Mit MS BREMEN von Teneriffa nach Lissabon

Expedition Azoren - Ein Hoch auf die Azoren

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Wanderer und Naturfreunde feiern hier ein Fest. Zur schönsten Jahreszeit nehmen die BREMEN und ihre Zodiacs Kurs auf alle neun Inseln der Azoren. Bizarre Vulkanlandschaften, heiße Quellen und eine sattgrüne Vegetation gilt es intensiv zu entdecken – ebenso wie zahlreiche Wale und Delfine. Zum Garten Eden mitten im Atlantik ist diese Expedition Ihr persönlicher Schlüssel.


von Teneriffa nach Lissabon

Reisezeitraum:vom 20.05.2016 bis 03.06.2016 (14 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1609

Zur Webcam

Reiseverlauf

Fr, 20.05.2016

Linienflug Frankfurt – Madrid – Teneriffa**
Santa Cruz de Tenerife/Teneriffa/Spanien, Abfahrt 21.00 Uhr

Sa, 21.05.2016

Entspannung auf See

So, 22.05.2016

Funchal/Madeira/Portugal

Entdeckergeist in seiner schönsten Blüte
Kaum zu glauben, mit wie vielen Facetten bereits Madeira, Portugals grüne Oase im Atlantik, überrascht. Bei der spektakulären Einfahrt in den Hafen von Funchal schweift Ihr Blick über die hohen Berge, in deren Schoß die Stadt eingebettet liegt. Auf einer Jeeptour auf Madeira* durch kurvenreiche Straßen und abseits befestigter Wege bieten sich Ihnen immer wieder traumhafte Ausblicke. Einblicke in das berühmte Bewässerungssystem der Insel gibt Ihnen eine Levada- Wanderung* entlang der insgesamt über 2.000 km langen Lebensader aus Stein.

Wie einst Siedler und Seefahrer steuert die BREMEN weiter gen Nordwesten, bis plötzlich ein wie Atlantis anmutender Archipel vor Ihnen auftaucht: die vielgesichtigen, abwechslungsreichen Azoren.

Mo, 23.05.2016

Entspannung auf See

Di, 24.05.2016

Santa Maria/Azoren

Große Naturerlebnisse voraus
Das Wanderparadies der Azoren ist bis heute ein noch weitgehend unbekanntes Ziel für anspruchsvolle Entdecker. Von Blumen gesäumte Seen und üppig bewachsene Vulkankrater wechseln sich ab mit saftig grünen Tälern und lebendigen Städtchen. Wo Wale die bestimmende Spezies sind, erleben Sie hier zur schönsten Jahreszeit unvergessliche Panoramen und Expeditionsmomente. Ein erster Höhepunkt ist Ihr Besuch von Santa Maria. Neben traumhaften Sandstränden und weißen Inselhäusern sind es kleine Bauerngemeinden, die Sie bei einer Wanderung zum Steinbruch Pedreira do Campo* verzaubern.

Mi, 25.05.2016

Sao Jorge

Auf Ihrer Route liegt auch Sao Jorge, dessen weite, von Vulkankegeln durchzogene Hochebenen an einen Drachen erinnern. Passend dazu ist der heilige Georg, der Drachentöter, Schutzpatron des Eilands. Eine Inselwanderung* führt Sie mitten in die reiche endemische Vegetation. Besonders reizvoll sind die vielen Fajas, grün bewachsene Landzungen aus erstarrter Lava, auf denen tropische Früchte und sogar Kaffee angebaut werden. Eine Kostprobe davon gibt ein Ausflug mit Fajas und Kaffeeprobe*.

Do, 26.05.2016

Westliche Azoren (Flores, Corvo )

Auf Flores, der Blumeninsel, setzen Sie Ihren Fuß an Land für eine Rundfahrt*. Ein farbintensives Meer aus Blumen, die Wasserfälle und bizarren Felsformationen begeistern jeden Naturliebhaber.

Fr, 27.05.2016
- Mo, 30.05.2016

Mittlere Azoren (Graciosa, Terceira, Pico , Faial)

Unauslöschliche Faszination: Vulkane und Wale
Schon von Weitem hebt sich Corvo, die kleinste Insel der Azoren, unter den anderen hervor. Das UNESCO-Biosphärenreservat ist Heimat vieler Vögel und Meeressäuger. Im Mittelpunkt Ihres individuellen Landgangs mit den Experten liegt die rund zwei Millionen Jahre alte Caldera. Ein wahrer Geheimtipp und nur selten besucht ist die Insel Graciosa. Von kleinen Buchten umsäumt, mit sanften Vulkankegeln, Weinbergen und weißen Windmühlen mit roten Hauben. Ihre Natürlichkeit und vulkanologische Seele entdecken  Sie auf einer Wanderung zur Furna do Enxofre*. Weitaus lebendiger ist die Insel Terceira, die bereits auf den transatlantischen Handelsrouten des 16. und 17. Jh. lag. Angra do Heroismo, als einstiger Versorgungshafen Spaniens und Portugals, gilt heute als schönste Stadt der Azoren. Erleben Sie auf einer Inselfahrt Terceira und das Weltkulturerbe Angra do Heroismo*, wo Sie, vorbei an Palästen, Kirchen und Herrenhäusern, wie durch die Zeitgeschichte spazieren.

Das Landschaftsbild der Insel Pico hingegen prägen über 100 Vulkane und tiefschwarzes Gestein, überragt vom höchsten Berg Portugals. Die Kraterinsel Pico* zeigt sich Ihnen auf einer Tour in weiten Teilen als die unwirtlichste des Archipels. Beeindruckende Felsen und Lavafelder sind die Kulisse des einst florierenden Walfängerortes Lajes. Bereichert um spannende Vorträge Ihrer Experten an Bord, tauchen Sie tief in die Welt der Ozeangiganten ein. Und auch auf der Insel Faial setzt sich das Kapitel der Meeres­säuger fort. Die Jagd nach ihnen war hier noch bis in die Achtzigerjahre des letzten Jahrhunderts fester Bestandteil des Alltags. Nicht nur davon wissen die Weltumsegler im „Peter Café Sport“ im Hafen von Horta sicher einiges zu berichten. Von den Urkräften der Erde erzählt eine Landschaftsfahrt zum Capelinhos-Vulkan*, dem Mittelpunkt der Insel. Aktiv erkunden Sie die Natur bei der Wanderung rund um die Caldera von Faial*, etwa 2 km im Durchmesser und 400 m tief, gekrönt von grandiosen Ausblicken.

Di, 31.05.2016

Sao Miguel

Die größte der Azoren-Inseln, Sao Miguel, ist fruchtbares Terrain für den Anbau von Tabak, Wein, Ananas und die einzige Teeplantage Europas. Lorbeer- und Eukalyptusbäume bestimmen das Landschaftsbild, dessen vulkanisches Herz von brodelnden Quellen und Schwefelgeruch durchzogen wird. Erleben Sie die Vielfalt, wenn Sie zu Furnas Fumarolen* oder zu einer Jeeptour zu den Kraterseen von Sete Cidades* aufbrechen. Oder Sie begeben sich auf einem lokalen Boot mit Ortungssystem und fachkundigem Führer zum Whalewatching: auf der Suche nach Pottwalen*. Auch sonst bieten sich auf dieser Reise immer wieder Chancen auf spektakuläre Begegnungen mit verschiedenen Wal- und Delfinarten – sowohl bei begleiteten Exkursionen als auch vom Deck der BREMEN aus. Dafür ändert der Kapitän sogar spontan den Kurs. Freuen Sie sich auf die abwechslungsreichen Erlebnisse jeder Azoren-Insel, die Sie auf Ihrer unvergesslichen Expedition entdecken.

Mi, 01.06.2016
- Do, 02.06.2016

Entspannung auf See

Fr, 03.06.2016

Lissabon/Portugal, Ankunft 7.00 Uhr
Linienflug Lissabon – Deutschland

*   Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
** Unser Tipp für Ihre direkte Anreise: Alternativ zur Verbindung mit Umstieg in Madrid bieten viele Charterfluggesellschaften direkte Flüge an. Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro.

Bei dieser Expedition kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach örtlichen Bedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: TENERIFFAS ZAUBERHAFTE GÄRTEN

18.05.2016

Linienflug Frankfurt – Madrid – Teneriffa

Transfer nach Puerto de la Cruz ins Hotel Botanico, das inmitten einer prächtigen Park- und Gartenlandschaft liegt. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

19.05.2016

Puerto de la Cruz

Beim Besuch des Botanischen Gartens erfahren Sie allerlei Wissenswertes über die verschiedenen tropischen und subtropischen Pflanzen. Weiter geht es zum Orchideen-Garten Sitio Litre mit seinem alten Herrenhaus, in dem schon früher Prominenz wie Alexander von Humboldt, Oscar Wilde und Agatha Christie zu Gast waren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie entlang der Nordküste zum kleinen Städtchen Icod de los Vinos, das außer für den Weinanbau vor allem für den mehrere Jahrhunderte alten Drachenbaum bekannt ist. Mit einem gemeinsamen Abendessen in einem landestypischen Restaurant lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

20.05.2016

Puerto de la Cruz

Sie besuchen zunächst das charmante Städtchen La Orotava. Anschließend führt Sie eine abwechslungsreiche Landschaftsfahrt mit fantastischen Ausblicken auf das grüne Orotava-Tal durch die verschiedenen Klima- und Vegetationszonen hinauf ins Inselzentrum auf ca. 2.000 m Höhe. Hier befindet sich der beeindruckende Teide-Nationalpark mit seiner bizarren Kraterlandschaft und dem 3.718 m hohen Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Nach dem Mittagessen geht es durch den Esperanza-Wald mit seinen bis zu 40 m hohen Kiefern und Eukalyptusbäumen schließlich weiter zur Inselhauptstadt Santa Cruz de Tenerife. Hier besuchen Sie den Parque Garcia Sanabria, die grüne Lunge der Stadt, bevor Sie am späten Nachmittag an Bord der BREMEN gehen.


NACHPROGRAMM A: STIPPVISITE IN LISSABON

03.06.2016

Lissabon

Heute entdecken Sie die Stadt am Tejo. Neben dem Stadtteil Baixa mit seinen großen Plätzen und Prachtstraßen besuchen Sie den historischen Stadtteil Belem mit dem Hieronymuskloster, einem UNESCO-Weltkulturerbe, und dem imposanten Entdeckerdenkmal. Das Mittagessen wird Ihnen unterwegs serviert. Am Nachmittag checken Sie in einem First-Class-Hotel ein und genießen den Rest des Tages individuell in der portugiesischen Hauptstadt. Übernachtung mit Frühstück.

04.06.2016

Lissabon

Transfer zum Linienflug nach Deutschland.

Spezialisten für Meeressäuger im Expertenteam

Seit Jahren engagieren sich Andrea und Wilfried Steffen für den Schutz der Wale und Delfine, mit eigenem Forschungszentrum in der Karibik. Ihr Pottwal-Schutz-Projekt „Dominika“ erhielt 2012 den Umweltpreis „Trophée des Femmes“. An Bord erzählen die Verfasser vieler Publikationen bildhaft vom sensiblen Lebensraum unter Wasser.