Mit MS EUROPA von Sydney nach Auckland

Roter Kontinent – grüne Inseln

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Die Sehnsuchtsziele auf der anderen Seite der Erde sind unvergleichlich – überzeugen Sie sich selbst: Bummeln Sie durch Australiens heimliche Hauptstadt Sydney, und entdecken Sie mit dem abgelegenen Tasmanien eines der letzten unberührten Naturparadiese. Mit der stillen Schönheit des Fiordlandes heißt Sie Neuseeland willkommen. Ebenso eindrucksvoll zeigen sich die spektakuläre Bergwelt der Südinsel oder die weißen Strände der Bay of Plenty im Norden. Lassen Sie sich begeistern.


von Sydney nach Auckland

Reisezeitraum:vom 03.02.2016 bis 22.02.2016 (19 Tage)
Ihr Schiff: MS EUROPA
Reisenummer: EUR1603

Zur Webcam

Andere Reisetermine

Höhepunkte Ihrer Reise

  • UNESCO-Weltkulturerbe: Opernhaus* von Sydney, Port Arthur*
  • UNESCO-Weltnaturerbe: Wildes Tasmanien*, Milford Sound
  • Paradies am Ende der Welt: Neuseeland
  • Fjordlandschaften wie aus dem Bilderbuch
  • Geysire von Rotorua*
  • Karnevalsparty an Bord
  • Golf & Cruise-Reise mit umfangreichem Golfpaket*

Reiseverlauf

Mi, 03.02.2016

Linienflug Frankfurt – Sydney

Do, 04.02.2016

Sydney
Transfer in ein First-Class-Hotel, Übernachtung mit Frühstück

Fr, 05.02.2016

Sydney
Stadtrundfahrt, anschließend Einschiffung auf die EUROPA
Übernachtung an Bord

Sydney/Australien
Australiens heimliche Hauptstadt lässt Herzen höher schlagen: Das markante Opernhaus*, die Harbour Bridge oder das Künstlerviertel Paddington verleihen der Stadt ihren liebenswerten Charme. Entlang der Bucht erstrecken sich wundervolle Strände wie der Bondi Beach. Eine Panoramafahrt* führt Sie in duftende Eukalyptuswälder, zu deren Schönheiten die Felsformation der „Three Sisters“ zählen. Sie suchen den besonderen Ausblick? Per Helikopter* starten Sie zu einem spektakulären Rundflug. Weitere Höhepunkte erleben Sie im Vorprogramm* in Sydney und dem magischen Ziel Ayers Rock.

Sa, 06.02.2016

Sydney/Australien, 19.00 Uhr Abfahrt

So, 07.02.2016

Entspannung auf See

Mo, 08.02.2016

Melbourne, 8.00 – 18.00 Uhr

Melbourne/Australien
Um Melbourne in seiner ganzen Vielfalt kennenzulernen, steigen Sie in knapp 40 Sekunden zum 88. Stockwerk des Eureka Towers* auf: Die Aussicht reicht von der Port Phillip Bay bis weit zu den umliegenden Dandenong Ranges. Durch diese urigen Eukalyptuswälder können Sie sich vom nostalgischen Puffing Billy* ziehen lassen und auf einem der Weingüter des Yarra Valley auf diese Reise anstoßen.

Di, 09.02.2016

Burnie/Tasmanien, 9.00 – 18.00 Uhr

Burnie/Tasmanien/Australien
Spektakuläre Berggipfel, spiegelglatte Seen, dichte Moorwälder – überzeugen Sie sich von der einzigartigen Landschaft Tasmaniens, wenn Sie dem Overland Track ein Stück durch den Cradle Mountain-Nationalpark* folgen. Zu einem der wichtigsten kühl-temperierten Regenwälder zählt der Tarkine-Nationalpark*. Atmen Sie bei Ihrer Wanderung* richtig durch, und folgen Sie dem Rauschen bis zu den Philosopher’s Falls. Einzigartige Naturerlebnisse verspricht auch der Überlandausflug Tasmanien*.

Mi, 10.02.2016

Port Arthur, 14.00 – 19.00 Uhr
Hobart, 23.30 Uhr Ankunft

Port Arthur/Tasmanien/Australien
Die Sträflingskolonie aus dem 19. Jh. ist ein geheimnisvoller Ort voller Legenden und Geschichten. Werfen Sie im ehemaligen Gefängnis einen Blick hinter die Kulissen*.

Do, 11.02.2016

Hobart, 19.30 Uhr Abfahrt

Hobart/Tasmanien/Australien
Eine Panoramafahrt* zum Gipfel des Mount Wellington ermöglicht Ihnen einen großartigen Blick über die Hauptstadt Tasmaniens. Das Hafenviertel von Hobart erkunden Sie auf etwas unkonventionelle Weise – mit dem Kajak. Entlang des Kais können Sie die Skyline vom Wasser aus betrachten, und zur Stärkung reichen wir „Fish & Chips“ direkt auf Ihren Kajak*. Oder lassen Sie die Zivilisation hinter sich, um Tasmaniens unberührte Wildnis mit dem Propellerflugzeug* zu erkunden.

Fr, 12.02.2016
- Sa, 13.02.2016

Entspannung auf See

So, 14.02.2016

Kreuzen im Milford Sound 8.00-11.00 Uhr
Kreuzen im Thompson & Doubtful Sound 15.00 - 18.00 Uhr

Milford, Thompson & Doubtful Sound/Neuseeland
Ein Tag ganz im Zeichen des ruhigen Reisens auf See: Gleiten Sie mit der EUROPA durch die stille Anmut des Fjordlandes.

Mo, 15.02.2016

Entspannung auf See

Di, 16.02.2016

Lyttelton (Christchurch), 6.30 – 19.00 Uhr

Lyttelton (Christchurch)/Neuseeland
Der kleine Hafen war für viele europäische Einwanderer das erste Ziel. Für Sie ist er der Ausgangspunkt zur Landschaftsfahrt mit dem Tranz Alpine-Zug hinauf bis zum Arthur’s Pass*. Von luftigen Höhen geht es entweder zurück in die fruchtbaren Ebenen, wo Sie eine typische Schaffarm besuchen. Oder erkunden Sie die Region auf abenteuerliche Art und Weise – per Geländewagen und mit dem Jetboot auf dem Waimakariri River.

Mi, 17.02.2016

Wellington, 8.00 – 18.00 Uhr

Wellington/Neuseeland
Einen ersten Blick auf Neuseelands lebhafte Hauptstadt haben Sie von der Kuppe des Mount Victoria*. Und Wellington stellt sich Ihnen gern noch näher vor*, etwa im Te-Papa-Tongarewa-Nationalmuseum. Ganz der einzigartigen Naturgeschichte des Landes widmen Sie sich im Naturschutzgebiet Zealandia*, das sich über 80 Millionen Jahre entwickelt hat.

Do, 18.02.2016

Napier, 8.30 – 19.00 Uhr

Napier/Neuseeland
Als eine der schönsten Art-déco-Städte der Welt begeistert Napier nicht nur Architektur-Liebhaber. Eine Tour mit Geländebussen führt Sie bis zum Cape Kidnappers*, wo die Jungvögel der großen Tölpelkolonie gerade flügge werden. Oder möchten Sie in der ältesten Weinregion Neuseelands* einige der hervorragenden Tropfen verkosten?

Fr, 19.02.2016

Kreuzen um White Island
Mount Maunganui (Tauranga), 19.00 Uhr Ankunft

White Island/Neuseeland
Um die Mittagszeit liegt Schwefelgeruch in der Luft, wenn die EUROPA vor Neuseelands einziger aktiver Vulkaninsel kreuzt.

Sa, 20.02.2016

Mount Maunganui (Tauranga), 18.00 Uhr Abfahrt

Mount Maunganui (Tauranga)/Neuseeland
Rund um das geschäftige Zentrum der Bay of Plenty begeistert die Natur. Brodelnde Quellen und Geysire, die ihre Fontänen bis zu 20 m hoch in die Luft ausstoßen, sind die Attraktionen im Thermalgebiet Rotorua*. Auch auf White Island* ist das Innere der Erde beeindruckend: Fliegen Sie mit dem Helikopter über den teils noch aktiven Vulkan.

So, 21.02.2016

Auckland, 6.00 Uhr Ankunft
Transfer zum Linienflug nach Frankfurt

Auckland/Neuseeland
Verlassen Sie heute die EUROPA – oder lernen Sie im Nachprogramm* Auckland – City of Sails näher kennen.

Mo, 22.02.2016

Ankunft in Frankfurt

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: SYDNEY – DIE TRAUMSTADT AM WASSER

02.02.2016

Linienflug Frankfurt – Sydney

03.02.2016

Sydney

Transfer ins Hotel Four Seasons. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

04.02.2016

Sydney

Die australische Metropole gibt sich kosmopolitisch, modern und vital. Bei einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen darf eine Besichtigung des berühmten Opernhauses natürlich nicht fehlen.

05.02.2016

Sydney

Heute führt Sie eine Bootstour durch den Hafen von Sydney, vorbei an kleinen Ortschaften und Buchten. Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs ein. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung auf die EUROPA.


VORPROGRAMM B: SYDNEY UND DAS MAGISCHE ZIEL AYERS ROCK

31.01.2016

Linienflug Frankfurt – Sydney

01.02.2016

Sydney

Transfer ins Hotel Four Seasons. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

02.02.2016

Sydney

Die australische Metropole gibt sich kosmopolitisch, modern und vital. Bei einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen darf eine Besichtigung des berühmten Opernhauses natürlich nicht fehlen.

03.02.2016

Sydney

Transfer zum Linienflug zum Ayers Rock und dort ins exklusive Zelthotel Longitude 131°. Entdecken Sie dieses magische Reiseziel, und lassen Sie sich von der individuellen Atmosphäre dieser außergewöhnlichen Unterkunft inmitten spektakulärer Natur überraschen. Zwei Übernachtungen mit Vollpension.

04.02.2016

Ayers Rock

Freuen Sie sich auf spannende Exkursionen auf den Spuren uralter Kulturen rund um den Ayers Rock und die Olgas.

05.02.2016

Ayers Rock

Transfer zum Linienflug nach Sydney und weiter zur Einschiffung auf die EUROPA.


NACHPROGRAMM B: AUCKLAND & WEIN

21.02.2016

Auckland

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen erkunden Sie Neuseelands größte Stadt, die aufgrund der zahllosen Yachthäfen auch als „City of Sails“ bekannt ist. Zwei Übernachtungen mit Frühstück im Sky City Grand Hotel.

22.02.2016

Auckland

Mit der Fähre geht es auf die malerische Insel Waiheke zum Besuch eines kleinen Boutique-Weinguts mit Weinprobe und Mittagessen. Ein unvergessliches Erlebnis ist der Rückflug nach Auckland mit dem Helikopter (wetterabhängig).

23.02.2016

Auckland

Transfer zum Linienflug nach Frankfurt.

24.02.2016

Ankunft in Frankfurt


NACHPROGRAMM A: AUCKLAND – CITY OF SAILS

21.02.2016

Auckland

Bei einer Rundfahrt mit Mittagessen erkunden Sie Neuseelands größte Stadt, die aufgrund der zahllosen Yachthäfen auch als „City of Sails“ bekannt ist. Übernachtung mit Frühstück im Sky City Grand Hotel.

22.02.2016

Auckland

Transfer zum Linienflug nach Frankfurt.

23.02.2016

Ankunft in Frankfurt


HOTEL LANDHAUS WACHTELHOF: 2-TAGES-KREUZFAHRT-ARRANGEMENT „ATLANTIK“

Für alle, die bewusst etwas Abstand vom Alltag gewinnen möchten, empfiehlt sich dieses Arrangement: Verlängern Sie Ihren Urlaub, und genießen Sie entweder vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt eine erholsame Zeit in Niedersachsen. Zudem besteht die Möglichkeit, den Aufenthalt zu splitten und jeweils eine Nacht vor und nach der Reise in dem exklusiven Hotel zu verbringen.

Weitere Informationen zum Arrangement "Atlantik"  finden Sie hier

 

 


Änderungen vorbehalten.
*  Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Golf - Ozeaniens grüne Seite

Sa 6.2. Sydney, Australien – Twin Creeks Golf & Country Club
Im Westen von Sydney in der Nähe des Blue Mountains National Parks gelegen, befindet sich dieser private 18 Loch Parkland Course. Die variationsreichen Golfbahnen werden von zahlreichen üppigen Sandhindernissen bewacht. Wer jedoch die richtige Linie findet, kann aufgrund der eher festen Beschaffenheit der Fairways, schnell auch ordentlich Distanz machen.

Mo 8.2. Melbourne – Commonwealth GC
Die 18. Lochanlage ist im besten Sinne des Wortes ein Parkland Course. Auf 6334 Metern Länge breiten sich intensiv ondulierte Fairways mit einem 73er Handicap vor den Spielern aus. Dichter Baumbestand umsäumt die Golfbahnen auf dem Weg zum 19. Loch. Und als ob das alles noch nicht genug wäre, die pfeilschnellen Grüns, werden auch noch von zahlreichen Bunkern bewacht. Alle dieses „Hindernisse“ können dem engagierten Golfer jedoch den Spaß und die Naturerlebnisse an diesem außergewöhnlichen Platz nicht vermiesen.

Do 11.2. Hobart, Tasmanien – Royal Hobart GC
Die Historie dieses Golfclubs reicht bis in das Jahr 1896 zurück. Freuen Sie sich auf einen klassischen Parkland-Course mit üppiger Vegetation.

Di 16.2. Lyttelton (Christchurch), Neuseeland – Clearwater GC (Zusatzplatz 1)
Herbert Strong gestaltete diesen parkähnlichen Course nahe der Küste. Viele Eichen und das Zusammentreffen mit dem Stevenson Creek an Loch 6 versprechen Ihnen ein reizvolles Golfvergnügen.

Mi 17.2. Wellington – Royal Wellington GC
Die historische Anlage am Hutt River war bereits sieben Mal Austragungsort der New Zealand Open und fordert Spieler jeden Niveaus heraus.

Do 18.2. Napier – Cape Kidnappers GC
Genießen Sie den einmaligen Blick über die Hawke’s Bay – und spielen Sie auf hohen Klippen gelegene, spektakuläre Löcher mit einzigartigen Meeresimpressionen.

Sa 20.2. Mount Maunganui (Tauranga) – Fairway GC (Zusatzplatz 2)
1998 nach Championship-Standards inmitten von Weideland erbaut und umgeben von atemberaubender Natur, bietet dieser Course Herausforderungen für Golfer aller Spielstärken.

Golf - Ozeaniens grüne Seite
Peter Martin