Straßenmärkte wird Ihnen Ihr Reiseleiter die kulinarische Vielfalt des thailändischen Street Food näherbringen.

    Bangkok (Mittwoch, 28.03.2018)

    Ihr Zimmer steht Ihnen bis zur Abreise zur Verfügung. Abends Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

    Ankunft in Deutschland (Donnerstag, 29.03.2018)

    Änderungen vorbehalten.
    * Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
    ** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

    Ihre individuellen Reise-Arrangements

    Unser Reise Concierge stellt Ihnen gern maßgeschneiderte Reise-Arrangements nach Ihren Wünschen zusammen. Von trendigen Designhotels über luxuriöse Beach Resorts bis hin zu Insidertipps für die spannendsten Metropolen – exklusive Empfehlungen finden Sie hier und unter www.hl-cruises.de/reise-concierge. Ihr Reise Concierge steht Ihnen vor der Reise und an Bord zur Verfügung.

    * Die Vor- und Nachprogramme sowie die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
    = auf Reede (Sternchentext Reiseverlauf)

    Freuen Sie sich auf dieser Reise unter anderem auf folgendes Programm:

    BE.YOU. - Sports & Fitness Powered by Maria Höfl-Riesch

    Liebe Gäste,
    ich freue mich, Ihnen exklusiv an Bord der EUROPA 2 mein Fitness-Programm BE.YOU. vorstellen zu können. BE.YOU. ist ein ganz auf Ihre persönlichen Parameter zugeschnittenes, optimiertes Training, das auf einer individuellen Körperanalyse basiert und auch viele Ernährungstipps beinhaltet. Das Programm wird von den Personal Trainern* ganzjährig angeboten. Auf dieser Reise stelle ich Ihnen BE.YOU. sehr gern persönlich vor, trainiere mit Ihnen und gebe Ihnen, wenn Sie möchten, Anregungen für Ihr individuelles Training.

    Herzliche Grüße – wir sehen uns an Bord!
    ... Weiterlesen

    Liebe Gäste,
    ich freue mich, Ihnen exklusiv an Bord der EUROPA 2 mein Fitness-Programm BE.YOU. vorstellen zu können. BE.YOU. ist ein ganz auf Ihre persönlichen Parameter zugeschnittenes, optimiertes Training, das auf einer individuellen Körperanalyse basiert und auch viele Ernährungstipps beinhaltet. Das Programm wird von den Personal Trainern* ganzjährig angeboten. Auf dieser Reise stelle ich Ihnen BE.YOU. sehr gern persönlich vor, trainiere mit Ihnen und gebe Ihnen, wenn Sie möchten, Anregungen für Ihr individuelles Training.

    Herzliche Grüße – wir sehen uns an Bord!
    Ihre Maria Höfl-Riesch

    Lesen Sie auch den Beitrag zu BE.YOU. in unserem Blog.

    schließen


    Lars Redlich (Comedy-Show)

    «Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran», schreibt die Berliner Morgenpost über den Ausnahmekünstler aus Berlin. Wie kaum ein anderer besitzt Lars Redlich die Fähigkeit, sowohl als Sänger auf großen Showbühnen, als sympathischer Moderator vor der Kamera, als auch als Musik-Kabarettist und Comedian die Zuschauer zu unterhalten und mitzureißen.

    Er war Starsolist bei der Stadientournee von „Disney in Concert“ , verkörperte diverse Hauptrollen in großen Musicalproduktionen, wie u. a. „Danny Zuko“ bei der... Weiterlesen

    «Mit Lars Redlich wächst gerade einer der kommenden großen, vielseitigen Entertainer dieses Landes heran», schreibt die Berliner Morgenpost über den Ausnahmekünstler aus Berlin. Wie kaum ein anderer besitzt Lars Redlich die Fähigkeit, sowohl als Sänger auf großen Showbühnen, als sympathischer Moderator vor der Kamera, als auch als Musik-Kabarettist und Comedian die Zuschauer zu unterhalten und mitzureißen.

    Er war Starsolist bei der Stadientournee von „Disney in Concert“ , verkörperte diverse Hauptrollen in großen Musicalproduktionen, wie u. a. „Danny Zuko“ bei der Europatour von "Grease", „Dr. Frank´n´Furter“ in der „Rocky Horror Show“ oder „Ché“ in „Evita“, ist Preisträger beim renommierten Bundeswettbewerb Gesang, war Top-Act im größten Revue Theater Europas, dem Berliner Friedrichstadt Palast und brillierte zuletzt beim Classic Open Air Festival am Berliner Gendarmenmarkt als Multiinstrumentalist, Sänger und Gastgeber.

    Vor der Kamera stand Lars Redlich sowohl als Schauspieler für diverse TV-Serien wie zuletzt für „SOKO Wismar“ als auch als Moderator u. a. für die große Silvestershow des rbb zusammen mit Jürgen von der Lippe oder der für ihn konzipierten Weihnachtsshow „Lars´ Christmas“. Darüber hinaus hat er seine eigene monatliche Live-Late-Night Show „Berlin in einem Zug“.  

    In seiner einzigartigen Comedy-Soloshow „Lars But Not Least!“ kombiniert der Tausendsassa seine Musikalität mit viel Selbstironie und intelligentem Humor. „Lars But Not Least!“ wurde mit diversen renommierten Kabarett-Preisen ausgezeichnet und begeistert Publikum und Presse, ob in New York, Hamburg oder sogar in Durlangen im Allgäu.

    schließen

    Rhapsody Three (Kammermusik-Konzert)

    Drei Echo-Klassik Awards, zwei charmante Damen, eine Geige von Antonio Stradivari, ein Flügel und ein Baritonsaxophonist – das ist die erfrischende Rezeptur für dieses umwerfende Kammermusikformat. Rebekka Hartmann, Margarita Oganesjan und Markus Maier sind anerkannte Solisten und Kammermusiker in ihren angestammten Genres. Hier bieten die drei Musiker mit Spielfreude und enthusiastischem Zusammenspiel neuartige Klänge in außergewöhnlicher Instrumentenkombination. Gerade die mitreißende Fassung von George Gershwins "Rhapsody in Blue" ist beispielhaft für die... Weiterlesen

    Drei Echo-Klassik Awards, zwei charmante Damen, eine Geige von Antonio Stradivari, ein Flügel und ein Baritonsaxophonist – das ist die erfrischende Rezeptur für dieses umwerfende Kammermusikformat. Rebekka Hartmann, Margarita Oganesjan und Markus Maier sind anerkannte Solisten und Kammermusiker in ihren angestammten Genres. Hier bieten die drei Musiker mit Spielfreude und enthusiastischem Zusammenspiel neuartige Klänge in außergewöhnlicher Instrumentenkombination. Gerade die mitreißende Fassung von George Gershwins "Rhapsody in Blue" ist beispielhaft für die klanglichen Möglichkeiten dieser Besetzung. Lassen Sie sich überraschen und schenken Sie dem Motto "Easy Listening - Tough Playing" ein augenzwinkerndes Vertrauen.

    schließen
    Rebekka Hartmann (Violine)

    Die 1981 in München geborene Rebekka Hartmann begann im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenspiel. Sie studierte in München bei Prof. Andreas Reiner und in Los Angeles bei Prof. Alice Schoenfeld. Weitere wertvolle Impulse... Weiterlesen

    Die 1981 in München geborene Rebekka Hartmann begann im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenspiel. Sie studierte in München bei Prof. Andreas Reiner und in Los Angeles bei Prof. Alice Schoenfeld. Weitere wertvolle Impulse erhielt sie durch internationale Meisterkurse, u. a. mit Rainer Kussmaul.

    Rebekka Hartmann ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, darunter der Internationale Henri Marteau Violin Wettbewerb, Lichtenberg (2005), der internationale Musikwettbewerb „Pacem in Terris“, Bayreuth (2004) und der „Jascha Heifetz Scholarship“, USA (2002).

    Ihre internationale Konzerttätigkeit brachte Rebekka Hartmann mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Justus Frantz, Salvador Mas Conde, Esa Pekka Salonen, Jukka Pekka Saraste und Enoch zu Guttenberg zusammen. Auftritte als Solistin führten sie unter anderem in die Schweiz, nach Großbritannien, Österreich, Asien und in die USA sowie zu bedeutenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival und den Weilburger Schlosskonzerten. Dabei begeisterte die Geigerin bei Auftritten mit renommierten Orchestern wie den Bamberger Symphonikern, den Aachener Symphonikern, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und dem Deutschen Kammerorchester Berlin. Für ihre CD „Birth of The Violin“ erhielt Rebekka Hartmann den Echo Klassik 2012 in der Kategorie „Beste Solistische Einspielung des Jahres“.

    Seit vielen Jahren verbindet Rebekka Hartmann eine tiefe Kammermusikfreundschaft mit der Pianistin Margarita Oganesjan. Das Duo Hartmann-Oganesjan konzertiert weltweit. Rebekka Hartmann spielt auf einer Violine von Antonio Stradivari aus dem Jahre 1675.

    schließen
    Rebekka Hartmann (Violine)

    Die 1981 in München geborene Rebekka Hartmann begann im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenspiel. Sie studierte in München bei Prof. Andreas Reiner und in Los Angeles bei Prof. Alice Schoenfeld. Weitere wertvolle Impulse erhielt sie durch internationale Meisterkurse, u. a. mit Rainer Kussmaul.

    Rebekka Hartmann ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, darunter der Internationale Henri Marteau Violin Wettbewerb, Lichtenberg (2005), der internationale Musikwettbewerb „Pacem in Terris“, Bayreuth (2004) und der „Jascha Heifetz Scholarship“, USA (2002).

    Ihre internationale Konzerttätigkeit brachte Rebekka Hartmann mit Dirigenten wie Christoph Eschenbach, Justus Frantz, Salvador Mas Conde, Esa Pekka Salonen, Jukka Pekka Saraste und Enoch zu Guttenberg zusammen. Auftritte als Solistin führten sie unter anderem in die Schweiz, nach Großbritannien, Österreich, Asien und in die USA sowie zu bedeutenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival und den Weilburger Schlosskonzerten. Dabei begeisterte die Geigerin bei Auftritten mit renommierten Orchestern wie den Bamberger Symphonikern, den Aachener Symphonikern, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn und dem Deutschen Kammerorchester Berlin. Für ihre CD „Birth of The Violin“ erhielt Rebekka Hartmann den Echo Klassik 2012 in der Kategorie „Beste Solistische Einspielung des Jahres“.

    Seit vielen Jahren verbindet Rebekka Hartmann eine tiefe Kammermusikfreundschaft mit der Pianistin Margarita Oganesjan. Das Duo Hartmann-Oganesjan konzertiert weltweit. Rebekka Hartmann spielt auf einer Violine von Antonio Stradivari aus dem Jahre 1675.

    schließen
    Markus Maier (Saxophon)

    Markus Maier studierte klassisches Saxophon am Richard-Strauss-Konservatorium in München und an der Hochschule für Musik in Zürich. Wettbewerbserfolge wie der erste Preis beim „Internationalen Wolfgang Jacobi Wettbewerb für... Weiterlesen

    Markus Maier studierte klassisches Saxophon am Richard-Strauss-Konservatorium in München und an der Hochschule für Musik in Zürich. Wettbewerbserfolge wie der erste Preis beim „Internationalen Wolfgang Jacobi Wettbewerb für Kammermusik der Moderne“ und ein erster Preis beim traditionsreichen, in Paris ausgetragenen „Concours General de Musique et d`Art dramatique Leopold Bellan“ stellten sich ein.

    Im Jahr 1996 wurde das einzigartige und sehr erfolgreiche Saxophontrio Sax Allemande gegründet. Unzählige Konzerte im In- und Ausland und die Veröffentlichung einiger aufsehenerregender CD-Produktionen („Sax at the Opera“ „Goldberg-Variationen“ u. a.) sind seither erfolgt. Einen Höhepunkt markierte der Erhalt des „Echo Klassik award“ für „Ein Kagel Schubert Projekt“ in der Kategorie „Beste Kammermusikeinspielung“ im Jahr 2009. Als Mitglied des Saxophonensembles „Selmer Saxharmonic“ folgte in 2010 für Markus Maier ein weiterer der begehrten „Echos“ für die CD „Flying Saxophone Circus“.

    schließen
    Markus Maier (Saxophon)

    Markus Maier studierte klassisches Saxophon am Richard-Strauss-Konservatorium in München und an der Hochschule für Musik in Zürich. Wettbewerbserfolge wie der erste Preis beim „Internationalen Wolfgang Jacobi Wettbewerb für Kammermusik der Moderne“ und ein erster Preis beim traditionsreichen, in Paris ausgetragenen „Concours General de Musique et d`Art dramatique Leopold Bellan“ stellten sich ein.

    Im Jahr 1996 wurde das einzigartige und sehr erfolgreiche Saxophontrio Sax Allemande gegründet. Unzählige Konzerte im In- und Ausland und die Veröffentlichung einiger aufsehenerregender CD-Produktionen („Sax at the Opera“ „Goldberg-Variationen“ u. a.) sind seither erfolgt. Einen Höhepunkt markierte der Erhalt des „Echo Klassik award“ für „Ein Kagel Schubert Projekt“ in der Kategorie „Beste Kammermusikeinspielung“ im Jahr 2009. Als Mitglied des Saxophonensembles „Selmer Saxharmonic“ folgte in 2010 für Markus Maier ein weiterer der begehrten „Echos“ für die CD „Flying Saxophone Circus“.

    schließen
    Margerita Oganesian (Klavier)

    Margarita Oganesjan ist in Erewan, der Hauptstadt Armeniens, geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht und besuchte die „Hochbegabtenschule für Musik P.I.Tschaikowski“. Mit 13 Jahren... Weiterlesen

    Margarita Oganesjan ist in Erewan, der Hauptstadt Armeniens, geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht und besuchte die „Hochbegabtenschule für Musik P.I.Tschaikowski“. Mit 13 Jahren übersiedelte die Pianistin nach Deutschland und begann mit 15 Jahren als Jungstudentin ihr Studium an der Musikhochschule München bei Vadim Suchanov. Nach dem künstlerischen und pädagogischen Diplom folgte ein Aufbaustudium. Anschließend absolvierte sie die Meisterklasse am Mozarteum Salzburg bei Prof. Alexej Lubimov. Zusätzliche Anregungen bekam die Künstlerin in Meisterkursen von Menahem Pressler, Christoph Schlüren, Klaus Schilde, Svetlana Navassardian, Oxana Jablonskaja u. a. Margarita Oganesjan ist Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Unter anderem gewann sie den 1. Preis beim internationalen „Wolfgang Jacobi Wettbewerb“ für Kammermusik der Moderne und eine Auszeichnung beim „Gasteigwettbewerb für den Musikförderpreis“. Auftritte als Solistin und Kammermusikpartnerin führten sie nach Österreich, Italien, Spanien, Griechenland und in die Schweiz. Außerdem arbeitete sie mit verschiedenen Dirigenten und Orchestern, u. a. mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim.

    Seit Jahren verbindet Margarita Oganesjan eine tiefe Kammermusikfreundschaft mit der Geigerin Rebekka Hartmann, mit der sie weltweit konzertiert.

    schließen
    Margerita Oganesian (Klavier)

    Margarita Oganesjan ist in Erewan, der Hauptstadt Armeniens, geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht und besuchte die „Hochbegabtenschule für Musik P.I.Tschaikowski“. Mit 13 Jahren übersiedelte die Pianistin nach Deutschland und begann mit 15 Jahren als Jungstudentin ihr Studium an der Musikhochschule München bei Vadim Suchanov. Nach dem künstlerischen und pädagogischen Diplom folgte ein Aufbaustudium. Anschließend absolvierte sie die Meisterklasse am Mozarteum Salzburg bei Prof. Alexej Lubimov. Zusätzliche Anregungen bekam die Künstlerin in Meisterkursen von Menahem Pressler, Christoph Schlüren, Klaus Schilde, Svetlana Navassardian, Oxana Jablonskaja u. a. Margarita Oganesjan ist Preisträgerin bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Unter anderem gewann sie den 1. Preis beim internationalen „Wolfgang Jacobi Wettbewerb“ für Kammermusik der Moderne und eine Auszeichnung beim „Gasteigwettbewerb für den Musikförderpreis“. Auftritte als Solistin und Kammermusikpartnerin führten sie nach Österreich, Italien, Spanien, Griechenland und in die Schweiz. Außerdem arbeitete sie mit verschiedenen Dirigenten und Orchestern, u. a. mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim.

    Seit Jahren verbindet Margarita Oganesjan eine tiefe Kammermusikfreundschaft mit der Geigerin Rebekka Hartmann, mit der sie weltweit konzertiert.

    schließen
    Darya Varlamova, Violine

    Die in Minsk (Weißrussland) geborene Geigerin Darya Varlamova stammt aus einem musikalischen Elternhaus. Frühzeitig von ihren Eltern in ihrer Begabung gefördert, erhielt sie ihre erste Ausbildung in der einzigen Spezialschule... Weiterlesen

    Die in Minsk (Weißrussland) geborene Geigerin Darya Varlamova stammt aus einem musikalischen Elternhaus. Frühzeitig von ihren Eltern in ihrer Begabung gefördert, erhielt sie ihre erste Ausbildung in der einzigen Spezialschule in Weißrussland und debütierte mit dem Weißrussischem Philharmonischen Orchester in der Weißrussischen Philharmonie in Minsk im Jahre 2006.

    Ihre erste Wettbewerbsteilnahme war mit 12 Jahren in Tschechien beim Internationalen Violinen-Wettbewerb „Josef Muzika.“ Sie war 1. Preisträgerin beim internationalen „Balys Dvarionas“-Wettbewerb in Litauen und beim „Cornelia Bronzetti“-Wettbewerb in Rumänien. Sie gewann die Silbermedaille bei den fünften internationalen „Junior Delphic Games“ in 2008. Es folgten Konzerteinladungen nach Deutschland und internationale Meisterkurse bei Liana Issakadze und Boris Garlitsky, in dessen Violinklasse sie ihr Bachelorstudium zunächst an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg begann, um es an der Folkwang- Universität der Künste Essen mit Auszeichnung abzuschließen. Gegenwärtig ist sie Masterstudentin an der Hochschule für Musik Hans Eisler Berlin, Klasse Prof. Ulf Wallin und an der Folkwang Universität der Künste, Klasse Prof. Evgeny Sinaiski.

    Sie ist Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter Stiftung und des Rotary Club in Hamburg, des Zonta Club Essen, von Yehudi Menuhin Live- Music- Now Projekt und TONALi Stipendiatin. Namhafte Musikerpersönlichkeiten wie Hatto Beyerle, Dirk Mommertz, Andreas Reiner, Evgeny Sinaiski, Pavel Vernikov und Natalia Prischepenko begleiten ihren künstlerischen Weg.

    2016 gewann sie den „Folkwang Preis“ in der Sparte Musik und wird im Rahmen ihres Bachelorabschlusses eine CD mit Werken von Prokofiev, Schubert und Enescu produzieren.

    Gemeinsam mit ihrem Duo Partner Jonathan Zydek war sie Finalistin des Deutschen Musikrat Wettbewerbes 2017.

    Darya Varlamova spielt eine Violine von Antonio Gragnani aus dem Jahr 1782.

    schließen
    Darya Varlamova, Violine

    Die in Minsk (Weißrussland) geborene Geigerin Darya Varlamova stammt aus einem musikalischen Elternhaus. Frühzeitig von ihren Eltern in ihrer Begabung gefördert, erhielt sie ihre erste Ausbildung in der einzigen Spezialschule in Weißrussland und debütierte mit dem Weißrussischem Philharmonischen Orchester in der Weißrussischen Philharmonie in Minsk im Jahre 2006.

    Ihre erste Wettbewerbsteilnahme war mit 12 Jahren in Tschechien beim Internationalen Violinen-Wettbewerb „Josef Muzika.“ Sie war 1. Preisträgerin beim internationalen „Balys Dvarionas“-Wettbewerb in Litauen und beim „Cornelia Bronzetti“-Wettbewerb in Rumänien. Sie gewann die Silbermedaille bei den fünften internationalen „Junior Delphic Games“ in 2008. Es folgten Konzerteinladungen nach Deutschland und internationale Meisterkurse bei Liana Issakadze und Boris Garlitsky, in dessen Violinklasse sie ihr Bachelorstudium zunächst an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg begann, um es an der Folkwang- Universität der Künste Essen mit Auszeichnung abzuschließen. Gegenwärtig ist sie Masterstudentin an der Hochschule für Musik Hans Eisler Berlin, Klasse Prof. Ulf Wallin und an der Folkwang Universität der Künste, Klasse Prof. Evgeny Sinaiski.

    Sie ist Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter Stiftung und des Rotary Club in Hamburg, des Zonta Club Essen, von Yehudi Menuhin Live- Music- Now Projekt und TONALi Stipendiatin. Namhafte Musikerpersönlichkeiten wie Hatto Beyerle, Dirk Mommertz, Andreas Reiner, Evgeny Sinaiski, Pavel Vernikov und Natalia Prischepenko begleiten ihren künstlerischen Weg.

    2016 gewann sie den „Folkwang Preis“ in der Sparte Musik und wird im Rahmen ihres Bachelorabschlusses eine CD mit Werken von Prokofiev, Schubert und Enescu produzieren.

    Gemeinsam mit ihrem Duo Partner Jonathan Zydek war sie Finalistin des Deutschen Musikrat Wettbewerbes 2017.

    Darya Varlamova spielt eine Violine von Antonio Gragnani aus dem Jahr 1782.

    schließen

    The Magnets (A-cappella-Konzert)

    The Magnets sind eine sechsköpfige britische A-cappella-Band, bestehend aus Nicolas Doodson, Michael Welton, James Fortune, Andrew Frost, Stephen Trowell und Fraser Collins (richtiger Name Colin Fraser).

    Die Gruppe wurde während einer Aufführung von Guys and Dolls auf dem University College London gegründet. Sie unterzeichneten bei der EMI und veröffentlichten im Jahr 2001 ihr erstes Debütalbum „Giving It All That“. In den nächsten paar Jahren sah man sie mit Lisa Stansfield, Michael Ball, Tom Jones und Geri Halliwell touren. Sie traten auch bei der „The Michael... Weiterlesen

    The Magnets sind eine sechsköpfige britische A-cappella-Band, bestehend aus Nicolas Doodson, Michael Welton, James Fortune, Andrew Frost, Stephen Trowell und Fraser Collins (richtiger Name Colin Fraser).

    Die Gruppe wurde während einer Aufführung von Guys and Dolls auf dem University College London gegründet. Sie unterzeichneten bei der EMI und veröffentlichten im Jahr 2001 ihr erstes Debütalbum „Giving It All That“. In den nächsten paar Jahren sah man sie mit Lisa Stansfield, Michael Ball, Tom Jones und Geri Halliwell touren. Sie traten auch bei der „The Michael Parkinson Show“, „Blue Peter“ und „GMTV“ auf.

    2004 veröffentlichte die Band ihr Album „Another Place“, das neun eigene Songs und zwei Coverversionen beinhaltet, ebenfalls mit einer Wiedergabe von Stephen Stills' „For What It's Worth“. Ihr nächstes Album „Gobsmacked“ beinhaltet Lieder wie „Girls & Boys“, im Original von Blur und Sweet Dreams von Beyoncé, sowie Live-Favoriten wie „Poker Face“ von Lady Gaga und „Livin' on a Prayer“ von Bon Jovi.

    schließen

    MS EUROPA 2 - DIE GROSSE FREIHEIT

    Das Schiff

    Legerer Lifestyle für maximal 500 Gäste - mit diesem Konzept hat die EUROPA 2 eine neue Ära für Luxuskreuzfahrten eingeläutet. Luxus, das bedeutet seither eine Fülle von kulinarischen Highlights, erstklassigen Wellness- und Fitness-Angeboten, außergewöhnlicher Bordunterhaltung sowie faszinierenden Landaktivitäten, ergänzt durch ein Höchstmaß an Privatsphäre und individueller Freiheit. Der Berlitz Cruise Guide vergibt dafür seit 2013 die Höchstnote 5-Sterne-plus und nennt die EUROPA 2 schlicht "das beste Kreuzfahrtschiff der Welt".

    Das Schiff anzeigen

    Suiten

    Viel Platz zum Wohlfühlen in unseren Suiten. An Bord gibt es keine Kabinen sondern ausschließlich Suiten mit eigener Veranda. Mit einer Größe von 35 bis 114 m² und unbegrenztem Freiraum.

    Suiten anzeigen

    Restaurants

    Genussreiche Vielfalt in sieben Restaurants. Von moderner gehobener Küche bis zu variationsreichen asiatischen Genüssen. Mal opulent, mal Cuisine légère, mal frisch vom Grill, mal rustikal inspiriert. Auf der EUROPA 2 erwarten Sie jeden Tag sieben Restaurants. Mit flexiblen Tischzeiten und ohne feste Platzzuordnung. Für Genuss nach Ihrem Geschmack.

    Restaurants anzeigen

    Bars

    Stimmungsvolle Abende in sechs stilvollen Bars.
    Drinks, Snacks, Cocktails, die größte Ginauswahl auf See, grandiose Blicke auf das Meer, Live-Musik von Soul bis Jazz, Lounge-Atmosphäre am Pool, Discosounds, bis die Sonneaufgeht: Dies Bars der EUROPA 2 sind der perfekte Ort für entspannte Stunden. 

    Bars anzeigen

    Fitness & Wellness

    Der Spa- und Fitness-Bereich der EUROPA 2 erstreckt sich über 1.000 Quadratmeter und bietet damit viel Platz für ein modernes Fitness-Studio, Saunen sowie professionelle Kosmetikbehandlungen und Massagen. Vor allem aber hat er den Luxus von viel Freiraum: zum Durchatmen und Loslassen. Und ist damit der perfekte Ort, um bei sich anzukommen.

    Fitness & Wellness anzeigen

    Unterhaltung

    Vorhang auf! Erleben Sie auf der EUROPA 2 unvergessliche Events und spektakuläre Shows mit bekannten Künstlern und Stars. Großartige Comedy, Musik von Klassik bis Pop, spannende Vorträge und Talks – immer auf höchstem Niveau. Live-Acts im Club 2, opulente Shows im Theater, hippe DJs in der Sansibar – Sie haben die Wahl, wie Sie den Abend gestalten oder die Nacht zum Tag machen wollen.

    Unterhaltung anzeigen
    MS EUROPA 2 - von Benoa (Bali) nach Laem Chabang (Bangkok) MS EUROPA 2
    »