Mit MS EUROPA von Shanghai nach Kobe

Von Ländern des Lächelns und der aufgehenden Sonne

Rückruf Katalog Drucken

Jetzt buchen Jetzt buchen

Unter den Dächern der Pagoden scheint die Zeit stehengeblieben zu sein, während die belebten Straßen mit moderner Architektur beeindrucken. Erleben Sie die kontrastreichen Fernost-Staaten China, Südkorea und Japan zur Zeit der Kirschblüte.


von Shanghai nach Kobe

Reisezeitraum:vom 28.03.2017 bis 12.04.2017 (15 Tage)
Ihr Schiff: MS EUROPA
Reisenummer: EUR1706

14 Tage Seereise ab € 7.290 pro Person
inkl. An- & Abreisepaket ab € 8.860 pro Person

Jetzt buchen Jetzt buchen

Höhepunkte Ihrer Reise

  • UNESCO-Weltkulturerbe: Changdeokgung-Palast*, Grottentempel Seokguram und Bulguksa-Tempel in Gyeongju*, Burg Himeji*, Itsukushima-Schrein*
  • Kaiserstadt Peking*
  • Besuch der Chinesischen Mauer*
  • Japans Tempel und Schreine – Schintoismus und Zen-Buddhismus
  • Kirschblütenzeit in Japan (wetterabhängig)
  • Neue Häfen: Tianjin (Peking)/China, Dalian/China, Cheju/Republik Korea, Fukuoka/Japan, Kobe/Japan

Reiseverlauf

Di, 28.03.2017

Linienflug Deutschland – Shanghai

Mi, 29.03.2017

Shanghai
Transfer zur Einschiffung auf die EUROPA
Shanghai/China, 19.00 Uhr Abfahrt**

Shanghai/China
Erleben Sie im Vorprogramm* Shanghai – Faszination der Gegensätze.

Do, 30.03.2017

Entspannung auf See

Fr, 31.03.2017

Qingdao (Tsingtau), 8.00 Uhr – 18.00 Uhr

Qingdao (Tsingtau)/China
Entdecken Sie die heutige Millionenstadt auf deutschen Spuren: Vom Xiao-Yu-Shan-Berg* genießen Sie einen wunderbaren Blick auf die roten Ziegeldächer der Altstadt, bevor wir Sie in einer Brauerei* zu einer Kostprobe deutsch-chinesischer Tradition einladen – natürlich nach deutschem Reinheitsgebot. Als „Heimat unsterblicher Wesen“ gelten die Felsformationen des Heiligen Berges Lao-Shan*. Wandern Sie an seinen bezaubernden Hängen, und werfen Sie im daoistischen Taiqing-Tempel eine Glücksmünze in den Brunnen.

Sa, 01.04.2017

Tianjin (Peking), 21.00 Uhr Ankunft

Tianjin (Peking)/China
Zwei Nächte liegt die EUROPA vor Tianjin, das Peking als Hafen dient. Die ehemalige Garnisonsstadt selbst bietet neben zahlreichen Konzerthäusern sowie kleinen Läden im Stil der Ming-Zeit* und dem mit Millionen Scherben verzierten Porzellanhaus* selbst viel Sehenswertes. Das historische und moderne Gesicht Chinas lernen Sie bei Ihrem Ausflug nach Peking* kennen. Flanieren Sie auf dem riesigen Tian’anmen-Platz, in dessen Zentrum die Marmorstatue des Mao Zedong alles überragt. Am nördlichen Ende des Platzes des Himmlischen Friedens erhebt sich die Verbotene Stadt mit exakt 9.999?½ Zimmern – nur der Himmel darf einen Palast mit 10.000 Räumen besitzen. Hoch in die Wolken wachsen Pekings futurische Hochhäuser über die Sie bei Ihrer Rückfahrt staunen werden. Doch das wohl ergreifendste Bauwerk Chinas ist und bleibt die Chinesische Mauer* – überzeugen Sie sich selbst!

So, 02.04.2017

Tianjin (Peking)

Mo, 03.04.2017

Tianjin (Peking), 18.00 Uhr Abfahrt

Di, 04.04.2017

Dalian, 8.00 Uhr - 18.00 Uhr

Dalian/China
Das milde Klima der Region lässt die Apfelbäume blühen und macht die umliegenden Strände zu einem beliebten Ziel für die Sommerfrische. Sammeln Sie Impressionen der Hafenstadt bei Ihrer Fahrt auf der Binhai Road*, die sich zwischen Bergen und Wäldern die Küste entlang schlängelt. Zurück in Dalian wechseln Sie in die Trambahn* – ein Relikt der japanischen Besatzungszeit. In die Zeit der Konflikte mit Russland und Japan führt Sie der Besuch von Lüshun*, und dort in das Gefängnis, welches heute als nationales Denkmal gilt.

Mi, 05.04.2017

Incheon (Seoul)/Republik Korea, 14.00 Uhr Ankunft**

Incheon (Seoul)/Republik Korea
Erleben Sie Südkoreas Hauptstadt zwischen gestern und heute: Bereits im 14. Jahrhundert herrschte die Joseon-Dynastie von hier aus über weite Teile des Landes. Ihr Erbe findet sich heute in fünf erhaltenen Palästen wieder – besonders sehenswert ist Changdeokgung Palace* mit dem geheimen Garten Biwon. Der kleinste Palast, der Deoksugung Palace* liegt umgeben von Wolkenkratzern, die ebenso wie das World-Cup-Stadion* das moderne Stadtbild prägen. Verschaffen Sie sich vom Namsan Mountain*, der sich mitten im Herzen Seouls erhebt, einen Panoramablick über die Metropole. Ein buntes Angebot aus Porzellan, handgeschöpftem Papier und traditionellen Statuen bietet Ihnen die Mary’s Alley*, wo kleine Antiquitätenläden und Galerien zu einem Besuch locken.

Do, 06.04.2017

Incheon (Seoul), 18.00 Uhr Abfahrt**

Fr, 07.04.2017

Cheju, 13.00 Uhr - 19.00 Uhr

Cheju/Republik Korea
An den schwarzen Stränden der subtropischen Vulkaninsel machen Sie Bekanntschaft mit den Haenyos*-Frauen, die ohne Sauerstoffgeräte für Minuten in die Tiefe abtauchen. Diese Tradition wird ebenso gepflegt wie die Bonsai-Kunst im Bunjae Artpia Park*, einem der größten botanischen Gärten dieser Art auf der Welt. Dagegen ist das leuchtend-grüne Grasland um den Sangumburi-Krater* ein Beispiel für die reine Schönheit der Natur.

Sa, 08.04.2017

Pusan, 8.00 Uhr - 18.00 Uhr

Pusan/Republik Korea
Die zweitgrößte Stadt des Landes schmiegt sich an die umliegende Bergkette und begeistert mit vielfältigen Aussichten: Verschaffen Sie sich vom 120 m hohen Tower im Yongdusan-Park* einen Rundumblick über die umliegenden Buchten, oder bleiben Sie im Hafen, um die Auswahl des größten Fischmarkts* Koreas zu erleben. Alternativ besuchen Sie in Gyeongju* das untergegangene Königreich der Silla: Der Tempelkomplex und die Seokguram-Grotte vereinen eindrucksvoll buddhistischen Glauben mit vollendeter fernöstlicher Architektur.

So, 09.04.2017

Fukuoka/Japan, 8.00 Uhr - 17.00 Uhr

Fukuoka/Japan
Bis in das Jahr 300 v. Chr. reicht die Geschichte der „Wiege der japanischen Zivilisation“ zurück, die dank ihrer Lage früh Handelsbeziehungen zu China pflegte. Mehr über die Gründungsgeschichte erfahren Sie bei den Schlossruinen Fukuokas, in deren Nähe sich im Ohori-Park* eine Oase der Ruhe eröffnet. Bewundern Sie inmitten der idyllischen Wasser- und Gartenlandschaft die Skyline – und einen der höchsten Küstentürme Japans: den 234 m hohen Fukuoka Tower*.

Mo, 10.04.2017

Hiroshima, 8.00 Uhr - 18.00 Uhr

Hiroshima/Japan
Gleich sechs Flussarme durchziehen das moderne Hiroshima, und locken zu einer individuellen Fahrt mit einem der zahlreichen Ausflugsboote. Machen Sie einen Stopp beim Friedenspark, wo Mahnmale an die Vergangenheit erinnern. Ein magischer Anblick begrüßt Sie bei der Ankunft auf der Heiligen Insel Miyajima*: Japans berühmtestes Wahrzeichen, das rote Torii-Tor des Itsukushima-Schreins scheint über dem Wasser zu schweben.

Di, 11.04.2017

Himeji, 8.00 Uhr - 18.00 Uhr
Kobe, 21.30 Uhr Ankunft
Übernachtung an Bord

Himeji/Japan
Hoch über der Stadt erheben sich die weißen Mauern der Burg von Himeji*, und laden Sie ein, einen der größten Kulturschätze Japans zu entdecken. Bezaubernd sind die Teehäuser, Seen und Wasserfälle der Koko-en-Gärten nicht nur zur Zeit der Kirschblüte – ein Kleinod der Gartenkunst Japans.

Mi, 12.04.2017

Kobe
Transfer nach Osaka zum Linienflug nach Frankfurt

Kobe/Japan
Nach einer Übernachtung an Bord treten Sie die Heimreise an – oder bleiben für unser Nachprogramm* in Tokio.

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
** tidenabhängig

Preistipp

Attraktiver Kombirabatt bis € 1.400

Bei Kombination der Reisen EUR1705 und EUR1706 sparen Sie € 750 oder bei EUR1706 und EUR1707 sparen Sie € 1.400.

Verständlich und vereinfacht – unsere Preismodelle

¹ Sie bezahlen lediglich den aufgeführten Garantiepreis zur Doppelnutzung pro Person. Die Unterbringung erfolgt je nach Verfügbarkeit in einer Suite der Kategorie 1 – 6. Bei Kombination mehrerer Reisen in einer Garantiesuite ist ein Umzug zwischen den einzelnen Reisen erforderlich. Die Zuteilung einer durchgängigen Suite ist nicht möglich. Ihre genaue Suitennummer erhalten Sie zu Beginn der jeweiligen Reise an Bord (begrenztes Kontingent).

Weitere Reiseinformationen finden Sie in der Rubrik Allgemeine Informationen.

Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.


Inklusivleistungen

Der Reisepreis (Seereise) umfasst unter anderem Folgendes:

  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension (Frühstück, Spätaufsteherfrühstück, Bouillon, Mittagessen, Nachmittagskaffee und -teezeit, Abendessen, Mitternachtssnack), auch individuelle Kostzusammenstellung
  • 24-Stunden-Suitenservice
  • Champagner und Obst am Anreisetag in Ihrer Suite
  • Täglich neu gefüllte Minibar in Ihrer Suite
  • Täglich wechselndes Unterhaltungsprogramm mit Seminaren, wissenschaftlichen Vorträgen und Workshops, Filmvorführungen und Gesprächsrunden sowie einem niveauvollen Abendprogramm z. B. mit Live-Konzerten und Lesungen
  • Kostenlose Benutzung der Bordeinrichtungen und -ausrüstungen wie Bibliothek, Sauna, Fitnessbereiche, Golfsimulator, Laptops, Schnorchelausrüstung, Fahrräder (nach behördlicher Genehmigung)
  • Fernseher mit umfangreichem Unterhaltungs- und Informationsprogramm sowie E-Mail und Internet (kostenpflichtig) in Ihrer Suite
  • Erlebnis-Zodiacfahrten (abhängig von Route und Wetterverhältnissen) sowie Anlandungen oder Rundfahrten in bordeigenen Zodiacs oder Tendern
  • Verleih von wasserdichten, warmen Parkas für Zodiacanlandungen (abhängig von Destination)
  • Umfangreiche EUROPA Reiseausrüstung mit detaillierten Länderinformationen, Pocket-Reiseführer und Kartenmaterial, Schulter- und Dokumententasche, Kofferanhängern
  • Deutsche Schiff- und Kreuzfahrtleitung sowie eine deutsch-sprachige Servicecrew mit Reise Concierge, Hostess, Kreuzfahrtberatung, Touristikbüro, Reiseleitern etc.
  • Hafen- und Flughafengebühren
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung

VORPROGRAMM A: SHANGHAI – FASZINATION DER GEGENSÄTZE

26.03.2017

Linienflug Deutschland – Shanghai

27.03.2017

Shanghai

Gleich nach der Ankunft in der chinesischen Megacity erwartet Sie das erste Highlight: Mit dem Transrapid geht es vom Flughafen direkt ins Zentrum der Stadt. Von der Bahnstation erfolgt der Transfer ins Four Seasons Hotel Shanghai at Pudong. Mit einem gemeinsamen Abendessen endet Ihr erster Tag im Reich der Mitte. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

28.03.2017

Shanghai

Der heutige Tag ist dem Shanghai der Gegenwart gewidmet. Nachdem Sie beim Besuch des Museums für Stadtplanung einen Einblick in die ehrgeizigen Entwicklungspläne der Metropole bekommen haben, besuchen Sie das moderne Finanzund High-Tech-Viertel Pudong mit seinen beeindruckenden futuristischen Hochhäusern der Superlative. Bei guter Sicht erwartet Sie vom Jin-Mao-Tower, einem der höchsten Gebäude Chinas, ein eindrucksvoller Blick über die Stadt. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Entdeckungen zur Verfügung. Wie wäre es am Abend mit dem optionalen Besuch einer Akrobatikshow (gegen Gebühr).

29.03.2017

Shanghai

Überwiegend zu Fuß entdecken Sie das historische Shanghai: Lassen Sie sich von den prachtvollen Bauten entlang der legendären Uferpromenade Bund beeindrucken, und bestaunen Sie die typisch chinesische Architektur in der Altstadt mit dem Yu-Garten. Nach dem Mittagessen entdecken Sie das „Paris des Ostens“ beim Besuch des Villenviertels der einstigen französischen Konzession. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung auf die EUROPA.


VORPROGRAMM B: HÖHEPUNKTE IM REICH DER MITTE: XIAN, PEKING UND SHANGHAI

21.03.2017

Linienflug Deutschland – Peking

22.03.2017

Peking

Transfer in ein First-Class-Hotel. Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Besichtigungen in der chinesischen Hauptstadt mit dem Besuch des kaiserlichen Sommerpalastes. Vier Übernachtungen mit Frühstück.

23.03.2017

Peking

Sie starten den Tag mit dem Besuch des Stadtplanungs- Museums, dem idealen Ort, um einen Überblick über die Geschichte der Stadt und die visionären Zukunftspläne zu bekommen. Eine weitere Attraktion ist das futuristische Opernhaus des Stararchitekten Paul Andreu am Platz des Himmlischen Friedens. Nach dem Mittagessen erwartet Sie eine ausführliche Besichtigung der imposanten Palastanlage der Verbotenen Stadt.

24.03.2017

Peking

Freuen Sie sich heute auf eines der Wahrzeichen Chinas – die Große Mauer, mit knapp 9.000 km Länge das größte von Menschen jemals errichtete Bauwerk. Beim Besuch eines relativ gut erhaltenen und restaurierten Abschnitts bekommen Sie einen Eindruck von den Dimensionen der scheinbar endlosen Mauer. Einfaches, landestypisches Mittagessen unterwegs.

25.03.2017

Peking

Bei einer Rikschafahrt durch die Hutongs, ein Gewirr von historischen Gassen und alten, traditionellen, einstöckigen Häusern mit Innenhöfen, lernen Sie das alte Peking kennen. Anschließend geht es zum bedeutenden Himmelstempel, der sich in einer großen Parkanlage befindet. Gestalten Sie den Rest des Tages ganz nach Ihrem eigenen Geschmack, und entdecken Sie Peking auf eigene Faust. Mit einem Abendessen, zu dem Ihnen die typische Peking-Ente serviert wird, klingt Ihr Aufenthalt in Peking aus.

26.03.2017

Peking

Transfer zum Linienflug nach Xian und weiter in ein First- Class-Hotel. Gemeinsames Abendessen. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

27.03.2017

Xian

Am Morgen geht es zur Besichtigung einer weltberühmten Sehenswürdigkeit Chinas: Die Terrakotta-Armee gilt als eine der wichtigsten archäologischen Ausgrabungen des 20. Jh. Vor über 2.200 Jahren wurde die imposante Grabanlage, die von einer Armee von Tonsoldaten für immer bewacht werden sollte, im Auftrag des ersten chinesischen Kaisers geschaffen. Erst 1974 wurde die Anlage rein zufällig entdeckt, als Bauern versuchten, einen Brunnen zu bohren. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie die Altstadt mit der Stadtmauer und das Wahrzeichen Xians, die Große Wildganspagode.

28.03.2017

Xian

Transfer zum Linienflug nach Shanghai. Der Nachmittag ist dem Shanghai der Gegenwart gewidmet: Sie besuchen das moderne Finanz- und High-Tech-Viertel Pudong mit seinen beeindruckenden futuristischen Hochhäusern der Superlative. Bei guter Sicht erwartet Sie vom Jin-Mao-Tower, einem der höchsten Gebäude Chinas, ein eindrucksvoller Blick über die Stadt. Wie wäre es am Abend mit dem optionalen Besuch einer Akrobatikshow (gegen Gebühr)? Übernachtung mit Frühstück in einem First-Class-Hotel..

29.03.2017

Shanghai

Überwiegend zu Fuß entdecken Sie das historische Shanghai: Lassen Sie sich von den prachtvollen Bauten entlang der legendären Uferpromenade Bund beeindrucken, und bestaunen Sie die typisch chinesische Architektur in der Altstadt mit dem Yu-Garten. Nach dem Mittagessen entdecken Sie das „Paris des Ostens“ beim Besuch des Villenviertels der einstigen französischen Konzession. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung auf die EUROPA.


NACHPROGRAMM A: TOKIO – TRADITION UND MODERNE

12.04.2017

Kobe

Mit dem Shinkansen, einem der schnellsten Züge der Welt, fahren Sie heute nach Tokio. Nach dem Mittagessen starten Sie Ihre Entdeckungsreise durch die pulsierende Hauptstadt mit einer ersten Orientierungsfahrt. Von der Aussichtsplattform eines bedeutenden Wolkenkratzers erschließen sich Ihnen erst die wahren Ausmaße der 9-Millionen-Stadt. Zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

13.04.2017

Tokio

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen bekommen Sie weitere Eindrücke von Tokio. Sicher wird die Metropole voller Kontraste auch Sie immer wieder in Staunen versetzen. Freuen Sie sich auf einen Spaziergang durch den Ostgarten des Kaiserpalasts und den Besuch des Meiji-Schreins, der den Seelen von Kaiser Meiji und seiner Frau, Kaiserin Shoken, gewidmet ist. Nachmittags lädt das Geschäfts- und Vergnügungsviertel Ginza mit seinen eleganten Geschäften zu einem Bummel ein.

14.04.2017

Tokio

Transfer zum Linienflug nach Frankfurt.


NACHPROGRAMM B: JAPANISCHE KAISERSTÄDTE: KYOTO, NARA UND TOKIO

12.04.2017

Kobe

Transfer nach Kyoto. Nach dem Mittagessen checken Sie in einem First-Class-Hotel ein. Wie wäre es am Abend mit einem Bummel durch das Viertel Gion, auch bekannt als Geisha- Viertel, das noch heute den Charme des alten Kyoto versprüht? Drei Übernachtungen mit Frühstück.

13.04.2017

Kyoto

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen entdecken Sie weitere Höhepunkte der geschichtlich und kulturell wichtigsten Stadt Japans, die mit ihren bedeutenden Bauwerken als Einzige von den Bombardierungen des Zweiten Weltkriegs verschont blieb und dadurch eine der besterhaltenen Großstädte Japans ist. Lassen Sie sich von den zahlreichen Tempeln, Schreinen, Palästen und Gärten verzaubern.

14.04.2017

Kyoto

Der heutige Ganztagesausflug mit Mittagessen führt Sie nach Nara. Zahlreiche Tempel und Schreine sowie der große kaiserliche Palast vermitteln die Größe und Schönheit der einstigen Kaiserstadt.

15.04.2017

Kyoto

Mit dem Shinkansen, einem der schnellsten Züge der Welt, fahren Sie heute nach Tokio. Nach dem Mittagessen starten Sie Ihre Entdeckungsreise durch die pulsierende Hauptstadt mit einer ersten Orientierungsfahrt. Von der Aussichtsplattform eines bedeutenden Wolkenkratzers erschließen sich Ihnen erst die wahren Ausmaße der 9-Millionen-Stadt. Zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

16.04.2017

Tokio

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen bekommen Sie weitere Eindrücke von Tokio. Sicher wird die Metropole voller Kontraste auch Sie immer wieder in Staunen versetzen. Freuen Sie sich auf einen Spaziergang durch den Ostgarten des Kaiserpalasts und den Besuch des Meiji-Schreins, der den Seelen von Kaiser Meiji und seiner Frau, Kaiserin Shoken, gewidmet ist. Nachmittags lädt das Geschäfts- und Vergnügungsviertel Ginza mit seinen eleganten Geschäften zu einem Bummel ein.

17.04.2017

Tokio

Transfer zum Linienflug nach Frankfurt.


Änderungen vorbehalten.
*  Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Unterhaltung an Bord

Auf dieser Reise erleben Sie folgende Künstler:

Dennis Durant & Band, Swing

Seine Ausbildung zum Schauspieler absolvierte Dennis Durant an der Badischen Schauspielschule in Karlsruhe. 1991 startete er seine Karriere als Schauspieler und Sänger; parallel zu seinen Engagements am Theater übernahm der gebürtige US- Amerikaner Serienrollen, sowohl für private als auch für öffentlich-rechtliche Sender, sowie Parts in verschiedenen Musicals. Als Sänger und Schauspieler sah man ihn in verschiedenen TV Serien, im Kino und als Teil des Swing Duo "The Sankt Pauli Mad Pack". Im Oktober 2002 folgte er dem Ruf des Broadway-Hits "Der König der Löwen" nach Hamburg, wo er über zwei Jahre hinweg in der Rolle des "Scar" überzeugte.

Seit 2005 konzentriert sich Dennis Durant auf die Veröffentlichung eigener Songs in Singer-Songwriter-Tradition mit großem Souleinfluss. Er selbst bezeichnet sich auch als "Singer-Soulwriter". Mit seiner Band gibt Dennis Durant deutschlandweit Konzerte, auf denen er seine Songs vorstellt, die vom Motown-Sound seiner Kindheit geprägt sind. Er liebt aber auch den Swing und so tritt er regelmäßig europaweit mit seinem Programm "Swing your Soul auf".

Calmus Ensemble, Klassik

Homogenität, Präzision, Leichtigkeit und Witz - das sind die Markenzeichen von Calmus, eine der erfolgreichsten Vokalgruppen Deutschlands. Das Ensemble besitzt eine Klangkultur, wie sie nur von wenigen erreicht wird. Die fünf Leipziger haben eine ganze Reihe internationaler Preise und Wettbewerbe gewonnen, u.a. den ECHO Klassik und den Supersonic Award.

Geprägt von der vielhundertjährigen Tradition großer deutscher Knabenchöre sind sie natürlich in der Vokalmusik der Renaissance, des Barock und der Romantik zu Hause. Musik unserer Zeit ist ihnen aber ebenfalls ein echtes Anliegen.

Ein Teil ihrer Zeit ist der Nachwuchsförderung gewidmet, denn Unterricht und Workshops gehören zu ihrem Alltag, zuhause in Leipzig und unterwegs. Kein Wunder, dass Calmus mit der einzigartigen Besetzung aus Sopranistin,  Countertenor, Tenor, Bariton und Bass überall auf der Welt immer mehr Fans hat.

Ranga Yogeshwar, Wissenschaftler, Moderator & Autor

Der Sohn eines indischen Ingenieurs und einer luxemburgischen Künstlerin verbrachte seine frühe Kindheit überwiegend in Indien.  Nach dem Abitur in Luxemburg studierte er Experimentelle Elementarteilchenphysik und Astrophysik und arbeitete am Schweizer Institut für Nuklearforschung (SIN), am CERN in Genf und am Forschungszentrum Jülich.

Ranga Yogeshwar begann seine journalistische Laufbahn 1983, zunächst bei verschiedenen Verlagen, dann im Bereich Hörfunk und Fernsehen. 1987 wurde er Redakteur beim Westdeutschen Rundfunk Köln und gehört inzwischen zu den führenden Wissenschaftsjournalisten Deutschlands. Seit 2008 arbeitet er  als unabhängiger Journalist und Autor. Zurzeit moderiert er die TV Sendungen "Quarks&Co"(WDR) und "Die große Show der Naturwunder" (ARD) und ist gern  gesehener Experte in zahlreichen Talkshows.

Seine beiden Bücher "Sonst  noch Fragen?" und "Ach so!" avancierten schnell  zu Bestsellern. Sein Engagement  in der Wissensvermittlung wurde vielfachausgezeichnet, so etwa mit der Ehrendoktorwürde der Universität Wuppertal, dem Bundesverdienstkreuz der BRD oder dem deutschen Fernsehpreis und weiteren Ehrungen.