Mit MS EUROPA von Progreso nach Acapulco

Zum Jahreswechsel ein Feuerwerk der Abwechslung

Rückruf Katalog Drucken

Jetzt buchen Jetzt buchen

Gehen Sie mit der EUROPA auf eine besondere Weihnachtsreise: Mittelamerika beschenkt Sie mit Naturwundern und historischen Denkmälern und zum Jahreswechsel bitten wir vor der Küste Costa Ricas zum rauschenden Fest.


von Progreso nach Acapulco

Reisezeitraum:vom 19.12.2017 bis 07.01.2018 (19 Tage)
Ihr Schiff: MS EUROPA
Reisenummer: EUR1800

17 Tage Seereise ab € 10.990 pro Person
inkl. An- & Abreisepaket ab € 13.320 pro Person

Jetzt buchen Jetzt buchen

Der schmale Landstrich, der Nord- und Südamerika verbindet, ist die Heimat großer Geschichten und ursprünglicher Schönheit – das beweist schon das kleine BELIZE. Bis an die Küste erstreckte sich hier einst Mundo Maya, dessen wichtiges Handelszentrum Altun Ha* noch den früheren Reichtum erahnen lässt. Auch HONDURAS ist stolz auf sein Erbe: Von PUERTO CORTES führen die Spuren des geheimnisvollen Volkes in den Dschungel, zur Hieroglyphentreppe von Copan*. Ebenso unvergesslich verspricht dann auch Weihnachten 2017 zu werden: Wo einst Kolumbus 1502 das Festland betrat, liegt heute TRUJILLO und lockt mit kolonialem Erbe und karibischen Stränden zu einem erholsamen Weihnachtstag.

Ursprünglich, farbenfroh und freundlich – so empfängt Sie auch Panama im entspannten BOCAS DEL TORO. Einen modernen Gegensatz bilden die Gatún-Schleusen*, die der EUROPA am nächsten Morgen den Weg in den PANAMAKANAL weisen. Am pazifischen Ufer erheben sich die Wolkenkratzer von PANAMA-STADT*. Der Kanal brachte Wohlstand in die Hauptstadt, und entlang der Cinta Costera lässt sich sowohl die Skyline als auch die eine oder andere Spezialität genießen. Dass die Stadt schon zur Zeit der Spanier florierte, davon zeugt das Casco Viejo* mit einem hübschen Ensemble aus schmucken Fassaden, malerischen Kirchen und dem heutigen Präsidentenpalast.

Zum Jahresausklang zeigt COSTA RICA ein wahres Feuerwerk an Pflanzenpracht und exotischer Fauna. Fast ein Drittel des Landes steht unter Naturschutz, um die unvergleichliche Vielfalt für die Zukunft zu bewahren. Schon bei PUNTARENAS locken die dichten Mangroven des Rio Tarcoles* zur Suche nach roten Aras, Krokodilen und Brüllaffen. Und wer einmal mitten durch den üppigen Blätterwald schweben möchte, bekommt während einer aufregenden Canopy Tour* die einmalige Gelegenheit. Verbringen Sie am nächsten Tag einen unbeschwerten Start ins neue Jahr auf der PAPAGAYO PENINSULA, wo Tropenwälder und weiße Sandbuchten das paradiesische Bild prägen. Im benachbarten NICARAGUA erreichen Sie über SAN JUAN DEL SUR den Masaya-Vulkan*, dem die Ureinwohner den Spitznamen „brennender Berg“ gaben. Um seinen dampfenden Kegel liegt heute einer der faszinierendsten Nationalparks des Landes.

Zum Abschluss Ihrer Reise bietet Ihnen PUERTO QUETZAL die Wahl, ob Sie noch einmal den Wegen der Maja in den Tikal-Nationalpark* folgen oder lieber eine koloniale Perle für sich entdecken: Im Hochland von GUATEMALA liegt Antigua* – einst die Hauptstadt der Spanier, heute wunderschön bewahrtes UNESCO-Welterbe. Nach einem letzten Seetag heißt es in ACAPULCO Abschied nehmen.

Reiseverlauf

Di, 19.12.2017

Linienflug Frankfurt – Mexiko-Stadt
Transfer in ein First-Class-Hotel
Übernachtung mit Frühstück

Mi, 20.12.2017

Transfer zum Flug nach Merida
Transfer nach Progreso zur Einschiffung
Progreso/Mexiko, Abfahrt 20.00 Uhr

Do, 21.12.2017

Entspannung auf See

Fr, 22.12.2017

Belize-Stadt/Belize , 8.00 - 19.00 Uhr

Sa, 23.12.2017

Puerto Cortes/Honduras, 6.00 - 22.00 Uhr

So, 24.12.2017

Trujillo/Honduras, 8.00 - 15.00 Uhr

Mo, 25.12.2017

Entspannung auf See

Di, 26.12.2017

Puerto Limon/Costa Rica, 7.00 - 20.00 Uhr

Mi, 27.12.2017

Bocas del Toro/Panama , 7.00 - 17.00 Uhr

Do, 28.12.2017

Tagespassage Panamakanal
Isla Flamenco (Panama-Stadt)/Panama , Ankunft ca. 20.00 Uhr

Fr, 29.12.2017

Isla Flamenco (Panama-Stadt)/Panama , Abfahrt 18.00 Uhr

Sa, 30.12.2017

Entspannung auf See

So, 31.12.2017

Puntarenas/Costa Rica, 7.00 - 19.00 Uhr

Mo, 01.01.2018

Papagayo Peninsula/Costa Rica , 13.00 - 22.00 Uhr

Di, 02.01.2018

San Juan del Sur/Nicaragua , 6.00 - 18.00 Uhr

Mi, 03.01.2018

Acajutla/El Salvador, 13.30 - 20.00 Uhr

Do, 04.01.2018

Puerto Quetzal/Guatemala, 6.00 - 19.00 Uhr

Fr, 05.01.2018

Entspannung auf See

Sa, 06.01.2018

Acapulco/Mexiko, Ankunft 07.00 Uhr
Transfer zum Flug über Mexiko-Stadt nach Frankfurt

So, 07.01.2018

Ankunft in Frankfurt

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
= auf Reede

Preistipp

Verlängertes Vergnügen

Kombinieren Sie diese Reise mit der EUR1801 und sparen € 1.900 pro Person (gilt für Kategorie 1-11).

Verständlich und vereinfacht – unsere Preismodelle

¹ Sie bezahlen lediglich den aufgeführten Garantiepreis zur Doppelnutzung pro Person. Die Unterbringung erfolgt je nach Verfügbarkeit in einer Suite der Kategorie 1 – 6. Bei Kombination einer Reise mit einer weiteren Reise in einer Garantiesuite wird kein Kombirabatt gewährt und es ist ein Umzug zwischen den einzelnen Reisen erforderlich. Die Zuteilung einer durchgängigen Suite ist nicht möglich. Ihre genaue Suitennummer erhalten Sie zu Beginn der jeweiligen Reise an Bord (begrenztes Kontingent).

Weitere Reiseinformationen finden Sie in der Rubrik Allgemeine Informationen.

Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.


Inklusivleistungen

Diese Leistungen sind für uns selbstverständlich, und für Sie im Reisepreis (Seereise) bereits enthalten:

Suiten

  • Champagner und Köstlichkeiten zur Begrüßung
  • Minibar (alkoholfreie Erfrischungsgetränke und Bier) und frische Früchte, täglich neu aufgefüllt
  • 24-Stunden-Suitenservice; Butlerservice in den Penthouse Suiten
  • Flatscreen in Ihrer Suite mit Unterhaltungs- und Informationssystem (Media4Cruises), mit persönlichem EUROPA E-Mail-Postfach, einer Auswahl von über 200 Kinofilmen und Filmklassikern, Musik aus diversen Genres sowie Hörspielen
  • Zeitungsservice: jeden Morgen „Die Welt“ als verkürzte Bordausgabe
  • Exklusive Serviceprivilegien in den SPA Suiten und Penthouse Suiten

Resaturants

  • Vier Restaurants ohne Aufpreis: Europa Restaurant mit einer Sitzung und fester Tischordnung beim Abendessen, zwei Spezialitätenrestaurants und ein Buffetrestaurant
  • Hauptmahlzeiten, Zwischenmahlzeiten, Spätaufsteherfrühstück, Kaffee- und Teespezialitäten sowie Patisserie und Mitternachtssnacks, auch individuelle Kostzusammenstellung

Spa & Fitness

  • 15 m langer Meerwasser-Pool, Whirlpool, Fitnessbereich mit Meerblick sowie Golfsimulator
  • Vielfältiges Angebot an Fitnesskursen, im Innenbereich oder unter freiem Himmel
  • OCEAN SPA mit Sauna, Dampfbad und Ruheraum

Kultur & Unterhaltung

  • Sorgsam ausgewählte Gastkünstler und namhafte Stars in intimer und exklusiver Atmosphäre
  • Hochkarätige Klassik, feinste Tanzmusik, Musicalmelodien, Varietékünstler verschiedenster Couleur, Lesungen und Theaterstücke
  • Aktivprogramme und Vortragsreihen von renommierten Lektoren und Experten
  • Bordgeistlicher
  • Gut sortierte Bordbibliothek und Zeitschriftenauswahl
  • Kunst-Galerie mit vielfältigen und wechselnden Ausstellungen

Erlebnisse an Land

  • Shuttletransfer in ausgewählten Häfen
  • Zum Ausleihen: Fahrräder (soweit von den örtlichen Behörden genehmigt), Schnorchelausrüstung, warme Parkas, Regen- und Sonnenschirme
  • Hafeninformationen mit Stadtplan und Tipps für den Landgang
  • Zodiacfahrten zu versteckten Stränden und Buchten (wetter- und routenabhängig)

Rundum sorglos

  • Deutsche Schiff- und Kreuzfahrtleitung sowie eine deutschsprachige Servicecrew
  • Hafen- und Flughafengebühren
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung

VORPROGRAMM A: MEXIKO-STADT

18.12.2017

Linienflug FRANKFURT – MEXIKO-STADT

Transfer ins Hotel Four Seasons. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

19.12.2017

MEXIKO-STADT

Lernen Sie die mittelamerikanische Metropole während einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen kennen. Neben dem historischen Zentrum mit dem Hauptplatz Zócalo und der Kathedrale besuchen Sie auch das Anthropologische Museum.

20.12.2017

MEXIKO-STADT

Transfer zum Flug nach MERIDA und dort Bustransfer weiter nach PROGRESO zur Einschiffung.


VORPROGRAMM B: MEXIKO-STADT & TEOTIHUACAN

17.12.2017

Linienflug FRANKFURT – MEXIKO-STADT

Transfer ins Hotel Four Seasons. Drei Übernachtungen mit Frühstück.

18.12.2017

MEXIKO-STADT

Ein Ausflug führt Sie zu den eindrucksvollen archäologischen Stätten von Teotihuacan. Mit den beiden Pyramiden der Sonne und des Mondes zählt die Anlage zum Welterbe der UNESCO. Zurück in Mexiko-Stadt entdecken Sie nach dem Mittagessen das historische Zentrum mit dem Hauptplatz Zócalo und der Kathedrale.

19.12.2017

MEXIKO-STADT

Heute lernen Sie die mittelamerikanische Metropole weiter kennen. Neben dem Stadtteil Coyocoán mit dem Haus der berühmten Künstlerin Frida Kahlo besuchen Sie nach dem Mittagessen das Anthropologische Museum.

20.12.2017

MEXIKO-STADT

Transfer zum Flug nach MERIDA und dort Bustransfer weiter nach PROGRESO zur Einschiffung.


NACHPROGRAMM A: MEXIKO-STADT

06.01.2018

ACAPULCO

Transfer zum Flug nach MEXIKO-STADT und dort ins Hotel Four Seasons. Übernachtung mit Frühstück.

07.01.2018

MEXIKO-STADT

Lernen Sie die mittelamerikanische Metropole während einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen kennen. Neben dem historischen Zentrum mit dem Hauptplatz Zócalo und der Kathedrale besuchen Sie auch das Anthropologische Museum. Am Abend Linienflug nach FRANKFURT.

08.01.2018

Ankunft in FRANKFURT


NACHPROGRAMM B: MEXIKO-STADT & TEOTIHUACAN

06.01.2018

ACAPULCO

Transfer zum Flug nach MEXIKO-STADT und dort ins Hotel Four Seasons. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

07.01.2018

MEXIKO-STADT

Lernen Sie die mittelamerikanische Metropole während einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen kennen. Neben dem historischen Zentrum mit dem Hauptplatz Zócalo und der Kathedrale besuchen Sie auch das Anthropologische Museum.

08.01.2018

MEXIKO-STADT

Der heutige Ausflug führt Sie zu den eindrucksvollen archäologischen Stätten von Teotihuacan. Mit den beiden Pyramiden der Sonne und des Mondes zählt die Anlage zum Welterbe der UNESCO. Am Abend Linienflug nach FRANKFURT.

09.01.2018

Ankunft in FRANKFURT

Änderungen vorbehalten.
* Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Unterhaltung an Bord

Sie sind live dabei, wenn hochkarätige Künstler und Prominente wie der aus "Let's Dance" bekannte Juror Joachim Llambi einen unvergesslichen Abend bescheren. Auch der Start ins neue Jahr wird vielversprechend: Star-Sopranistin Juliane Banse und Pianist Dejan Lazic laden zum exklusiven Neujahrskonzert ein. Für den Humor an Bord haben wir in diesem Jahr einen besonders schlagfertigen Gast eingeladen: Werner Momsen - die berühmte Klappmaul-Puppe des NDR - bringt Sie mit seinen frechen Sprüchen und seinem norddeutschen Charme zum Schmunzeln.

weitere Informationen zur Weihnachtsreise 

Joachim Llambi, Tänzer

Der gelernte Bankkaufmann und spätere Börsenmakler, belegte mit 16 Jahren seinen ersten Tanzkurs. Er war Finalist bei Weltmeisterschaften und Europameisterschaften. Seit Januar 2012 ist er der verantwortliche Direktor der Professional Division im Deutsche Tanzsportverband eV.

Dem deutschen Fernsehpublikum ist Joachim Llambi durch seine Jurymitgliedschaft in der RTL-Show "Let's Dance" bekanntgeworden. Seit Juli 2011 ist er mit Andrea Kiewel im Home-Team der RTL-Show "Es kann nur E1NEN geben" zu sehen. Gemeinsam mit Mirja Boes moderiert er die bei RTL ausgestrahlte Gameshow "Jungen gegen Mädchen". Er ist in vielen anderen Formaten ein gerngesehener Gast.

Im Februar 2014 erschien sein erstes Buch "Das wollte ich Ihnen schon immer mal sagen" (Sachbuch zum Thema Kritik).

Auf dieser Reise können Sie einen Tanzkurs bei Joachim Llambi belegen.

Peter Gaymann, Car­too­nist

Peter Gaymann, geb.1950 in Freiburg im Breisgau gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Cartoonisten in Deutschland. Nach dem Abschluss seines Studiums (Sozialpädagogik) in seiner Heimatstadt beschloss er bei einer Tasse Kaffee im Tschibo Cafe, seiner Leidenschaft, dem Malen mit Stift und Pinsel nachzugehen und machte sich 1976 als humoristischer Zeichner selbständig. Seitdem wurden rund 70 Bücher von und mit ihm veröffentlicht, viele davon wurden Bestseller. Seine Markenzeichen wurden die Hühner, die mit dem Kürzel P.GAY auf Postkarten, Kalendern, Poster und Radierungen der breiten Öffentlichkeit bekannt wurden. 2014 wurde ihm die Ehre zuteil, nach Janosch und Loriot für die Deutsche Post mit einer Auflage von 70 Millionen zwei Briefmarken zur Osterzeit zu entwerfen. Die Liste von Publikationen in Zeitungen und Zeitschriften ist lang. Für die Frauenzeitschrift „Brigitte“ arbeitet er seit 1990. Seither bringt er in jedem Heft alle zwei Wochen in der Reihe „Die Paar Probleme“ die Herausforderungen im Zusammenleben von Mann und Frau auf den Punkt. Peter Gaymann hat zwei große Kinder und zwei kleine Enkel und lebt mit seiner Frau Viktoria in Köln. Neben seiner Familie liebt er Italien besonders Rom. Hier hat er mal 5 Jahre gewohnt. Nicht nur in seinem Atelier, sondern auch in den Ferien zeichnet er gerne.

Für diese Reise hat Peter Gaymann rund 100 Originale aus seinem Kölner Atelier zusammengestellt. Es ist eine wunderbare Mischung von Zeichnungen, Cartoons und Collagen aus seinem nunmehr 40jährigen Schaffen. Und natürlich sind sie auch dabei: die berühmten Gaymann-Hühner. Einer Serie von 12 Blättern musizierender Hühner ist u.a. auch mit an Bord. Peter Gaymann zeichnet sehr gerne auf Reisen. „Reiseskizzen“ nennt er diese Arbeiten und sie gehören zu seinen ganz persönlichen Lieblingswerken. Auf der EUROPA hat er natürlich auch sein Skizzenbuch dabei.

Gibson Brothers, Band

Geboren sind die drei Brüder auf der zauberhaften, karibische Trauminsel Martinique. 1976 bekamen sie ihren ersten Nr. 1 Hit in Frankreich und im Jahre 1978 dehnte sich der Bekanntheitsgrad auf ganz Europa aus. Zwei Jahre später landeten sie mit ihrem ersten Welt – Hit “CUBA” eine Erst Platzierung in 21 Ländern, einschließlich der USA. Drei Jahre nach dem großen Erfolg erscheint der größte Hit der Gruppe mit dem Titel “QUE SERA, MI VIDA (If You Should Go )”. GIBSON BROTHERS ist: Party, Spaß, Action auf der Bühne mit ihren Salsa – Disco – Rhythmen. Neue CD-Single, ”HAPPY PEOPLE”, komponiert vom gleichen Produzenten – Team des Nr.1 Hits “COCO JAMBOO” (Mr. President). Dieser Titel wird in Frankreich und Belgien ein großer Hit! Die aktuelle CD kam Ende März 2002 auf den internationalen Markt, produziert vom gleichen Produzententeam wie DJ BOBO.

Hits der GIBSON BROTHERS:

* QUE SERA MI VIDA 27 Wochen Charts – Nr. 4
* CUBA 15 Wochen Charts – Nr. 12
* MARIANA 18 Wochen Charts – Nr. 14
* LATIN AMERICA 9 Wochen Charts – Nr. 28
* OOH WHAT A LIFE 8 Wochen Charts – Nr. 32
* NON STOP DANCE 6 Wochen Charts – Nr. 39

Werner Momsen alias Detlef Wutschik, Kabarettist und Puppenspieler

Detlef Wutschik wurde 1966 an einem sonnigen Tag in einer kleinen Stadt nahe Bremen geboren. Während er die ersten Jahre hauptsächlich mit Aufwachsen und zur Schule gehen verbrachte, entdeckte er 1976 als Eichhörnchen im Schulmärchen seine Leidenschaft für die Bühne. Vom Schul- und Boulevardtheater ging es für ihn über die Umwege Handwerksausbildung, Studium und Berufsschullehramt für Farbtechnik und Raumgestaltung zum Puppentheater.
Er spielt/spielte neben seinen Solo-Auftritten bereits in verschiedenen Besetzungen, u.a. bei Ralf Königs Puppenshow „Kondom des Grauens“, am Düsseldorfer Marionettentheater, bei der Sesamstraße, Käpt’n Blaubär und dem Kabarett Männergestalten.
Er liebt ausgefallene Rollen und entwickelt Typen für die Bühne, für Walk-Acts und Situationen, die es vielleicht noch gar nicht gibt. Seine bekannteste Figur ist das Hamburger Klappmaul, Werner Momsen.
Wenn er nicht gerade unterwegs ist, genießt er es, in der wunderschönen Stadt Hamburg zu leben wo er auch regelmäßig für den NDR im Einsatz ist.


MS EUROPA Concert Series

In Zusammenarbeit mit einigen der renommiertesten Opernhäusern und Partnern präsentieren wir Ihnen auf fast jeder Reise unter den 'MS EUROPA Concert Series' strahlende Stimmen, virtuose Instrumentalisten und berauschendes Ensemblespiel. Und manche Überraschung: Denn nicht selten finden sich internationale Künstler ganz spontan zusammen und sorgen für - im wahrsten Sinne des Wortes - einmalige Konzerterlebnisse an Bord und an Land. 

Auf dieser Reiser erleben Sie Juliane Banse (Sopran), Christoph Poppen (Geige), Dejan Lazic (Klavier), Thomas Ruge (Cello).

Juliane Banse, Sopranistin

Juliane Banse studierte bei Brigitte Fassbaender und Daphne Evangelatos in München. Seit ihrem Bühnendebüt als Zwanzigjährige in der Rolle der Pamina in der Zauberflöten-Inszenierung von Harry Kupfer an der Komischen Oper Berlin hat Juliane Banse ihre künstlerische Vielseitigkeit in zahlreichen Partien (u.a. Marzelline, Gretel, Susanna, Ilia, Fiordiligi, Gräfin, Elvira, Arabella, Leonore) unter Beweis stellen können. Heute ist sie auf den großen internationalen Opernbühnen zu Hause, darunter Brüssel, Salzburg, Wien, München und Zürich und arbeitet mit namhaften Orchestern und Dirigenten wie Claudio Abbado, Pierre Boulez, Riccardo Chailly, Bernard Haitink, Lorin Maazel, Kent Nagano, André Previn, Nikolaus Harnoncourt, Simon Rattle und Franz Welser-Möst. Als Liedsängerin gastiert Juliane Banse u.a. bei der Schubertiade Schwarzenberg, am Wiener Konzerthaus und in der Londoner Wigmore Hall. Gleich zwei ihrer zahlreichen CD-Aufnahmen erhielten den Echo Klassik: Braunfels' Jeanne D'Arc mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra (Welt-Ersteinspielung des Jahres) und Mahlers 8. Sinfonie mit dem Tonhalle Orchester Zürich (Sinfonische Einspielung des Jahres/19. Jahrhundert). Weiter seien erwähnt die Liedeinspielung Tief in der Nacht mit Aleksandar Madzar (nominiert für den BBC Music Award), sowie die mehrfach preisgekrönte Aufnahme ausgewählter Vokalwerke von Charles Koechlin mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter Leitung von Heinz Holliger (hänssler).

Erleben Sie Juliane Banse zusammen mit Pianist Dejan Lazic beim Neujahrskonzert.

Dejan Lazic, Pianist

Dejan Lazic wurde in Zagreb, Kroatien, in eine Musiker-Familie geboren. Er wuchs in Salzburg auf, wo er am Mozarteum studierte. Seine erfrischenden Interpretationen des Klavierrepertoires haben ihn zu einem außergewöhnlichen und international sehr gefragten Künstler werden lassen. Er spielt mit Orchestern wie dem Budapest Festival Orchestra, dem NDR Sinfonieorchester Hamburg, dem Konzerthausorchester Berlin, den Bamberger Symphonikern, dem Chicago Symphony, dem London Philharmonic, dem Philharmonia Orchestra, dem Helsinki Philharmonic und dem Australian Chamber Orchestra. Konzertreisen führen ihn regelmäßig nach Asien, wo er mit Orchestern wie dem NHK Symphony, dem Yomiuri Nippon, dem Seoul Philharmonic und dem Hong Kong Philharmonic auftritt. Mit Dirigenten wie Iván Fischer, Andris Nelsons, Giovanni Antonini, Robert Spano, John Storgårds, Krysztof Urbanski, Lionel Bringuier, Vasily Petrenko und Osmo Vänskä verbindet ihn eine gute und enge Zusammenarbeit.

Neben seiner Solokarriere ist Dejan Lazic ein passionierter Kammermusiker. Vor kurzem noch „Artist in Residence“ beim Netherlands Chamber Orchestra, gab er Solo-Rezitale im Concertgebouw Amsterdam, in der Queen Elizabeth Hall London, im Münchner Prinzregententheater, in der Tonhalle Zürich, im Kennedy Center Washington, im Lincoln Center New York und im Sydney Opera House. Dejan Lazic ist auch als Komponist aktiv. Sein Œuvre umfasst Werke für Klavier, Kammermusik und Orchesterwerke sowie Kadenzen für Klavierkonzerte von Mozart, Haydn und Beethoven. Im Sommer 2014 brachte er beim Aspen Music Festival unter Leitung von Robert Spano sein eigenes Klavierkonzert im istrischen Stil, Op. 18, zur Uraufführung. Dejan Lazic lebt heute in Amsterdam.

Christoph Poppen, Dirigent und Geiger

Der Name Christoph Poppen steht seit Beginn seiner Dirigentenkarriere für innovative Programmatik und ein breit gefächertes Engagement für zeitgenössische Musik. Zahlreiche Gastdirigate führten ihn u.a. zu den Bamberger Symphonikern, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, den Wiener Symphonikern, dem Orchestre Philharmonique de Radio France, dem Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo, dem New Japan Philharmonic, dem Singapore Symphony Orchestra und zur Camerata Salzburg.
Poppen gilt als äußerst gefragter Operndirigent, zuletzt leitete er Neuinszenierungen von Glucks „Iphigénie in Aulis“ an der Staatsoper Stuttgart und Mozarts „Entführung aus dem Serail“ am Aalto Theater in Essen. Von 1995 bis 2006 war Christoph Poppen Dirigent und künstlerischer Leiter des Münche¬ner Kammerorchesters, 2006 wurde er Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken und übernahm so in seiner ersten Saison die künstlerische Verantwortung auch für die Fusionierung des Orchesters mit dem Rundfunkorchester Kaiserslautern. Christoph Poppen ist Begründer und künstlerischer Leiter des Internationalen Musikfestivals Marvão in Portugal, das im Juli 2016 zum dritten Mal stattfinden wird.
Als Pädagoge lehrte Christoph Poppen von 1988 bis 1995 an der Hochschule für Musik in Detmold und folgte 1995 einem Ruf an die Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, deren Rektor er später wurde. Im Jahre 2000 wurde er mit dem Verdienstorden des Landes Berlin ausgezeichnet. Von 2000 bis 2005 war Christoph Poppen künstlerischer Leiter des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD. Seit 2003 ist er Professor für Violine und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater München.

MS EUROPA Concert Series

Familienreise

Auf dieser Familienreise haben Ihre Liebsten ihr ganz individuelles Programm an Land. Erfahrene Betreuer sorgen dafür, dass bei speziellen Kinder- und Teensausflügen* die Erkundung von Neuland für alle Nachwuchskreuzfahrer ab vier Jahren immer zu einer spannenden Unternehmung wird. Natürlich bieten wir auch Familienausflüge* an, die auf gemeinsame Entdeckungen von Ihnen und Ihren Kindern abgestimmt sind. Zurück an Bord klingt bei einem gemeinsamen Abendessen von Kindern und Betreuern im Lido Café ein ereignisreicher Tag aus. Auf Wunsch kümmert sich danach ein Babysitter* um Ihre Kleinen. Damit Sie auch in Ruhe aus schlafen können, bieten wir an Seetagen den Langschläfer-Service an: Liebevolle Nannies holen dann Ihre Sprösslinge um 8.00 Uhr zum Frühstücken ab. Und an Tagen mit Landgängen erlauben Ihnen angepasste Betreuungszeiten, auch einmal ohne Ihren Nachwuchs an Ausflügen* teilzunehmen.

*kostenpflichtig

Familienreise