Mit MS EUROPA von Sydney nach Auckland

Von Kängurus, Kiwis und der Faszination Down Unders

Rückruf Katalog Drucken

Jetzt buchen Jetzt buchen

Im australischen Sommer nimmt die EUROPA Kurs auf das andere Ende der Welt: Australien, Tasmanien und Neuseeland begeistern mit weltoffenen Städten, unberührter Natur und seltenen Tieren.


von Sydney nach Auckland

Reisezeitraum:vom 20.01.2017 bis 08.02.2017 (19 Tage)
Ihr Schiff: MS EUROPA
Reisenummer: EUR1702

16 Tage Seereise ab € 7.990 pro Person
inkl. An- & Abreisepaket ab € 10.660 pro Person

Jetzt buchen Jetzt buchen

Höhepunkte Ihrer Reise

  • Melbourne – Metropole im Süden Australiens
  • Entlang der Great Ocean Road zu den Zwölf Aposteln*
  • Mit dem TranzAlpine-Zug* zum Arthur’s Pass
  • Neuseeland auf Aktivtouren* entdecken
  • Symposium auf See – die schwimmende Universität
  • Golf & Cruise-Reise mit umfangreichem Golfpaket*

Reiseverlauf

Fr, 20.01.2017

Linienflug Frankfurt – Sydney

Sa, 21.01.2017

Sydney
Transfer in ein First-Class-Hotel, Übernachtung mit Frühstück

Sydney/Australien
Was für ein Auftakt: Entdecken Sie im Vorprogramm* Sydney und das magische Ziel Ayers Rock.

So, 22.01.2017

Sydney
Stadtrundfahrt, anschließend Einschiffung auf die EUROPA
Sydney/Australien, 20.00 Uhr Abfahrt

Mo, 23.01.2017

Entspannung auf See

Di, 24.01.2017

Melbourne, 8.00 Uhr – 24.00 Uhr

Melbourne/Australien
Eine der lebenswertesten Städte der Welt hat Platz für Vergangenheit und Zukunft. Zwischen den Wolkenkratzern sind viktorianische Bauten wie die St. Patrick’s Cathedral* liebevoll erhalten worden. Von der 300 m hohen Plattform des Eureka Towers* überblicken Sie das schachbrettartige Straßengeflecht bis weit über die wilden Dandenong Ranges. Völlig ungestört fühlen sich die Kängurus und Koalas im nahen Serendip Sanctuary* – erleben Sie Australiens faszinierende Tierwelt hautnah.

Mi, 25.01.2017

Entspannung auf See

Do, 26.01.2017

Adelaide, 8.00 Uhr – 22.00 Uhr

Adelaide/Australien
Die pittoreske Hauptstadt Südaustraliens lockt mit einem kolonialen Stadtkern* – umgeben von wunderbaren Grünanlagen – zum Shoppen vor historischer Kulisse. Unwiderstehliches gibt es auch im fruchtbaren Hinterland: Das Barossa Valley* hat sich einen Namen als exzellentes Weinanbaugebiet gemacht – probieren Sie erlesene Tropfen. Weinreben, rote Felsen und Eukalyptuswälder prägen die Ufer des Murray Rivers*, des längsten Flusses Australiens, über dessen ruhige Gewässer Sie mit einem historischen Schaufelraddampfer schippern. Auf dem Rückweg stoßen Sie in Hahndorf* auf das Erbe deutscher Siedler.

Fr, 27.01.2017

Penneshaw/Kangaroo Island, 6.00 Uhr – 14.00 Uhr

Penneshaw/Kangaroo Island/Australien
Koalas dösen in Eukalyptus-Bäumen, Kängurus grasen im Busch und an der Küste haben Zwergpinguine und Pelikane ihr Quartier bezogen: Australiens „Galapagos“ verspricht unvergessliche Augenblicke. Ein Besuch der Seelöwenbucht im Flinders Chase Nationalpark* erlaubt die Aussicht auf bizarre Felsformationen, die Wind und Wellen über Jahrhunderte geschaffen haben.

Sa, 28.01.2017

Portland, 8.00 Uhr – 18.00 Uhr

Portland/Australien
Erkunden Sie Portland bei individuellen Entdeckungstouren zum Cape Nelson oder einer Fahrt mit der Cable Tram durch den Botanischen Garten. Entlang steiler Klippen, malerischer Buchten und grüner Täler schlängelt sich die Great Ocean Road* und bietet ein spektakuläres Panorama über die Küste. Ihr Ziel sind die gigantischen Kalksteinfelsen der Zwölf Apostel*, die sich majestätisch aus der Gischt erheben – eine Aussicht, die in keiner Urlaubserinnerung fehlen sollte. In einem erloschenen Vulkan­krater liegt das Tower-Hill-Naturreservat*. Freuen Sie sich mit etwas Glück auf Begegnungen mit Koalas und Emus, und lassen Sie sich von den Aborigines traditionelle Zeremonien zeigen.

So, 29.01.2017

Entspannung auf See

Mo, 30.01.2017

Hobart/Tasmanien, 8.00 Uhr – 18.00 Uhr

Hobart/Tasmanien/Australien
Vor der Kulisse des Mt. Wellington breitet sich ein traumhaft gelegener Naturhafen aus, der schon bei der Ankunft wunderbare Eindrücke verspricht. Verschaffen Sie sich auf der Panoramafahrt* vom meist schneebedeckten Gipfel einen Überblick über Australiens zweitälteste Stadt. Ihre Gründung als Sträflingskolonie sieht man ihr nicht mehr an, umso mehr besticht sie mit dem Charme einer weltoffenen Hafenstadt mit großer Geschichte. Für die beste Aussicht auf die Skyline und das koloniale Hafenviertel von Battery Point paddeln Sie entlang der Kais – zur Stärkung reichen wir landestypisches „Fish & Chips“ direkt auf Ihr Kajak*.

Di, 31.01.2017
- Mi, 01.02.2017

Entspannung auf See

Do, 02.02.2017

Bluff/Neuseeland, 8.00 Uhr – 18.00 Uhr

Bluff/Neuseeland
Willkommen im Land der langen weißen Wolke – und an der südlichsten Spitze Neuseelands. Früher diente der Hafen als Ausgangstor für Antarktisexpeditionen, heute steht die kleine Hafenstadt ganz im Zeichen der „Bluff Oyster“: Lassen Sie sich im Maritime Museum von der angeblich besten Auster der Welt berichten.

Fr, 03.02.2017

Port Chalmers, 7.00 Uhr – 17.30 Uhr

Port Chalmers/Neuseeland
Vom beeindruckenden, im Renaissance Stil gehaltenen Bahnhof Port Chalmers führt Sie eine Zugfahrt mit der nostalgischen Taieri Gorge Railway* vorbei an Farmland, Wäldern und über Viadukte. Ein Boot* bringt Sie zu den tiefgrünen Hügeln der Otago-Halbinsel. Dort sind riesige Königsalbatrosse und die seltenen Gelbaugenpinguine zu Hause.

Sa, 04.02.2017

Lyttelton (Christchurch), 7.00 Uhr – 18.00 Uhr

Lyttelton (Christchurch)/Neuseeland
In Christchurch schlägt das Herz jedes Eisenbahnfans ein wenig schneller: Der TranzAlpine-Zug* legt seine Strecke entlang Grasland, der Täler des Waimakariri Rivers bis hoch in die alpine Region des Arthur’s Pass zurück, und lässt Fahrgäste staunen. Eines wird beim Blick auf die vorbeiziehende Landschaft deutlich: Die Region zählt mehr Schafe als Bewohner, und beim Besuch einer Farm* können Sie die weißen Fellknäule aus nächster Nähe kennenlernen. Haben Sie schon einmal einen Schneesturm erlebt? Im Antarktis-Zentrum von Christchurch* bekommen Sie dazu Gelegenheit und können sich danach beim Morning-Tea mit einer neuseeländischen Familie über das Leben vor Ort austauschen.

So, 05.02.2017

Picton, 8.00 Uhr – 15.00 Uhr

Picton/Neuseeland
Neben dem liebevoll restaurierten Dreimaster Edwin Fox liegt die EUROPA im Hafen in bester Gesellschaft. Vom Endpunkt des majestätischen Queen Charlotte Sounds eröffnen sich Ihnen fantastische Möglichkeiten, die eindrucksvolle Landschaft zu genießen: Wandern Sie entlang des Queen-Charlotte-Tracks*, oder erkunden Sie die Natur entlang des Queen Charlotte Sound mit dem Kajak* von der Wasserseite aus.

Mo, 06.02.2017

Entspannung auf See

Di, 07.02.2017

Auckland, 7.00 Uhr Ankunft
Transfer zum Linienflug nach Frankfurt

Auckland/Neuseeland
Lassen Sie sich im Nachprogramm* „Auckland und Wein“ zu einer Kostprobe lokaler Tropfen verführen.

Mi, 08.02.2017

Ankunft in Frankfurt

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

= auf Reede

Preistipp

Attraktiver Kombirabatt bis € 1.600

Bei Kombination der Reisen EUR1701 und EUR1702 sparen Sie € 1.500 oder bei EUR1702 und EUR1703 sparen Sie € 1.600.

Verständlich und vereinfacht – unsere Preismodelle

¹ Sie bezahlen lediglich den aufgeführten Garantiepreis zur Doppelnutzung pro Person. Die Unterbringung erfolgt je nach Verfügbarkeit in einer Suite der Kategorie 1 – 6. Bei Kombination mehrerer Reisen in einer Garantiesuite ist ein Umzug zwischen den einzelnen Reisen erforderlich. Die Zuteilung einer durchgängigen Suite ist nicht möglich. Ihre genaue Suitennummer erhalten Sie zu Beginn der jeweiligen Reise an Bord (begrenztes Kontingent).

Weitere Reiseinformationen finden Sie in der Rubrik Allgemeine Informationen.

Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.


Inklusivleistungen

Der Reisepreis (Seereise) umfasst unter anderem Folgendes:

  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension (Frühstück, Spätaufsteherfrühstück, Bouillon, Mittagessen, Nachmittagskaffee und -teezeit, Abendessen, Mitternachtssnack), auch individuelle Kostzusammenstellung
  • 24-Stunden-Suitenservice
  • Champagner und Obst am Anreisetag in Ihrer Suite
  • Täglich neu gefüllte Minibar in Ihrer Suite
  • Täglich wechselndes Unterhaltungsprogramm mit Seminaren, wissenschaftlichen Vorträgen und Workshops, Filmvorführungen und Gesprächsrunden sowie einem niveauvollen Abendprogramm z. B. mit Live-Konzerten und Lesungen
  • Kostenlose Benutzung der Bordeinrichtungen und -ausrüstungen wie Bibliothek, Sauna, Fitnessbereiche, Golfsimulator, Laptops, Schnorchelausrüstung, Fahrräder (nach behördlicher Genehmigung)
  • Fernseher mit umfangreichem Unterhaltungs- und Informationsprogramm sowie E-Mail und Internet (kostenpflichtig) in Ihrer Suite
  • Erlebnis-Zodiacfahrten (abhängig von Route und Wetterverhältnissen) sowie Anlandungen oder Rundfahrten in bordeigenen Zodiacs oder Tendern
  • Verleih von wasserdichten, warmen Parkas für Zodiacanlandungen (abhängig von Destination)
  • Umfangreiche EUROPA Reiseausrüstung mit detaillierten Länderinformationen, Pocket-Reiseführer und Kartenmaterial, Schulter- und Dokumententasche, Kofferanhängern
  • Deutsche Schiff- und Kreuzfahrtleitung sowie eine deutsch-sprachige Servicecrew mit Reise Concierge, Hostess, Kreuzfahrtberatung, Touristikbüro, Reiseleitern etc.
  • Hafen- und Flughafengebühren
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung

PRIVATE REISEARRANGEMENTS AUSTRALIEN

Eine Reise nach Australien ist vor allem eines – abwechslungsreich! Das riesige Land lockt mit belebten Städten, einsamen Stränden und atemberaubender Natur: von kargen Wüstenlandschaften, die sich scheinbar endlos bis zum Horizont erstrecken, bis zu tropischen Regenwäldern in den Küstenregionen. Verlängern Sie Ihren Urlaub vor der Kreuzfahrt in Down Under – der Reise Concierge stellt Ihnen ein privates Programm ganz nach Ihren Wünschen zusammen. Weinfreunde kommen zum Beispiel im charmanten Peppers Guest House im Hunter Valley auf ihre Kosten, während die Insel-Resorts rund um das Great Barrier Reef wie das One&Only Hayman Island ein ideales Ziel für Wassersportler sind. Ein besonderer Tipp für anspruchsvolle Naturfreunde: das Emirates Wolgan Valley Resort & Spa mit 40 Luxusvillen in einzigartiger Lage in den Blue Mountains. Sie möchten gern eine Vorstellung im berühmten Opernhaus in Sydney besuchen? Wir organisieren die Karten für Ihren Wunschtermin.
Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten.


VORPROGRAMM A: SYDNEY – DIE TRAUMSTADT AM WASSER

19.01.2017

Linienflug Frankfurt – Sydney

20.01.2017

Sydney

Transfer in ein First-Class-Hotel. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

21.01.2017

Sydney

Die australische Metropole gibt sich kosmopolitisch, modern und vital. Bei einer Stadtrundfahrt darf eine Besichtigung des berühmten Opernhauses natürlich nicht fehlen.

22.01.2017

Sydney

Heute führt Sie eine Bootstour durch den Hafen von Sydney, vorbei an kleinen Ortschaften und Buchten. Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs ein. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung auf die EUROPA.


VORPROGRAMM B: SYDNEY UND DAS MAGISCHE ZIEL AYERS ROCK

17.01.2017

Linienflug Frankfurt – Sydney

18.01.2017

Sydney

Transfer in ein First-Class-Hotel. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

19.01.2017

Sydney

Die australische Metropole gibt sich kosmopolitisch, modern und vital. Bei einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen darf eine Besichtigung des berühmten Opernhauses natürlich nicht fehlen.

20.01.2017

Sydney

Transfer zum Linienflug zum Ayers Rock und dort in die exklusive Lodge Longitude 131°, die inmitten des Wüstengebietes im roten Zentrum Australiens liegt und sich harmonisch in die spektakuläre Natur des Outbacks einfügt. Entdecken Sie dieses magische Reiseziel, und lassen Sie sich von der individuellen Atmosphäre dieser außergewöhnlichen Unterkunft überraschen. Die Lodge verfügt über nur 15 elegant eingerichtete Luxuszelte mit allen Annehmlichkeiten. Von Ihrer Terrasse aus genießen Sie einen einzigartigen Panoramablick über die unendliche Weite auf den gewaltigen Ayers Rock. Jedes Zelt ist einem australischen Abenteurer gewidmet und erzählt seine Geschichte. Zwei Übernachtungen mit Vollpension.

21.01.2017

Ayers Rock

Freuen Sie sich auf spannende Exkursionen rund um den Ayers Rock und die Olgas mit erfahrenen Guides (englischsprachig), die Ihnen tiefe Einblicke in die Geschichte und Gebräuche der Aborigines geben. Sicherlich werden das fantastische Farbenspiel des Uluru und die majestätische Berglandschaft der Olgas auch Sie in ihren Bann ziehen. Ein besonderer Höhepunkt ist ein Dinner unter dem beeindruckenden Sternenhimmel in der Abgeschiedenheit des Outbacks – ein unvergessliches Erlebnis (wetterabhängig).

22.01.2017

Ayers Rock

Transfer zum Linienflug nach Sydney und dort weiter zur Einschiffung auf die EUROPA.


NACHPROGRAMM A: AUCKLAND UND WEIN

07.02.2017

Auckland

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen erkunden Sie Neuseelands größte Stadt, die aufgrund der zahllosen Yachthäfen auch als „City of Sails“ bekannt ist. Zwei Übernachtungen mit Frühstück im SkyCity Grand Hotel.

08.02.2017

Auckland

Mit der Fähre geht es auf die malerische Insel Waiheke zum Besuch eines kleinen Boutique-Weingutes mit Weinprobe und Mittagessen. Ein unvergessliches Erlebnis ist der Rückflug nach Auckland mit dem Helikopter (wetterabhängig).

09.02.2017

Auckland

Transfer zum Linienflug nach Frankfurt.

10.02.2017

Ankunft in Frankfurt


PRIVATE REISEARRANGEMENTS NEUSEELAND

Neuseeland bietet ein großartiges Repertoire an Naturschauspielen. Und in Kombination mit Kulinarik, Golf oder purer Entspannung möchte man nur eines: Koffer packen und entdecken. Der Reise Concierge stellt Ihnen eine private Urlaubsverlängerung zusammen, die sich nach Ihren Wünschen richtet. Folgende Hotels und Lodges empfehlen sich für einen Aufenthalt nach der Kreuzfahrt im Kiwi-Land: The Lodgeat Kauri Cliffs, das Matakauri in Queenstown oder The Farm at Cape Kidnappers in Hawke’s Bay.
Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrem Reisebüro oder bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten.


Änderungen vorbehalten.
*  Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Klassik an Bord

Erleben Sie auf dieser Reise klassische Genussmomente mit folgenden Künstlern:

Die Geschwister Carpenter

David Aaron Carpenter, 1986 in New York geboren, war zunächst als Geiger, dann als Bratschist Jungstudent der Juilliard und der Manhattan School of Music. Sein reguläres Studium absolvierte er bei berühmten Bratschisten wie Yuri Bashmet. David Aaron Carpenter erhielt zahlreiche Preise und Stipendien wie den 1. Preis der renommierten Walter E. Naumburg Viola Competition 2006, den Gold Award der National Foundation for the Advancement of the Arts und den hoch dotierten Avery Fisher Career Grant 2010.

Seit seinem Debüt 2005 hat er auf vielen Konzertpodien der USA und Europas konzertiert und seine erste CD-Aufnahme - Elgars Cellokonzert in der Transkription für Bratsche mit dem Philharmonia Orchestra - erhielt zahlreiche Auszeichnungen.

An Bord wird er gemeinsam mit seinen Geschwistern Sean Avram und Lauren Sarah Carpenter musizieren.

Monica Theiss-Eröd

Die Sopranistin Monica Theiss-Eröd führten Engagements mehrfach an die Wiener Staatsoper, Wiener Volksoper, Kammeroper Wien, zu diversen Festivals und an das Stadttheater Klagenfurt. Neben ihren Opern- und Operettenrollen singt sie Oratorien, Messen und mit großer Leidenschaft Liederabende mit Programmen durch alle Epochen der Musikgeschichte mit namhaften Begleitern wie Barbara Moser und Christoph Traxler. Im Dezember 2016 erscheint eine CD mit Arien, Duetten und Terzetten von W. A. Mozart.

Adrian Eröd

Adrian Eröd singt neben seinem Stammhaus, der Wiener Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen, den Bayreuther Festspielen, an der Semperoper Dresden, der Scala di Milano, der Opéra de Paris, der Chicago Lyric Opera, der Zürcher Oper und der National Opera in Tokyo.

Als  gefragter Konzertsänger sang Adrian Eröd beispielsweise mit den Wiener Philharmonikern und den Berliner Philharmonikern und arbeitete mit Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Christian Thielemann, Riccardo Muti, Sir Simon Rattle, Helmuth Rilling und Andris Nelsons. Seine große Leidenschaft gilt dem Lied, er gibt regelmäßig Liederabende mit dem Pianisten Helmut Deutsch.


Symposium auf See

Die zeitgenössische Vortragsreihe Symposium auf See versammelt auf ausgewählten Reisen kluge Köpfe aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Kultur auf der EUROPA, um zusammen mit Ihnen über spannende Themen unserer Zeit zu diskutieren. Freuen Sie sich auf den angeregten Austausch mit namhaften Persönlichkeiten.

Kulturen des Aufwachsens - zwischen indigenen Gemeinschaften und der westlichen Welt

Der Blick in die Literatur macht deutlich, dass das Aufwachsen vom Jugendlichen bis zum Erwachsenen – der Prozess der sozialen und ökonomischen Verselbstständigung – zwischen Kulturen recht unterschiedlich verläuft. Kinder und Jugendliche absolvieren Initiationen, werden somit in den Kreis der Erwachsenen „eingeführt“ oder sie verstehen sich bspw. als „ewig jugendlich“ und werden erst dann in die Rolle des Erwachsenen gedrängt, wenn sie selbst Vater oder Mutter wurden. Die Reise zwischen Sydney und Auckland zeigt uns auf beeindruckende Weise unterschiedliche Formen des Lebens: Zwischen indigenen und westlichen Lebensvorstellungen. Das Symposium auf See widmet sich historisch und zeitgeschichtlich betrachtet den kulturellen Unterschieden des „erwachsen Werdens“ auf wissenschaftliche Weise und begleitet die Reise durch Beiträge zum gegenwärtigen Stand des Wissens.

Soziologen und Anthropologen referieren und diskutieren mit ihnen zum Wandel des Lebens als Jugendlicher und junger Erwachsener, vom Leben nach Riten und Bräuchen in Stammesgesellschaften bis hin zu modernen Partnerschaftsformen oder einem Leben als Elementarteilchen

Wolfgang Lauterbach
Experte

Prof. Dr. Wolfgang Lauterbach, Jahrgang 1960, wurde in Hof/Saale, Bayern geboren. Studium der Soziologie, Volkswirtschaft und Statistik an der Freien Universität Berlin. Stipendiat am Berliner Max-Planck Institut, 1992 Promotion. Habilitation 1999 an der Universität Konstanz. Bis zum Jahre 2001 Projektleiter in einem Forschungsprojekt an der Universität Zürich. Ab dem Jahre 2002 Professor für Soziologie an der Universität Münster und seit dem Jahre 2007 Professor an der Universität Potsdam.

Mehrere Forschungsaufenthalte an den Universitäten North Carolina, Harvard, Cornell sowie jüngst an der Universität Haifa am Center for German and European Studies (HCGES). Mitglied im Beirat des Bundesinstitutes für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden sowie des BMAS in Berlin. Ausgewählte Publikationen sind: 2010 „Bildung als Privileg“, 2004 „Die multilokale Mehrgenerationenfamilie“, 2009 „Reichtum und Vermögen. Zur gesellschaftlichen Bedeutung der Reichtums- und Vermögensforschung“, 2011 „Vermögen in Deutschland. Heterogenität und Verantwortung“. Im Jahre 2014 ist erschienen "Reichtum, Philanthropie und Zivilgesellschaft“, zusammen herausgegeben mit der Evangelischen Akademie Berlin.

Symposium auf See