Mit MS BREMEN von Reykjavik nach Longyearbyen

Expedition Island und Spitzbergen - Nordmeer-Faszination aus Feuer und Eis

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Eine eindrucksvolle Expedition zu zwei spektakulären Inselwelten dies- und jenseits des Polarkreises: Islands ungezähmte Natur mit Vulkanen, Geysiren und Wasserfällen. Gefolgt von Spitzbergen, dem Königreich der Eisbären, mit Gletschern, Fjorden und unberührter Wildnis. Ein Abenteuer, das in dieser Kombination eine Premiere für die BREMEN ist.


von Reykjavik nach Longyearbyen

Reisezeitraum:vom 25.06.2016 bis 05.07.2016 (10 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1612

Zur Webcam

Reiseverlauf

Sa, 25.06.2016

Linienflug Frankfurt – Keflavik
Fahrt nach Reykjavik/Island, Abfahrt 22.00 Uhr

So, 26.06.2016
- Di, 28.06.2016

Island (Arnarstapi , Kreuzen vor Latrabjarg, Akureyri, Grimsey )

Island: Die unvollendete Schöne
Karg und üppig, grau und grün, brodelnd und eisig – die Gesichter Islands werden Sie von Beginn an verzaubern. Einen ersten Eindruck dieser Kontrastwelt gibt Ihnen die als „Island en miniature“ bezeichnete Halbinsel Snæfellsnes. Mit ungebändigter Kraft hat das Meer an der Basaltküste bizarre Säulen, Torbögen und Höhlen geschaffen. Nach Ihrer ersten Anlandung wird im kleinen Fischerdorf Arnarstapi das Panorama vom Berg Stapafell bestimmt. Staunen Sie über das vulkanische System der Region bei einer Jeeptour zum Vulkan Snæfellsjökull*, der – in Eis und Schnee gehüllt – mit knapp 1.500 m Höhe den Nationalpark prägt. Seinen Krater beschrieb Jules Verne als Einstieg zur „Reise zum Mittelpunkt der Erde“. Wie ein versteinertes Geschichtsbuch der Geologie erscheint das Lavafeld von Klifhraun bei einer Wanderung zu den Klippen von Sölvahamar*. Ein wichtiges Kapitel in der Historie Islands sind die überlieferten Erzählungen: Auf den Spuren der Sagas* illustrieren mystische Lavaformationen und der „heilige Berg der Wikinger“ Helgafell die frühzeitlichen Geschichten. Wissen, das in keinem Buche steht, werden Ihnen unsere Experten vermitteln. Etwa wenn die BREMEN vor dem Vogelfelsen Latrabjarg kreuzt – Nistplatz für Tausende Papageitaucher, Lummen und Alken. Zu Ihrer Reisezeit bieten sich zudem immer wieder Chancen, die Giganten der Meere zu beobachten: Buckel-, Finn- und Zwergwale kehren von der Überwinterung zurück in den Norden. Die Heimat des Schriftstellers Jon Sveinsson und berühmt für seinen artenreichen botanischen Garten ist Akureyri, eine Perle des Nordlands. Keine Wörter werden Sie für die Beschreibung der wunderschönen Landschaft finden, wenn Sie zum Götterwasserfall und Mückensee* fahren. In den tosenden Godafoss sollen die damaligen Heiden im Zuge der Christianisierung ihre Götterbilder versenkt haben. Und der Name des Myvatn-Sees geht auf die Mückenschwärme zurück, die oft wie Nebelwolken über der mystischen Wasserfläche pulsieren. Die Vulkanlandschaft der Askja aus der Luft* zu erleben verspricht einen besonderen Höhenflug – über „Missetäterwüste“, Caldera und türkisfarbenen Kratersee. Das Glück dieser Erde liegt für Sie auch unterwegs auf Island-Pferden*. Mit Ihren vielen Eindrücken wird Ihr Wissen Schritt halten: Dafür gewähren Ihnen die Experten fesselnde Einblicke, etwa in die Geologie, Tierwelt und Wikingerhistorie von Grimsey. Auf der entlegenen Vulkaninsel nisten große Vogelkolonien in den steil ins Meer abfallenden Klippen.

Mi, 29.06.2016

Kreuzen vor Jan Mayen/Norwegen

Ihr Entdeckerkurs führt Sie weiter ins Nordpolarmeer zum Kreuzen vor der Insel Jan Mayen, geprägt vom aktiven Vulkan und markanten Gletscher. Und während die Temperatur sinkt, steigt Ihre Abenteuerlust auf ein kommendes Naturspektakel …

Do, 30.06.2016

Entspannung auf See

Fr, 01.07.2016
- Mo, 04.07.2016

Spitzbergen (u.a. Prins Karls Forland, Ny Alesund, Møllerhafen, Raudfjord, Magdalenefjord, Isfjord)

Spitzbergen: Eisbären voraus!
Gewaltige Gletscher, tiefe Fjorde und unberührte Wildnis: Das Abenteuer bestimmt Ihre erlebnisreichen Tage an den Küsten Spitzbergens. Als der niederländische Seefahrer Willem Barents im Jahre 1596 eine Nordostpassage nach Asien suchte, entdeckte er den Archipel und gab den spitzen Bergen ihren Namen. Den Lebensraum von Walen, Polarfüchsen, Eisbären und Walrossen entdecken Sie dank der jahrelangen Polarerfahrung von Kapitän und Crew ganz intensiv. Immer wieder reagieren diese flexibel und spontan, um Ihnen unvergessliche Erlebnismomente zu ermöglichen. Zum Beispiel drehen sie bei, wenn es mit etwas Glück heißt: „Eisbär in Sicht!“ Je nach Wetter- und Eislage erkunden Sie die arktische Natur auf besonders spannende Weise und beobachten die Tierwelt aus nächster Nähe – wie beispielsweise auf der kleinen Insel Prins Karls Forland, wo sich Walrosse oft in Herden sammeln. Eine spektakuläre Naturkulisse für die Beobachtung von Seevögeln eröffnet sich rund um Ny Alesund: Von hier aus brachen 1926 Amundsen und Nobile im Luftschiff „Norge“ auf und gelangten als erste Menschen zum Nordpol. Heute leben an diesem Ort einige wenige Forscher, die sich mit dem Klimawandel beschäftigen. Gletscher und Eis, Ehrfurcht und Faszination: Nicht nur beim Erreichen von Møllerhafen verschlägt Ihnen die Landschaft den Atem. Unvergessliche Szenerien prägen auch den Raudfjord mit seinen rötlich gefärbten Berghängen. Im Magdalenefjord gewinnen Sie Einblicke in die einstige Walfangtradition und staunen über die majestätischen Gletscherkulissen. Ausgedehnte Tundra und spitze Berge prägen den Isfjord und seine Nebenfjorde – mit über 100 km Länge eines der größten Fjordsysteme Spitzbergens. Überwältigende Ausmaße, die die BREMEN je nach den Bedingungen vor Ort erkundet. Freuen Sie sich auf die Vielfalt einer unvergesslichen Expedition in einer Welt des Staunens.

Di, 05.07.2016

Longyearbyen/Spitzbergen/Norwegen, Ankunft 7.00 Uhr
Sonderflug Longyearbyen – Düsseldorf**

*   Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
** Flugplanbedingt kann eine Änderung des Zielflughafens beim Rückflug notwendig werden.

Bei dieser Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: ISLÄNDISCHE IMPRESSIONEN

23.06.2016

Linienflug Frankfurt – Keflavik

Transfer nach Reykjavik ins Hotel Hilton Nordica. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

24.06.2016

Reykjavik

Heute erwartet Sie ein Ausflug mit Mittagssnack in den Golden Circle. Die Fahrt führt über Thingvellir, den ersten Nationalpark Islands, weiter nach Gullfoss, wo Sie atemberaubende Blicke auf einen der schönsten und höchsten Wasserfälle des Landes haben. Nächste Station ist das berühmte Geysirgebiet mit den heißen Quellen, die alle 10 bis 15 Minuten kochend heißes Wasser bis zu 15 m in die Höhe schleudern.

27.06.2016

Reykjavik

Am Vormittag besuchen Sie zunächst die berühmte Blaue Lagune, wo Sie ein entspanntes Bad im milchig blauen Wasser des Geothermalbeckens inmitten eines bizarren Lavafeldes genießen. Nach einer Stadtrundfahrt mit Mittagessen erfolgt am Nachmittag die Einschiffung auf die BREMEN.


NACHPROGRAMM A: ÜBERNACHTUNG IN DÜSSELDORF

05.07.2016

Longyearbyen

Transfer zum Sonderflug nach Düsseldorf. Übernachtung mit Frühstück im Sheraton Düsseldorf Airport Hotel. 

06.07.2016

Düsseldorf

Individuelle Abreise.


Änderungen vorbehalten.
*   Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.