Mit MS EUROPA von Hamburg nach Kiel

Frühlingserwachen im Reich der Royals

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Charmante Fischerdörfer, jahrhundertealte Herrenhäuser und blühende Gärten wecken an Britanniens Küsten die Entdeckerlust. Genießen Sie die fast mediterrane Kultur der Kanalinseln, die Atmosphäre mittelalterlicher Städte und die zauberhafte Magie des rätselhaften Stonehenge. Die Metropole London begeistert mit den berühmten Palästen und neuen Lieblingsplätzen der Royals. Willkommen inmitten der großartigen Vielfalt eines grünen Königreiches.


von Hamburg nach Kiel

Reisezeitraum:vom 08.05.2016 bis 22.05.2016 (14 Tage)
Ihr Schiff: MS EUROPA
Reisenummer: EUR1609

Zur Webcam

Andere Reisetermine

Höhepunkte Ihrer Reise

  • UNESCO-Weltkulturerbe: Altstadt von Bath*, Stonehenge*, Kathedrale von Canterbury*
  • UNESCO-Weltnaturerbe: Jurassic Coast*
  • Kontrastreiche Landschaft Cornwalls* und die Kanalinseln
  • Spezielle Garten-Ausflüge* mit Gartenexperte Dr. Seick – Englands und Irlands bezaubernde Gärten
  • Golf & Cruise-Reise mit umfangreichem Golfpaket*

Reiseverlauf

So, 08.05.2016

Individuelle Anreise
Hamburg, 20.00 Uhr Abfahrt

Hamburg
Reisen Sie früher an, und besuchen Sie die Hansestadt Hamburg*.

Mo, 09.05.2016

Entspannung auf See

Di, 10.05.2016

Honfleur/Frankreich, 8.00 Uhr – 18.45 Uhr

Honfleur/Frankreich
Schon Boudin und Renoir streiften durch die Gässchen von Honfleur – erkunden auch Sie die Fachwerkhäuser der Altstadt. Für die Ewigkeit gebannt hat Monet die gotische Kathedrale von Rouen*, die als „Stadt der 100 Kirchtürme“ selbst große Geschichten schrieb. Das umliegende Pays d’Auge* ist die Heimat des Calvados, den Sie in einer Destillerie verkosten können.

Mi, 11.05.2016

St. Helier/Jersey/Kanalinseln/Großbritannien, 7.00 Uhr – 12.00 Uhr
Sark, 14.00 Uhr – 19.00 Uhr

St. Helier/Jersey/Kanalinseln/Großbritannien
Lernen Sie die Hauptstadt der eigenwilligen Kanalinseln bei einem individuellen Bummel näher kennen, oder erkunden Sie die wilden Strände der Südküste bei einer Wanderung*.

Sark/Kanalinseln/Großbritannien
Als britische Insel mit französischem Flair entpuppt sich Sark. Autos werden Sie hier kaum finden. Dafür blühen hier wundervolle Gärten, zu deren schönsten wohl La Seigneurie zählt.

Do, 12.05.2016

Portland/England, 7.00 Uhr – 24.00 Uhr

Portland/England/Großbritannien
So wild und ursprünglich wie die Natur sie seit Jahrmillionen schuf, zeigt sich die Jurassic Coast*. Bei der Küstenwanderung bieten sich grandiose Ausblicke, wie etwa auf den spektakulären Felsbogen der Lulworth Cove. In Stonehenge* treffen Sie auf eines der wohl rätselhaftesten Bauwerke der Welt und schlendern anschließend durch das mittelalterliche Salisbury*.

Fr, 13.05.2016

Dartmouth, 7.00 Uhr – 21.00 Uhr

Dartmouth/England/Großbritannien
Den Charme der Englischen Riviera genießen Sie am besten aus einem nostalgischen Dampfzug*, der entlang goldener Strände und romantischer Cottages nach Paignton tuckert. Andere Perspektiven eröffnet Ihre Fahrt durch die teils karge Landschaft des Dartmoor-Nationalparks, wo Sie in Buckfast Abbey* einen Blick hinter die Klostermauern werfen können.

Sa, 14.05.2016

Falmouth, 3.30 Uhr – 20.30 Uhr

Falmouth/England/Großbritannien
Pittoreske Fischerdörfer, schroffe Felsklippen, sanft abfallende Wiesen – Cornwalls* reizvolle Kulissen sind wahrlich filmreif. Folgen Sie den Naturschönheiten bis zur Küste von Land’s End, Englands westlichstem Punkt, und genießen Sie unterwegs die Aussicht auf die Gezeiteninsel St. Michael’s Mount. Alternativ durchstreifen Sie in den Gewächshäusern des Eden Projects* gleich drei Weltklimazonen.

So, 15.05.2016

Tresco/Scillyinseln, 7.00 Uhr – 15.00 Uhr

Tresco/Scillyinseln/Großbritannien
Dem milden Klima verdankt das kleine Eiland einen der spektakulärsten Gärten in Cornwall: Abbey Gardens. Die Vielfalt der exotischen und seltenen Gewächse ist einzigartig in Großbritannien.

Mo, 16.05.2016

Avonmouth (Bristol), 4.00 Uhr – 17.00 Uhr

Avonmouth (Bristol)/England/Großbritannien
Neben Bristol, das Sie mit großem Erbe erwartet, lockt auch Bath* zu Erkundungen. Staunen Sie über die bemerkenswerten Ausgrabungen der Römi­schen Bäder und den Häuserbogen von Royal Crescent. Der Geist vieler Epochen umweht Cardiff Castle*, wo Sie die Relikte eines Römischen Kastells, eine normannische Burg und ein viktorianisches Haus erkunden können.

Di, 17.05.2016

Milford Haven/Wales, 7.00 Uhr – 18.00 Uhr

Milford Haven/Wales/Großbritannien
Hinter dem „Tor zur Westküste“ empfangen Sie die grünen Wiesen von Wales und bieten Ihnen wunderbare Aussichten auf dem Weg zum Pembroke Castle*. Großes zu entdecken gibt es auch in der kleinsten Stadt in Wales: Gut versteckt in einer Mulde liegt in St Davids* die imponierende Kathedrale aus dem 12. Jh. – ein unvergesslicher Anblick.

Mi, 18.05.2016

Cobh/Irland, 8.00 Uhr – 24.00 Uhr

Cobh/Irland
Die überragende St.-Colman-Kathedrale heißt Sie an der Küste Irlands willkommen. Wo einst das erste Dampfschiff in See stach, brechen Sie mit rasanten RIB-Booten* zum Fischerstädtchen Kinsale auf, dessen mittelalterliche Häuschen teilweise in kunterbunten Farben leuchten. Mit einem Schluck Kulturgut können Sie in der Old Midleton Whiskey-Distillery* anstoßen – angeblich wurde der irische Whiskey sogar hier erfunden.

Do, 19.05.2016

Entspannung auf See

Fr, 20.05.2016

Dover/England/Großbritannien, 7.00 Uhr – 18.00 Uhr

Dover/England/Großbritannien
Freuen Sie sich auf eine weltberühmte Begrüßungskulisse: Die gewaltigen Kreidefelsen leuchten schon aus der Ferne und verheißen weitere Höhepunkte. Planen Sie einen Ausflug nach London*, erkunden Sie dort auf eige­ne Faust die kulturellen Sehenswürdigkeiten, und bummeln Sie durch die mon­dänen Kaufhäuser der Hauptstadt. Oder lassen Sie sich von Canterbury* verzaubern, das Ihnen hinter mächtigen Stadttoren mit historischen Weberhäusern und der imposanten Kathedrale einen Blick in die Vergangenheit erlaubt. Gartenfans dürfen eine der bedeutendsten Gartenanlagen der Welt keinesfalls verpassen: Sissing­hurst Castle & Garden*.

Sa, 21.05.2016

Entspannung auf See
Abendpassage Nord-Ostsee-Kanal

So, 22.05.2016

Kiel, 7.00 Uhr Ankunft
Individuelle Abreise

Kiel
Der Norden hat noch viel zu bieten: Besuchen Sie zum Beispiel Hamburg*.

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

= auf Reede

VERLÄNGERUNG – HAMBURG INDIVIDUELL

VOR IHRER REISE
Sa 7.5. – So 8.5.2016 – Einschiffung in Hamburg

NACH IHRER REISE
So 22.5. – Mo 23.5.2016 – Ausschiffung in Kiel

1. Tag

Individuelle Anreise (vor der Kreuzfahrt) bzw. Transfer (im Anschluss an die Kreuzfahrt) nach Hamburg ins Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten. Bei Shopping oder Sightseeing können Sie einige herrliche Stunden in der Hansestadt verbringen. Eine Übernachtung.

2. Tag

Frühstück im Hotel. Genießen Sie einen entspannten Spaziergang an Alster oder Elbe. Stöbern Sie in den Boutiquen der großen Designer, oder nutzen Sie das vielfältige kulturelle Angebot. Individuelle Abreise bzw. Transfer zur Einschiffung auf die EUROPA.


Änderungen vorbehalten.
*  Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Gartenexperte Dr. Seick an Bord

Dr. Carsten Seick begleitet Sie auf Ihren Gartenausflügen und vermittelt die britische Gartenkultur mit all ihren Besonderheiten. Der gelernte Landschaftsgärtner weiß, wovon er spricht: Als studierter Gartenkunsthistoriker des renommierten University College in London arbeitete Dr. Seick u. a. am königlichen Kensington Palace. Sein fundiertes Wissen über die britischen Gartenanlagen teilt der gebürtige Münsteraner gern während der gemeinsamen Ausflüge mit Ihnen. Auch an Bord hat der Kenner britischer Gärten immer ein offenes Ohr für Ihre Fragen zur britischen Gartenkunst.

Erfahren Sie mehr über die Gärten, die Sie auf dieser Reise erkunden können.

Informationen zu den Gärten

Gartenexperte Dr. Seick an Bord

Golf

Di 10.5. Honfleur, Frankreich – New Golf Barrière de Deauville
Die ersten 18 Löcher der Anlage wurden bereits 1929 von Tom Simpson in die normannische Landschaft moduliert. Heute bieten drei 9-Loch-Plätze zahlreichen Bunker und teilweise sehr schnellen Grüns. Je nach Windrichtung und Jahreszeit werden die drei 9-Loch Angebote miteinander kombiniert.

Do 12.5. Portland, England – Dorset Golf Club
Im Hochland von Portland stehen dreimal 9 Löcher zur Wahl. Sie unterscheiden sich nicht nur namentlich in See-, Park- und Wald-Course. Die weiträumige Anlage ist als Golfkarussell angelegt und wird vom Start bis zum jeweiligen Finale immer direkt vom Clubhaus aus gespielt.

Fr 13.5. Dartmouth – Dartmouth Golf & Country Club (Zusatzplatz 1)
Inmitten des britischen Hochlands wartet eine interessante golferische Herausforderung. Die 18 Bahnen des Parkland-Course führen zum Teil über stark moduliertes Fairway-Gelände. Dieser Platz bedarf deshalb eines ordentlichen Platzmanagements, da hier insbesondere die „Lage“ über das Resultat entscheidet.

Mo 16.5. Avonmouth (Bristol) – Celtic Manor Golf Club
Das Resort verfügt über 54 Löcher, wobei der Twenty Ten Course mit einer Länge von 6.852 m und einem Par 71 extra für den Ryder Cup 2010 kreiert wurde. Damals siegten die Europäer mit einem Punkt Vorsprung vor den USA. Hier darf jeder einmal nachempfinden, wie sich die Großen dieses Sports gefühlt haben.

Di 17.5. Milford Haven, Wales – Tenby Golf Club (Zusatzplatz 2)
Alt, älter, am ältesten. Der Club blickt stolz auf eine über125-jährige Geschichte zurück. Wobei besonders zu erwähnen ist, dass seit damals immer nur auf diesem Stück Land gespielt wurde. Der Links-Course zieht sich direkt am Atlantik entlang.

Mi 18.5. Cobh, Irland – Fota Island Golf Club
Die Anlage verfügt über 54 Löcher, die sich auf drei Plätze verteilen. Der Deerpark Course war bereits zweimal Austragungsstätteder Irish Open. Eines haben die drei Plätze gemeinsam: Man sollte sie mit einem Strokesaver entdecken, denn dieser ist beim Course-Management äußerst hilfreich.

Fr 20.5. Dover, England – Princes Golf Club
Die typisch englische Dünenlandschaft ist Vorlage für die 27-Loch-Links-Erlebnisse. Die dreimal 9 Löcher sind durch ihre naturbelassene Einfachheit fast schon wieder spektakulär. Hier wird das Golfspiel in sehr ursprünglicher Art und Weise zelebriert.

Golf
Olaf Schäfer