Mit MS BREMEN von Hamburg nach Lissabon

Rund um Westeuropa - Symphonie der Traumkulissen

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Genießen Sie einen Logenplatz auf der BREMEN für eine kontrastreiche Komposition: prähistorische Steinkreise und pittoreske Altstädte, alte Meister neben moderner Kunst, imposante Steilküsten und fruchtbare Weingebiete. Eine Betonung der Vielfalt Europas mit Klassikkonzerten an besonderen Orten.


von Hamburg nach Lissabon

Reisezeitraum:vom 13.10.2016 bis 24.10.2016 (11 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1619

Zur Webcam

Andere Reisetermine

Reiseverlauf

Do, 13.10.2016

Individuelle Anreise nach Hamburg, Abfahrt 18.00 Uhr

Fr, 14.10.2016

Entspannung auf See

Sa, 15.10.2016

Portsmouth/England, von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Magische Natur unter der Krone Englands
Erleben Sie faszinierende Facetten Europas auf einer Reise, bei der sich neben vielfältigen Ausflügen auch zahlreiche Möglichkeiten für individuelle Aktivitäten bieten. Mystische Atmosphäre umweht Sie in der Nähe von Portsmouth, wenn Sie die prähistorischen Steinkreise von Stonehenge* vor ein Rätsel stellen. Von Druiden geschaffen? Für die Berechnung der Mondumlaufbahn gedacht? Zeitloser Zauber geht auch vom Winchester Castle aus. In der Great Hall wird die Sage von König Artus’ Tafelrunde lebendig. Das historische Winchester und seine Kathedrale*, die als längste Europas gilt, zeugen von der Epoche, als hier Englands Hauptstadt lag.

So, 16.10.2016

Falmouth, von 7.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Ein Königreich für Naturfreunde ist die Grafschaft Cornwall. Der natürliche Hafen von Falmouth wird zum Tor zu einer Landschaft, die dem milden Golfstrom ihre fast mediterrane Flora verdankt. In südenglischer Traumkulisse begeistern die mittelalterliche Burg St. Michael’s Mount und Land’s End*, der westlichste Punkt Englands. Zerklüftete Felsenküste, typische Cottages und bunte Fischerboote krönen Ihre Wanderung auf der Lizard-Halbinsel*.

Mo, 17.10.2016

Lorient/Frankreich, von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Der Name Lorient stammt von „L'Orient (der Orient)“, da sich hier der Heitmathafen der französischen Ostindien-Kompanie befand. Heute ist Lorient Ausgangpunkt für vielfältige bretonische Entdeckungen. Wie ein Besuch der mächtigen Megalithendenkmäler von Carnac*, Zeugen faszinierender Frühgeschichte. Concarneau und Pont Aven* inspirieren auf ganz andere Art: zunächst erwartet Sie mittelalterliches Flair in einem von gewaltigen Mauern umschlossenen Stadtkern, dann eine in die Flussmündung des Aven geschmiegte kleine Stadt, berühmt durch Gauguins Malerschule. Pure Poesie – und nicht ohne Grund Schauplatz des Krimi-Romans „Bretonische Verhältnisse“ von Jean-Luc Bannalec, der lange auf den Bestsellerlisten stand. Facettenreich ist auch Quimper: Hauptstadt der Kunst, Geschichte und Legenden*. Ein Spaziergang durch die Gassen mit Fachwerkhäusern wird zur Zeitreise durch architektonische Epochen.

Di, 18.10.2016

La Pallice (La Rochelle), von 9.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Lebendig, weltoffen und dabei ebenso malerisch ist La Rochelle, das neben historischen Spuren auch die jüngste Universität Frankreichs und den größten Yachthafen an Europas Atlantikküste bietet. Bei einem Altstadtspaziergang* lohnt es sich, hin und wieder den Blick auch himmelwärts zu richten: Zahlreiche Fassaden sind mit Wasserspeiern und steinernen Köpfen geschmückt. Wenige Kilometer entfernt liegt die charmante Ile de Ré* mit weiten Sandstränden und pittoresken Fischerdörfern. Seit 1988 ist sie über eine spektakuläre Brücke mit dem Festland verbunden. Hier leben viele Künstler und lassen sich von der landschaftlichen Schönheit inspirieren. Ein idyllisches Fleckchen Erde zum Verlieben, das sich auch gut bei einer Fahrradtour über die Ile de Ré* erkunden lässt.

Mi, 19.10.2016

Fahrt auf der Gironde
Bordeaux, von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Einen Logenplatz mit Blick auf die Weinanbaugebiete des Médocs genießen Sie an Deck der BREMEN bei der Fahrt auf der Gironde. In optimaler Lage für Winzer liegt das berühmte Bordeaux. Als wahrer Genuss gelten die Eindrücke von Bordeaux – mit Panoramafahrt und Besuch eines Weingutes*. Eine Kostprobe der lieblichen Landschaft erhalten Sie auf einer Fahrradtour durch die Weinberge*. So charaktervoll wie der Wein dieser Region ist auch ein Stadtrundgang durch Saint-Emilion*. Das mittelalterliche Bild des UNESCO-Weltkulturerbes wird bestimmt vom gotischen Glockenturm der Felsenkirche.

Do, 20.10.2016

St.-Jean-de-Luz, von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Doch was wäre die Atlantik-Küste ohne die mondänen Seebäder? Mit der BREMEN eröffnen sich Ihnen die herrschaftlichen Ansichten von St.-Jean-de-Luz – spätestens beim Promenieren entlang der bunten Strandvillen. Die Königin unter den Seebädern, Biarritz*, bittet zur Audienz auf einer Panoramafahrt zum Grande Plage und dem altehrwürdigen Hôtel du Palais. Sprichwörtlich wie Gott in Frankreich werden Sie sich bei der Wanderung durch das Baskenland* fühlen. Zwischen den Pyrenäen und dem kantabrischen Meer lässt es sich nachempfinden, warum die Liebe der Basken zu ihrer grünen Region sinnbildlich keine Grenzen kennt.

Fr, 21.10.2016

Santander/Spanien, von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Künste Spaniens
Die Schönheit des Baskenlandes zeigt sich in Spanien in Form von schroffen Felsen und feinsandigen Stränden. Harmonisch schmiegt sich die Altstadt von Santander an steile Hänge dicht am Meer. Die Architekturstadt Bilbao und das Guggenheim-Museum* vertiefen Ihre Einblicke in die kulturelle Vielfalt mit zeitgenössischen Werken. Hier eröffnet sich Ihnen die avantgardistische Ästhetik von Foster, Calatrava, Starck und Gehry. Wie eine Reise in die Vergangenheit wirkt dagegen ein Besuch der denkmalgeschützten Stadt Santillana del Mar und der Altamira-Höhlen*: Historische Bauten aus dem 12. Jh. und rund 14.000 Jahre alte prähistorische Höhlenmalereien zeigen Ihnen das Können großer Meister.

Sa, 22.10.2016

La Coruna, von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Die Moderne spiegelt sich in den verglasten Fassaden der Neustadt von La Coruna wider. Spazieren Sie entlang der Strandpromenade, und lassen Sie sich vom „Torre de Hercules“, dem Wahrzeichen der Stadt, den Weg weisen. Wie ein Leuchtturm des Glaubens erstrahlt die berühmte Kathedrale in Santiago de Compostela*, ein Monument aus Romanik, Frühgotik und Barock. In ihrem Schatten verzaubern prächtige Plätze. Das Ziel von Jakobspilgern aus aller Welt betont nochmals die vielen Facetten Europas, die sich Ihnen selten so vielfältig zeigen wie auf dieser Reise mit der BREMEN.

So, 23.10.2016

Entspannung auf See

Mo, 24.10.2016

Lissabon/Portugal, Ankunft 7.00 Uhr
Linienflug Lissabon – Deutschland

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

= auf Reede

IHR PRIVATES REISEARRANGEMENT - HAMBURG

Verlängern Sie doch vor der Kreuzfahrt Ihren Aufenthalt in der vielseitigen Hansestadt! Am Tag locken unzählige Museen und Galerien, abends ein breit gefächertes kulturelles Angebot mit Konzerten, Opern und Ballettinszenierungen und hochkarätigen Musical-Produktionen. Urbane Erholung verspricht ein Spaziergang entlang der Elbe oder Alster, und die Boutiquen großer Designer laden zum Shopping ein. Auf Anfrage und nach Verfügbarkeit bieten wir Ihnen gern ein individuell abgestimmtes Hotelprogramm an. Zu Hamburgs Topadressen an der Alster gehören die „Klassiker“ Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten und Hotel Atlantic Kempinski. Zahlreiche weitere Alternativen wie das Designhotel The George oder das moderne Radisson Blu runden das breite Hotelangebot ab. Wir können auch weitere spannende Reiseerlebnisse wie einen privaten Stadtrundgang, einen Restaurant- oder Theaterbesuch für Sie arrangieren – ganz nach Ihrem Geschmack. Ihr Reisebüro und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten beraten Sie dazu gern.


NACHPROGRAMM B: LISSABON UND DIE COSTA DO ESTORIL

24.10.2016

Lissabon

Heute entdecken Sie zunächst die Stadt am Tejo. Neben dem Stadtteil Baixa mit seinen großen Plätzen und Prachtstraßen besuchen Sie den historischen Stadtteil Belem mit dem Hieronymuskloster, einem UNESCO-Weltkulturerbe, und dem imposanten Entdeckerdenkmal. Das Mittagessen wird Ihnen unterwegs serviert. Am Nachmittag geht es weiter nach Cascais an der Costa do Estoril, wo Sie in einem First-Class-Hotel einchecken. Wie wäre es am Abend mit einem Bummel durch die Gassen und über die Plätze des beliebten Seebades? Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

25.10.2016

Cascais

Ein Ganztagesausflug mit Mittagessen führt Sie ins Hinterland. Die Städte Sintra und Queluz, die früher der Königsfamilie als Sommerresidenzen dienten, beeindrucken mit ihren Palästen. Außerdem genießen Sie am Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt des europäischen Festlandes, einen atemberaubenden Blick von den ca. 150 m senkrecht ins Meer abfallenden Klippen über die imposante Küste.

26.10.2016

Cascais

Transfer nach Lissabon zum Linienflug nach Deutschland.


Änderungen vorbehalten.
*   Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Spezialistin für Geschichte im Expertenteam

Dr. Christine Reinke-Kunze studierte u. a. Politische Wissenschaften und Publizistik und arbeitete als freiberufliche Rundfunkjournalistin für verschiedene ARD-Anstalten. Ihre spannenden Vorträge nehmen Sie mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte Europas.