Mit MS BREMEN von Lissabon nach Dublin

Expedition rund um Irland - Rau, wild und schön: Europas grüne Insel

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Zodiacfahrten zu entlegenen Küsten, Streifzüge durch mystische Stätten, Spaziergänge in blühenden Landschaften und durch verträumte Städte: Freuen Sie sich auf eine ganz besondere Expedition mit der BREMEN, die von Portugal über Spanien fast vollständig rund um Irland führt.


von Lissabon nach Dublin

Reisezeitraum:vom 03.06.2016 bis 15.06.2016 (12 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1610

Zur Webcam

Reiseverlauf

Fr, 03.06.2016

Linienflug Deutschland – Lissabon
Lissabon/Portugal, Abfahrt 20.30 Uhr  

Sa, 04.06.2016

Leixoes (Porto)

Schätze Europäischer Kultur
Wie einst die Entdecker großer Seefahrernationen beginnen Sie Ihre Reise von der Iberischen Halbinsel aus ins „Neuland“ scheinbar bekannter Regionen. Das Bild vergangener Epochen ist in Portugals heimlicher Hauptstadt allgegenwärtig: Lernen Sie Porto bei einer Flussfahrt auf dem Douro und Weinprobe* kennen – mit seiner zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Altstadt.

So, 05.06.2016

La Coruna/Spanien

Den Weg in die Gegenwart weist in Spanien La Coruna. Als Kontrast zum Leuchtturm „Torre de Hercules“ aus der Römerzeit spiegeln die verglasten Neustadtfassaden die Moderne wider. Zeitlos anziehend für Jakobspilger aus aller Welt ist der Wallfahrtsort Santiago de Compostela*, ein Monument aus Romanik, Frühgotik und Barock. Doch der Himmel auf Erden liegt für echte Entdecker weiter im Norden Europas ...

Mo, 06.06.2016

Entspannung auf See

Di, 07.06.2016

Scillyinseln/England 

Blühende Inseljuwele
Mit Kurs Nord steigt die Faszination des Entdeckens kontinuierlich an, und schon bald erreichen Sie die zu Cornwall gehörenden Scillyinseln. Ein Tag, zwei Inseln, unzählige Eindrücke: Bei Ihrem Spaziergang auf Tresco fühlen Sie sich in den Abbey Gardens mit über 4.000 exotischen Pflanzen fast wie in den Tropen. In ihrer Natürlichkeit begeisternd ist auch die Nachbarinsel St. Mary’s, deren malerische Küstenlandschaft zum Wandern einlädt.

Mi, 08.06.2016

Südirland (Cork, Kreuzen vor Cape Clear)

Irland: von allen Seiten atemberaubend
Wo Europa noch wild und ursprünglich ist, liegen spannende Expeditionstage vor Ihnen. Mit der wendigen BREMEN umrunden Sie fast ganz Irland und erkunden mit den Zodiacs die großartige Landschaft und die irische Seele. Typischen Charme versprüht Cork mit viktorianischen Häusern, schmalen Gässchen und dem „Lügner mit vier Gesichtern“, wie der Kirchturm von Shandon wegen der meist unterschiedlichen Zeiten seiner vier Uhren genannt wird. Da der Wind diese immer wieder verstellt, gehen sie fast nie gleich. Stehen geblieben zu sein scheint die Zeit auf dem berühmten Rock of Cashel*. Erst Burganlage der Könige von Munster, später Bischofssitz. Heute liegt auf dem 65 m hohen Berg in Stein gemeißelte Geschichte Irlands. Ist er – wie die Legende sagt – tatsächlich Sitz von Feen und Geistern? Nicht von Märchen, sondern von der Realität erzählen das pittoreske Städtchen Kinsale und seine Geschichte*. Hier zerstörte die Niederlage der Iren im Kampf gegen die englischen Belagerer im 16. Jh. ihre Hoffnung auf Unabhängigkeit. Der Wunsch nach einer besseren Heimat begleitete dagegen die irischen Auswanderer beim Passieren von Cape Clear. Wenn die BREMEN vor der sogenannten „Träne Irlands“ kreuzt, beobachten Sie mit etwas Glück Wale und Delfine.

Do, 09.06.2016
- Sa, 11.06.2016

Westirland (Kreuzen vor Great und Little Skellig, Bere Island, Dingle, Kreuzen vor den Cliffs of Moher, Aran Islands)

Atmen Sie tief durch, und genießen Sie die reine, erfrischende Meeresluft, wenn sich Great Skellig wie eine Sandsteinpyramide im Atlantik abzeichnet. Auf dem Felsengipfel gibt ein gut erhaltenes Kloster aus dem 7. Jh. Zeugnis vom Mönchsleben des frühen Mittelalters. Vor den schroffen Felsen von Little Skellig werden Sie flatternd und lärmend begrüßt. Hier nisten in der zweitgrößten Kolonie der Welt Tölpel zusammen mit Papageitauchern und anderen Seevögeln. Atemberaubende Küstenformationen und unverfälschte Natur stehen auch auf Bere Island im Mittelpunkt - ein Traumziel für Wanderer und für die Beobachtung von Vögeln und Walen. Eine wilde, zerklüftete Steilküste und feine Sandbuchten formen die Halbinsel Dingle, die Perle der Grafschaft Kerry. Ideales Terrain, um nicht nur bei einer Bergtour auf den Mount Brandon* herrliche Panoramen zu genießen. Die Natur entlang des Ring of Dingle* steht der berühmten Küstenstraße von Kerry in nichts nach: traumhafte Strände, grüne Hügel und Steilküsten. Letztere werden von den Cliffs of Moher noch übertroffen. Eine sagenhafte, 200 m senkrecht hochragende Naturkulisse, vor der die BREMEN kreuzt und Sie faszinierende Ausblicke erleben. Ihr Expeditionsgefühl wird noch intensiver vor Inishmore, einer der Aran Islands. Lässt das Wetter eine Zodiacanlandung zu?

So, 12.06.2016
- Mo, 13.06.2016

Nördliches Irland (Killybegs, Kreuzen vor Slieve League, Tory Island )

Es gilt, an Land zahlreiche vor- und frühchristliche Zeugnisse sowie das prähistorische Fort Dun Aengus zu erkunden. Wer denkt, diese Eindrücke wären kaum zu übertreffen, wird von Killybegs aus erneut überrascht: Eine Tour durch den 16.000 ha großen Glenveagh National Park* verzaubert mit tiefblauen Seen, den drei höchsten Bergen der Grafschaft Donegal und dem am Loch Veagh gelegenen berühmten Glenveagh Castle. Alternativ führt Sie eine spektakuläre Wanderung zu den Seeklippen von Slieve League*, mit über 600 m die höchsten Europas. Ein Hochgefühl genießen Sie auch vom Deck der BREMEN aus, wenn im Abendlicht bei gutem Wetter diese Felsen in Rot bis Orange erglühen. Das Reich des letzten Königs von Irland, Tory Island, gilt als wahres Vogelparadies: Austernfischer, Kiebitze, Wachtelkönige, Wanderfalken sowie Basstölpel können Sie hier beobachten.

Di, 14.06.2016

Warrenpoint/Nordirland

Premiere für die BREMEN und Geheimtipp ist Warrenpoint. An der Grenze zwischen der Republik Irland und Nordirland treffen auch römisch-katholische und anglikanische Kirche aufeinander. Sichtbar in Armagh – das irische Rom* mit zwei beeindruckenden Kathedralen, jede Bischofssitz einer der Glaubensrichtungen. Ihr Besuch von Belfast* lässt Sie ins pulsierende Herz der Nordiren blicken und schließt den Kreis Ihrer vielseitigen Expedition zwischen lebendiger Kultur und ursprünglicher Natur.

Mi, 15.06.2016

Dublin/Irland, Ankunft 4.00 Uhr
Linienflug Dublin – Deutschland

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

Bei dieser Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach örtlichen Bedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

= auf Reede

VORPROGRAMM A:STIPPVISITE IN LISSABON

02.06.2016

Linienflug Deutschland – Lissabon

Transfer in ein First-Class-Hotel. Übernachtung mit Frühstück.

03.06.2016

Lissabon

Heute entdecken Sie die Stadt am Tejo. Neben dem Stadtteil Baixa mit seinen großen Plätzen und Prachtstraßen besuchen Sie den historischen Stadtteil Belem mit dem Hieronymuskloster, einem UNESCO-Weltkulturerbe, und dem imposanten Entdeckerdenkmal. Das Mittagessen wird Ihnen unterwegs serviert. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung auf die BREMEN.


NACHPROGRAMM A: UNTERWEGS IN DUBLIN

15.06.2016

Dublin

Entdecken Sie heute – überwiegend zu Fuß – die irische Hauptstadt mit ihren historischen Bauwerken und faszinierenden Sehenswürdigkeiten. Die eindrucksvolle Nationalkathedrale St. Patrick’s ist bekannt für ihren bunten Mix an Monumenten und Statuen. Ein Höhepunkt ist das renommierte Trinity College mit seiner alten Bibliothek und dem beeindruckenden „Long Room“, der bis zu 200.000 wertvolle Bücher und das berühmte „Book of Kells“ beherbergt. Mittags kehren Sie in einem Pub zu einem typischen Lunch und – wenn Sie mögen – einem Pint Guinness ein. Zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem First-Class-Hotel.

16.06.2016

Dublin

Gestalten Sie den Tag ganz nach Ihrem Geschmack. Unternehmungslustige haben die Möglichkeit, weitere Facetten Dublins und der reizvollen Umgebung bei optionalen Touren (gegen Gebühr) kennenzulernen – zum Beispiel auf aktive Art und Weise bei einer Segway-Tour. Oder wie wäre es mit einem Ausflug zum nahe gelegenen Malahide Castle mit seinem wunderschönen Schlossgarten? Am Abend lohnt sich ein Abstecher in Dublins Kulturviertel Temple Bar mit seinen zahlreichen Pubs und Restaurants.

17.06.2016

Dublin

Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

Spezialistin für Biologie im Expertenteam

Brigitte Fugger begann ihre Laufbahn als Diplom-Biologin an der Universität Heidelberg. Nach Abschluss des Studiums folgten Studien über Greif- und Stelzvögel. Die ausgebildete Falknerin und exzellente Vogelstimmenexpertin begleitete bereits über 150 Studienreisen.