Mit MS BREMEN von Lissabon nach Safi

Expedition Azoren und Madeira - Leuchtende Tage in wilder Natur

Rückruf Katalog Drucken

Jetzt buchen Jetzt buchen

Erwecken Sie die goldenen Zeiten der Seefahrer zum Leben, und entdecken Sie Europas sonnenverwöhnte Vorposten im Atlantik: die entlegenen Azoren und das grüne Madeira – üppig und wild, pulsierend und weit. Beide Inselgruppen kombiniert, bilden eine Premiere voller Kontraste für die BREMEN. Vulkane und Weingärten, Steilküsten und Sandstrände, Renaissancebauten und Walfängerorte – ob auf geführten Wanderungen, bei kulturellen Exkursionen oder auf eigenen Wegen: Hier erleben Sie unvergessliche Tage.


von Lissabon nach Safi

Reisezeitraum:vom 10.10.2017 bis 22.10.2017 (12 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1716

12 Tage Seereise ab € 4.000 pro Person
inkl. An- & Abreisepaket ab € 4.740 pro Person

Jetzt buchen Jetzt buchen

Reiseverlauf

Di, 10.10.2017

Linienflug Deutschland – Lissabon
Lissabon/Portugal, Abfahrt 19.00 Uhr

Mi, 11.10.2017
- Do, 12.10.2017

Entspannung auf See

Fr, 13.10.2017

Sao Miguel/Azoren

Ein Hoch auf die Azoren
Als Kolumbus nach seiner Rückkehr aus Amerika die Azoren erreichte, soll er zuerst ein Dankesgebet gesprochen haben. Verständlich – ist der Archipel doch bereits von Deck aus ein himmlisches Entdeckerziel. Gewaltige Naturkräfte schufen einst eine Landschaft artenreicher Schönheit. Hier ist die BREMEN als Expeditionsschiff in ihrem Element, wenn es gilt, auf flexiblem Kurs die eindrucksvollsten Seiten zu entdecken. So etwa die der größten Azoren-Insel Sao Miguel. Genießen Sie das Flair der Hafenstadt Ponta Delgada im milden Klima. Die Sonne hat noch genügend Kraft, um Sie für die lange Uferpromenade, die hübschen Parks und idyllischen Plätze zu erwärmen. Das heiße Innere der Erde tritt andernorts zu Tage: Ihr Ausflug zu Furnas Fumarolen, Teeplantage und Botanischem Park* lässt Sie über eine Natur staunen, in der Tabak, Wein, Ananas und – einzigartig in Europa – Tee angebaut werden. Ins Herzstück eines Vulkans führt Sie der Ausflug zu den Kraterseen von Sete Cidades*.

Sa, 14.10.2017
- Mo, 16.10.2017

Mittlere Azoren
(Sao Jorge , Faial, Pico , Terceira)

Ungezähmte Faszination geht auch von dem 300 m hohen Plateau auf der Insel Sao Jorge aus. Die von Vulkanen durchzogene Hochebene wird zum Hochgenuss für Naturfreunde bei einer Wanderung zur Faja dos Vimes* mit traumhaften Ausblicken auf die Steilküste. An deren Fuße ragen grün bewachsene Niederungen ins Meer. Diese sogenannten Fajas dienen als Anbaugebiete für tropische Früchte, Gemüse und sogar Kaffee. Inseltypisch: Fajas und Kaffeeprobe* sollten Sie sich nicht entgehen lassen, um diese Seite der Azoren zu erleben. Gleiches gilt für das legendäre Peter Café Sport auf Faial – halb Kaffeehaus, halb Taverne und ein Treffpunkt für Seeleute aus aller Welt. Damit Sie diesen Mythos und die reizvolle Altstadt mit Palästen, Herrenhäusern und Kirchen auf sich wirken lassen können – und einen entspannten Abend genießen –, bleibt die BREMEN extra über Nacht. Am Tag darauf eröffnet sich Ihnen die Urnatur der Azoren eindrucksvoll bei einer Wanderung an der Caldeira von Faial*. Eine der unwirtlichsten Inseln ist Pico: Mit tiefschwarzem Gestein erhebt sie sich aus dem tiefblauen Atlantik, in dem Sie mit Glück zu dieser Zeit noch Wale beobachten können. Die Landschaftsfahrt über die Kraterinsel Pico* wird bestimmt vom Vulkan Ponta do Pico, dem mit rund 2.350 m höchsten Berg Portugals. Diese Region mit insgesamt über 100 Vulkanen, bizarren Felsen und Lavafeldern ist nährstoffreicher Boden für die Verdelho-Traube, die im Mittelpunkt einer Wanderung durch die Criacao-Velha-Weinberge* steht. Der portugiesische Wein gewann im 16. und 17. Jh. immer mehr als Exportgut an Bedeutung. Fühlen Sie sich wie die Seefahrer der damaligen transatlantischen Handelsrouten, wenn Sie auf Terceira an Land gehen. In der malerischen Bucht empfängt Sie einer der einst wichtigsten Versorgungshäfen der Portugiesen und Spanier mit prachtvollen Adelspalästen und Kirchen, Bürgerhäusern und Kopfsteinpflastergassen. Beim Rundgang durch den historischen Stadtkern des Weltkulturerbes Angra do Heroismo* lässt der reiche Renaissancestil erahnen, warum man sich mit zahlreichen Befestigungen gegen Freibeuter wie Francis Drake erwehrte. Oder entdecken Sie bei der Inselfahrt Terceira* die abwechslungsreiche Landschaft und eine der wohl ältesten Siedlungen der Insel.

Di, 17.10.2017

Entspannung auf See

Mi, 18.10.2017
- Fr, 20.10.2017

Madeira
(Funchal, Ilha Deserta Grande , Porto Santo)

Madeira – wie gemalt
Die Naturfestspiele der Inselgruppe Madeira beginnen für Sie mit der spektakulären Einfahrt in den Hafen der Hauptinsel: Funchal. In dem von Bergen eingebetteten „Amphitheater“ bleibt die BREMEN über Nacht für ein besonders langes Gastspiel der Erlebnisse: So können Sie etwa nach einer Rundfahrt mit dem Tukxi durch Funchal* in aller Ruhe in den Gassen die südländische Lebensart bis in den Abend hinein genießen. Durch reizvolle Landschaft führt Sie eine Levada-Wanderung* – entlang des berühmten Bewässerungs­systems aus Stein. Nicht weniger eindrucksvoll verläuft eine Geländewagentour auf Madeira vorbei an Bergdörfern, zum „Pass der Verliebten“ und bis ins schroffe Hinterland. Eine Premiere für die BREMEN ist die Ilha Deserta Grande, ein unbewohntes Naturschutzgebiet mit seltenen Mittelmeer-Mönchsrobben. Wenn die örtlichen Behörden grünes Licht geben, bringen Sie die Zodiacs an Land und lassen Sie hier eine Insel erleben, die anderen sonst verschlossen bleibt. Freuen Sie sich auch auf Porto Santo – ein Geheimtipp. Ebenfalls Teil der Inselgruppe Madeira, liegt es nur wenige Seemeilen von der Hauptinsel entfernt, ist aber doch so anders: statt dunkel-vulkanisch hell-feinsandig. Sammeln Sie die schönsten Inseleindrücke, ob im türkisblauen Wasser, am goldgelben Strand oder in idyllischen Dörfern, wenn Sie Porto Santo, die „heilige Insel“*, erkunden. Oder genießen Sie fantastische Aussichten beim Inselwandern im Atlantik* rund um den steilen Pico Castelo. Es gibt wohl kaum eine schönere Art, Ihren Sommer zu verlängern: Erleben Sie auf der BREMEN goldene Oktobertage.

Sa, 21.10.2017

Entspannung auf See

So, 22.10.2017

Safi (Marrakesch)/Marokko, Ankunft 6.00 Uhr
Überlandfahrt nach Marrakesch
Linienflug Marrakesch – Frankfurt

Diese Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans erfordern. Je nach Bedingungen vor Ort entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
= auf Reede

Preistipp

Attraktiver Kombirabatt € 400

Ihr Preisvorteil bei Verlängerung dieser Reise mit der BRE1717 (gilt für Kategorie 1-7).

Verständlich und vereinfacht – unsere Preismodelle

Weitere Informationen, insbesondere über Impf- und Visabestimmungen finden Sie in den Allgemeinen Informationen.

Zu den Themen Reiseplanung, An- und Abreise, das Leben an Bord sowie zu unseren Reisen im Privatjet finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen samt Antworten.


Inklusivleistungen

Der Reisepreis (Seereise) umfasst unter anderem Folgendes:

  • Expedition in der gebuchten Kategorie
  • Vollpension an Bord (Frühaufsteherfrühstück, Frühstück, Bouillon, Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee und -teezeit, Mitternachtssnack)
  • Alle Anlandungen/Fahrten in bordeigenen Zodiacs (eventuell anfallende lokale Eintrittsgelder/Führungen nicht eingeschlossen)
  • Erfahrene Experten halten Vorträge, beantworten fundiert Fragen zum Fahrtgebiet und begleiten Zodiacanlandungen
  • Champagner zur Begrüßung in der Kabine
  • Mit alkoholfreien Getränken täglich neu gefüllte Minibar in der Kabine
  • Kostenloser Versand und Empfang von E-Mails (bis 1 MB)
  • Deutsche Schiffs-, Kreuzfahrt- und Expeditionsleitung sowie deutschsprachige Servicecrew an Bord
  • Umfangreiche Informationen zur Reise, Handbücher zu Flora und Fauna des Amazonas, der Arktis und Antarktis, der Südsee und des Beringmeeres sowie Expeditionslandkarten
  • Hafen- oder Destinationsinformationen (nach Verfügbarkeit) in der Kabine in Form von Reiseführern im handlichen Format
  • Je nach Reiseziel erhalten Sie leihweise an Bord warme Parkas und Gummistiefel sowie Schnorchelausrüstungen und Nordic-Walking-Stöcke (gebietsabhängig und nach Verfügbarkeit)
  • Hafen- und Flughafengebühren
  • Reiserücktrittskosten- und Insolvenzversicherung

VORPROGRAMM A: LISSABON UND DAS KÖNIGLICHE SINTRA

08.10.2017

Linienflug Deutschland – Lissabon

Transfer in ein First-Class-Hotel. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

09.10.2017

Lissabon

Ein Ganztagesausflug mit Mittagessen führt Sie ins Hinterland. Das malerische Städtchen Sintra, das früher der Königsfamilie als Sommerresidenz diente, beeindruckt mit zahlreichen Baudenkmälern und exzentrischen Palästen. Außerdem genießen Sie am Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, einen atemberaubenden Blick von den ca. 150 m senkrecht ins Meer abfallenden Klippen über die imposante Küste.

10.10.2017

Lissabon

Heute entdecken Sie die Stadt am Tejo. Neben dem Stadtteil Baixa mit seinen großen Plätzen und Prachtstraßen besuchen Sie den historischen Stadtteil Belem mit dem Hieronymuskloster, einem UNESCO-Weltkulturerbe, und dem imposanten Entdeckerdenkmal. Das Mittagessen wird Ihnen unterwegs serviert. Am Nachmittag geht es zur Einschiffung auf die BREMEN.


NACHPROGRAMM A: MAGISCHES MARRAKESCH

22.10.2017

Safi

Eine Landschaftsfahrt führt Sie in die alte Hauptstadt Marrakesch, malerisch vor dem Panorama des Atlas-Gebirges gelegen. Verwinkelte Gassen, prächtige Paläste, üppige Düfte und Farben – freuen Sie sich auf eine Reise für die Sinne in dieser märchenhaften Kulisse aus 1.001 Nacht. Nach dem Mittagessen besuchen Sie zwei bedeutende Gartenanlagen: den von Yves Saint Laurent wiederentdeckten Jardin Majorelle und die Menara-Gärten. Am Nachmittag checken Sie in einem First-Class-Hotel ein. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

23.10.2017

Marrakesch

Heute erkunden Sie weitere Facetten der Königsstadt: Sie besuchen den maurischen Bahia-Palast, die Saadier-Gräber sowie die Gärten und Parklandschaften rund um die Koutoubia-Moschee. Nach einer Pause im Hotel tauchen Sie am Nachmittag in das Gewimmel der Gassen der Medina ein und erleben das quirlige Treiben hautnah. Natürlich darf auch ein Besuch des legendären Gauklerplatzes Djemaa el Fna nicht fehlen. Mit einem gemeinsamen Abendessen in orientalischem Ambiente lassen Sie Ihren Aufenthalt in Marrakesch ausklingen.

24.10.2017

Marrakesch

Transfer zum Linienflug nach Frankfurt.


NACHPROGRAMM B: MAROKKOS KÖNIGSSTÄDTE

22.10.2017

Safi

Erstes Ziel ihrer Reise durch Marokko ist Casablanca, das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Bei einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen sehen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Moschee Hassan II. mit dem höchsten Minarett der Welt (nur Außenbesichtigung). Am Nachmittag checken Sie in einem First-Class-Hotel ein. Übernachtung mit Frühstück.

23.10.2017

Casablanca

Weiter geht es entlang der Atlantik-Küste nach Rabat. Marokkos Hauptstadt und erste der vier Königsstädte lockt mit Sehenswürdigkeiten wie dem Königspalast mit seiner imposanten Parkanlage (nur Außenbesichtigung) und dem Mausoleum der Könige Mohammed V. und Hassan II. Mittagessen unterwegs. Übernachtung mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

24.10.2017

Rabat

Heute besuchen Sie zunächst die alte Sultansstadt Meknes, deren gesamte Altstadt dank der Medina und der Überreste des königlichen Palastes zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Nach dem Mittagessen erwartet Sie in Volubilis ein Rundgang durch diese wichtigste archäologische Stätte. Anschließend geht es weiter nach Fes. Zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

25.10.2017

Fes

Fes ist die älteste der Königsstädte. Die Medina mit ihren labyrinthartigen Gassen gilt als größte Nordafrikas und verzaubert mit traditionellem Handwerk und dem jüdischen Viertel. Mittagessen unterwegs.

26.10.2017

Fes

Eine Landschaftsfahrt (ca. 500 km) mit Mittagessen führt Sie an der Nordwestflanke des Mittleren Atlas entlang über Beni-Mellal nach Marrakesch, malerisch vor dem Panorama des Atlas-Gebirges gelegen. Zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

27.10.2017

Marrakesch

Zunächst besuchen Sie den maurischen Bahia-Palast, die Saadier-Gräber sowie die Gärten und Parklandschaften rund um die Koutoubia-Moschee. Nach einer Pause im Hotel tauchen Sie in das Gewimmel der Medina ein und erleben das quirlige Treiben hautnah. Natürlich darf auch ein Besuch des legendären Gauklerplatzes Djemaa el Fna nicht fehlen. Mit einem gemeinsamen Abendessen in orientalischem Ambiente lassen Sie Ihren Aufenthalt in Marokko ausklingen.

28.10.2017

Marrakesch

Transfer zum Linienflug nach Frankfurt.

* Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Landeskennerin im Expertenteam

Birgit Siegel wohnt auf den Azoren. Sie kennt die versteckten Schönheiten der Region und hat ein umfangreiches Wissen – von der politischen Entwicklung bis zur Vogelkunde. Ebenso weiß sie Ihnen Spannendes über die Geschichte des Walfangs zu berichten.