Mit MS EUROPA von Mexiko-Stadt nach Tahiti

Die Schätze der Südsee

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Vor der Kulisse himmlischer Inselschönheiten erwartet Sie in den Lagunen der Südsee Entspannung pur: Genießen Sie unbeschwerte Stunden an den weißen Stränden von Moorea, oder tauchen Sie ein in die schillernde Unterwasserwelt von Französisch-Polynesien. Faszinierende Bekanntschaften machen Sie in den Urwäldern, wo Sie in die Traditionen der Dorfbewohner eingeweiht werden. Lassen Sie sich vom Südsee-Feeling verzaubern.


von Mexiko-Stadt nach Tahiti

Reisezeitraum:vom 22.01.2014 bis 08.02.2014 (18 Tage)
Ihr Schiff: MS EUROPA
Reisenummer: EUR1402

Zur Webcam

Höhepunkte Ihrer Reise

Highlights auf dieser Reise

  • Einblicke in das ursprüngliche Mexiko*
  • Moorea – Südsee-Feeling pur
  • Symposium auf See: Wie fühlt der Markt? Wie die Psychologie uns hilft, den Markt zu verstehen
  • Vital auf See: Gesundheitsberatung und -programm mit VIVA – Zentrum für Moderne Mayr Medizin
  • Südsee-Tradition: Pareo, raffiniert binden
  • Düfte der Südsee – Gewürzworkshop an Bord
  • Landeskundlicher Lektor Christian Walter an Bord

* Diese Arrangements sind nicht im Reisepreis enthalten. Die aufgeführten Landaktivitäten sind in Planung. Änderungen vorbehalten.

Reiseverlauf

Mi, 22.01.2014

Linienflug Deutschland – Mexiko-Stadt
Transfer in ein First-Class-Hotel, Übernachtung mit Frühstück

Do, 23.01.2014

Mexiko-Stadt
Landschaftsfahrt mit Mittagessen nach Acapulco zur Einschiffung auf die EUROPA
Acapulco/Mexiko, 21.00 Uhr Abfahrt

Acapulco/Mexiko
Beginnen Sie Ihre Reise schon etwas früher, und erleben Sie im Vorprogramm* die Höhepunkte von Mexiko-Stadt oder das Land der Maya.

Fr, 24.01.2014

Entspannung auf See

Sa, 25.01.2014

Puerto Vallarta, 7.00 Uhr – 17.00 Uhr

Puerto Vallarta/Mexiko
Liz Taylor verliebte sich in den 60er-Jahren in die Stadt und machte sie weltberühmt. Erliegen auch Sie dem Charme der kolonialen Altstadt* bei einem Spaziergang durch die kopfsteingepflasterten Gassen. Beim Besuch einer Galerie erfahren Sie aus erster Hand, was die Künstler Lateinamerikas heute bewegt. Dem ursprünglichen Mexiko* begegnen Sie bei der Landschaftsfahrt nach San Sebastian. Zwischen den Kupferbottichen und Eichenfässern einer Tequila-Destille verfolgen Sie den Weg, auf dem Mexikos Nationalgetränk aus den Herzen blauer Agaven traditionell entsteht.

So, 26.01.2014
- Fr, 31.01.2014

Entspannung auf See

Sa, 01.02.2014

Taiohae, 8.00 Uhr – 20.00 Uhr

Taiohae/Nuku Hiva/Marquesasinseln/Franz.-Polynesien
„Grasbewachsene Klippen, die mehrere hundert Fuß hoch sind und über die sich zahllose kleine Wasserfälle ergießen“ – so schön wie Melville 1846 die Insel beschrieb, ist sie bis heute geblieben. Vorbei an Hibiskusblüten und durch dichte Kokosnusswälder erreichen Sie mit dem Geländewagen das Taipivai-Tal*. Ob im Dschungel oder auf dem Dorfplatz, überall sind die kunstvoll geschnitzten Holz- und Steinskulpturen gegenwärtig, in denen sich Tradition und Glaube der Marquesas widerspiegeln.

So, 02.02.2014

Atuona, 7.00 Uhr – 12.30 Uhr
Hapatoni, 14.00 Uhr – 19.00 Uhr

Atuona/Hiva Oa/Marquesasinseln/Franz.-Polynesien
Wie schon der Maler Paul Gauguin verfiel auch der belgische Sänger Jacques Brel dem Südseezauber der Insel. Beide haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Wer den Künstlern einen Besuch auf dem wildromantischen Friedhof abstattet, wird mit einer fantastischen Aussicht über die Bucht belohnt.

Hapatoni/Tahuata/Marquesasinseln/Franz.-Polynesien

Auf der kleinsten Insel der Marquesas leben gerade einmal rund 650 Menschen, die Sie herzlich in das Dorfleben aufnehmen werden. Lassen Sie sich durch den friedlichen Alltag treiben und von der Fröhlichkeit der Bewohner anstecken.

Mo, 03.02.2014

Entspannung auf See

Di, 04.02.2014

Rangiroa, 8.00 Uhr – 18.00 Uhr

Rangiroa/Tuamotuinseln/Franz.-Polynesien
Unter strahlend blauem Himmel gedeiht auf einer kleinen Koralleninsel ein „Weinberg“ – der kalkhaltige Boden aus abgestorbenen Korallen macht dieses einzigartige Naturwunder möglich. Neben den fruchtigen Rot- und Weißweinen bietet das Atoll noch mehr Kostbarkeiten. So ist hier die Heimat der schimmernden Black Pearls*, deren Geheimnisse sich Ihnen auf einer Perlenfarm eröffnen. Von atemberaubender Schönheit ist die Unterwasserwelt: Gehen Sie im natürlichen „Aquarium“ der Lagune auf Schnorchelsafari*, oder entdecken Sie die Korallengärten trockenen Fußes mit dem Glasbodenboot*. Mit etwas Glück lassen sich Papageienfische, Muränen oder sogar Weißspitzenhaie blicken.

Mi, 05.02.2014

Raiatéa, 12.00 Uhr – 19.00 Uhr

Uturoa/Raiatéa/Gesellschaftsinseln/Franz.-Polynesien
Alle Wege beginnen hier – das gilt zumindest für die Versorgung der Südsee. Dabei ist das Handelszentrum ein beschaulicher Ort geblieben, den Sie entspannt zu Fuß erkunden können. Über die Stadt wacht der kleine Mont Orotaio. Wanderwege führen durch dichtes Buschwerk bis zur markanten Plateaufläche, die einen herrlichen Panoramablick über das hügelige Inselinnere und die Tupua Bucht bietet.

Do, 06.02.2014

Moorea, 7.00 Uhr – 17.00 Uhr
Papeete/Tahiti/Gesellschaftsinseln/Franz.-Polynesien, 19.00 Uhr Ankunft

Moorea/Gesellschaftsinseln/Franz.-Polynesien
Grüne Vulkanberge erheben sich vor tiefblauen Buchten, und eine der schönsten Inseln im Südpazifik verspricht eine herrliche Zeit. Tahitis kleine Schwester hat mit ihrer bunten Flora und Fauna schon James Cook begeistert. Lassen Sie den traumhaften Ausblick auf die Küste bei einem Picknick* am weißen Strand auf sich wirken. In der kristallklaren Lagune ziehen mit etwas Glück Stachelrochen majestätisch ihre Kreise. Der faszinierenden Unterwasserwelt ganz nahe kommen Sie auch bei einem Törn mit dem Segelkatamaran*, wenn Ihr Kapitän im Korallengarten an den besten Schnorchelplätzen vor Anker geht. Um das herzförmige Eiland in seiner ganzen Pracht zu überblicken, durchqueren Sie mit dem Jeep das tropische Inselinnere bis zum Aussichtspunkt Belvedere*. Der Blick über die umliegenden Täler und die türkis schimmernden Buchten von Cook und Opunohu ist unvergesslich.

Papeete/Tahiti/Gesellschaftsinseln/Franz.-Polynesien
Die EUROPA erreicht Tahiti, die Insel der Liebe, und Sie genießen Ihren letzten Abend unter dem Kreuz des Südens – es sei denn, Sie bleiben einfach noch ein wenig und verlängern Ihren Aufenthalt in der Südsee mit einem privaten Reise-Arrangement*.

Fr, 07.02.2014

Papeete
Transfer zum Linienflug nach Deutschland**

Sa, 08.02.2014

Ankunft in Deutschland

*   Diese Arrangements sind nicht im Reisepreis enthalten. Die aufgeführten Landaktivitäten sind in Planung. Änderungen vorbehalten.
** Flugplanbedingt kann eine Änderung des Abreiseprogramms notwendig werden.

= auf Reede

PRIVATE REISE-ARRANGEMENTS – FRANZ.-POLYNESIEN

Wenn Sie Ihren Aufenthalt in Franz.-Polynesien vor oder nach der Kreuzfahrt verlängern möchten, bieten wir auf Anfrage und nach Verfügbarkeit gern ein individuell abgestimmtes Hotelprogramm an. Bitte beachten Sie, dass es bei der Vielfalt an Hotels sehr große Preis- und Qualitätsunterschiede gibt. Zu den Top-Adressen in Franz.-Polynesien gehören zum Beispiel das Hotel Le Meridien Tahiti, das Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa und das Four Seasons Resort Bora Bora. Gerne stehen Ihnen Ihr Reisebüro und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten für Rückfragen/Hilfestellung zur Verfügung.


VORPROGRAMM A: HÖHEPUNKTE VON MEXIKO-STADT

20.01.2014

Linienflug Deutschland – Mexiko-Stadt

Transfer ins Hotel Four Seasons. Drei Übernachtungen mit Frühstück.

21.01.2014

Mexiko-Stadt

Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die mittel­ameri­ka­­­nische Metropole. Neben dem historischen Zentrum mit dem Hauptplatz Zócalo und der Kathedrale besuchen Sie auch den Stadtteil Coyocoan mit dem Haus der berühmten Künstlerin Frida Kahlo. Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs ein.

22.01.2014

Mexiko-Stadt

Ein Ausflug führt Sie zur archäologischen Stätte von Teotihuacan, UNESCO-Weltkulturerbe, mit den Pyramiden der Sonne und des Mondes. Zurück in Mexiko-Stadt, besuchen Sie nach dem Mittagessen das Anthropologische Museum.

23.01.2014

Mexiko-Stadt

Transfer zum Linienflug nach Acapulco zur Einschiffung auf die EUROPA.


HOTEL LANDHAUS WACHTELHOF: 2-TAGES-KREUZFAHRT-ARRANGEMENT „ATLANTIK“

Für alle, die bewusst etwas Abstand vom Alltag gewinnen möchten, empfiehlt sich dieses Arrangement: Verlängern Sie Ihren Urlaub, und genießen Sie entweder vor oder nach Ihrer Kreuzfahrt eine erholsame Zeit in Niedersachsen. Zudem besteht die Möglichkeit, den Aufenthalt zu splitten und jeweils eine Nacht vor und nach der Reise in dem exklusiven Hotel zu verbringen.

Das familiengeführte Luxushotel Landhaus Wachtelhof in Rotenburg an der Wümme empfängt Sie mit gelebter Gastfreundschaft und spürbarer Liebe fürs Detail bei Service und Ambiente. Genießen Sie die stilvolle Atmosphäre des Hotels, und entspannen Sie in der großzügigen Wachtelhof-Therme.

Das Kreuzfahrt-Arrangement „Atlantik“ schließt die folgenden Leistungen ein:

  • Willkommenscocktail „Rote Wachtel“ an der Kaminbar
  • Zwei Übernachtungen inklusive Frühstück
  • An den Abenden wird Ihnen jeweils ein 3-Gänge-Menü à la carte serviert
  • Freie Nutzung der Wachtelhof-Therme
  • Garagenstellplatz für Ihren Pkw während der gesamten Kreuzfahrt inklusive einer professionellen Gesamtreinigung
  • Transfers vom/zum Wachtelhof zu/von den Häfen Hamburg, Kiel oder Travemünde bzw. den norddeutschen Flughäfen
  • Cocktail und Fingerfood bei Ihrer Kreuzfahrtrückkehr zum Abschied im Wachtelhof

Vital auf See: Viva - Das Zentrum für moderne Mayr Medizin

An Land begeistern exotische Düfte und fremde Eindrücke alle Sinne, an

Bord entdecken Sie Zeit für sich. Hierbei unterstützt Sie auf der Reise

EUR1402 „VIVA – Das Zentrum für moderne Mayr Medizin“. Die medizinischen

Leiter des Instituts, Dr. Harald Stossier und Dr. Christine Stossier,

bieten Basisdiagnostik, Gesundheitsberatung und ein Vortragsprogramm

rund um die Gesundheit und moderne Mayr Medizin. Die Küchenchefs der

EUROPA servieren Ihnen auf dieser Reise optional Gerichte nach den

Richtlinien der VIVA Mayr Küche.

Vital auf See: Viva - Das Zentrum für moderne Mayr Medizin

Symposium auf See: Wie fühlt der Markt?

Aktienkurse, Rating-Agenturen, Währungen – sie alle schwanken in ihren

Bewertungen der wirtschaftlichen Situation und reagieren oft

empfindlich auf die kleinsten Gerüchte, Pressemeldungen oder

politischen Entscheidungen. Wie die Psychologie uns hilft, den Markt

und seine Reaktionen auf die Welt zu verstehen, das erläutern Experten

aus Wirtschaft und Wissenschaft bei interessanten Vorträgen und

anregenden Gesprächsrunden.

Referenten

sind u. a. Prof. Dres. h.c. Manfred Lahnstein (Bundesfinanzminister a.

D.) und Prof. Dr. Erich H. Witte (Universität Hamburg).

Symposium auf See: Wie fühlt der Markt?