Mit MS BREMEN von Punta Arenas nach Ushuaia

Expedition Antarktis - Magie des Eises ganz intensiv

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Erleben Sie den Inbegriff eines Entdeckerreviers in der magischen Welt des sechsten Kontinents. Gewaltige Eisformationen und Gletscherpanoramen bilden die Kulissen für Ihr persönliches Abenteuer. Mit den Zodiacs der BREMEN erkunden Sie die Faszination der Antarktis ganz intensiv. Freuen Sie sich auf einmalige Tierbeobachtungen, wenn es zu riesigen Kolonien von Pinguinen, See-Elefanten und Robben geht. Von den Falkland-Inseln über Südgeorgien bis hin zur Antarktischen Halbinsel – eine einzigartige Expedition in der Tradition legendärer Polarforscher wie Sir Ernest Shackleton, die Ihnen packende Erlebnisse verspricht.


von Punta Arenas nach Ushuaia

Reisezeitraum:vom 30.11.2015 bis 22.12.2015 (22 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1522

Zur Webcam

Reiseverlauf

Mo, 30.11.2015

Linienflug Frankfurt – Santiago de Chile/Chile

Di, 01.12.2015

Übernachtung mit Frühstück (Mittelklassehotel)

Mi, 02.12.2015

Flug nach Punta Arenas/Chile, Abfahrt 20.00 Uhr

Do, 03.12.2015

Entspannung auf See

Fr, 04.12.2015
- Sa, 05.12.2015

Falkland-Inseln

Faszinierendes Vogelparadies Falkland-Inseln
Die Zodiacflotte wird erstmals zu Wasser gelassen, um die Falkland-Inseln anzusteuern. Auf mehreren Anlandungen begleiten Experten Sie auf Wanderungen durch die inseltypischen Zwergsträucher und Gräser. Staunen Sie über das mannshohe Tussockgras und die artenreiche Vogelwelt: Felsen- und Magellan-Pinguine heißen Sie willkommen, und vielleicht steigen auch Schwarzbauchmeerläufer, Silberenten, Albatrosse oder Wanderfalken plötzlich vor Ihnen auf. In Stanley begrüßt Sie die kleine Inselhauptstadt mit britischem Flair.

So, 06.12.2015
- Mo, 07.12.2015

Entspannung auf See

Di, 08.12.2015
- Do, 10.12.2015

Südgeorgien

Südgeorgien - im Reich der Königspinguine
Nehmen Sie Kurs auf die Tierwelt Südgeorgiens. Flexibel, spontan, eindrucksvoll: Die Zodiacs sind mehrmals täglich im Einsatz, um Ihnen atemberaubende Expeditionserlebnisse und Tierbeobachtungen zu ermöglichen. Zum Beispiel dann, wenn Sie vor einer gigantischen Kolonie von Königs­pinguinen stehen. Abertausende dieser Tiere bevölkern die Hänge und Küsten der Insel. Bei spektakulären Anlandungen an drei intensiven Tagen, unter anderem wie in Salisbury Plain und Gold Harbour, begegnen Sie an den Stränden der zerklüfteten Küste auch Seebären und behäbigen See-Elefanten, während in den Felsen Schwarzbrauenalbatrosse und Riesensturmvögel nisten. Renommierte Experten, darunter Biologen, Geologen oder Glaziologen, begleiten Sie und vertiefen mit überraschenden Details Ihre einzigartigen Naturerlebnisse. Oder machen für Sie die Pioniertage der Antarktis-Forschung lebendig: In der ehemaligen Walfangstation Grytviken besuchen Sie das Grab von Sir Ernest Shackleton und erinnern sich an die heldenhaften Anstrengungen, mit denen dieser Mann einst seine Mannschaft rettete.

Fr, 11.12.2015
- Sa, 12.12.2015

Entspannung auf See

So, 13.12.2015
- Do, 17.12.2015

Süd-Shetland-Inseln , Antarktische Halbinsel

Wunderwelt Antarktische Halbinsel
Die erfahrene Crew reagiert flexibel und spontan, um Ihnen im Eisparadies der Antarktis unvergessliche Momente zu bescheren. Dennoch bestimmt die Natur, welche faszinierenden Entdeckungen Sie erwarten – so auch bei einer spannenden Zodiacfahrt durch die eisverwöhnte Bucht Cierva Cove. Mit Glück beobachten Sie hier Seeleoparden und Zwergwale. Ebenso beeindruckend sind die Wunder der Paradies Bucht. Mit den Zodiacs geht es vorbei an schillernden Eisbergen zu majestätisch aufragenden Gletschertürmen, deren Spalten blau leuchten. Wenn die Eis- und Wetterverhältnisse eine Anlandung erlauben, setzen Sie einen Fuß auf das antarktische Festland – ein besonders erhabener Moment Ihrer Expedition. Weiter südlich führt Sie die Fahrt durch den schmalen Lemaire-Kanal (eisabhängig): Spektakuläre Gipfel zu beiden Seiten machen aus dieser Wasserstraße eine der schönsten Schiffspassagen der Welt. Anschließend steigt noch einmal die Spannung an Bord: Wie weit kann die BREMEN in den Süden vordringen? Eine Frage, die erst an Bord geklärt wird. Doch mit Sicherheit werden Sie bei den Anlandungen mit den Zodiacs die ganze Schönheit dieser antarktischen Wunderwelt genießen. In der klaren Luft an Deck herrscht echte Pionierstimmung, die Sie auch auf dem Weg zurück nach Norden begleitet, wenn Sie den Neumayer-Kanal mit seinen fantastischen Gletscherpanoramen durchfahren. Den unvergesslichen Abschluss Ihrer Reise bildet die Vulkaninsel Deception Island. Schon die Einfahrt in die Caldera ist ein Erlebnis. An den schwarzen Lavastränden können Sie entspannt die zahlreichen Erlebnismomente dieser facettenreichen Expedition noch einmal Revue passieren lassen.

Fr, 18.12.2015
- Sa, 19.12.2015

Fahrt durch die Drake Passage

So, 20.12.2015

Ushuaia/Argentinien, Ankunft 6.00 Uhr  
Sonderflug nach Buenos Aires
Übernachtung mit Frühstück

Mo, 21.12.2015

Stadtrundfahrt
Linienflug Buenos Aires – Deutschland

Di, 22.12.2015

Ankunft in Deutschland

Bei dieser Expedition in die Antarktis kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach Wetter- und Eisbedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: PATAGONIEN UND DER NATIONALPARK TORRES DEL PAINE

26.11.2015

Linienflug Frankfurt – Santiago

27.11.2015

Santiago

Transfer in ein First-Class-Hotel. Am Nachmittag entdeckenSie bei einer Rundfahrt die Sehenswürdigkeiten der chilenischen Hauptstadt ,die, umgeben von gewaltigen Andengipfeln, inmitten eines Talkessels liegt. Übernachtung mit Frühstück.

28.11.2015

Santiago

Frühmorgens Transfer zum Linienflug nach Punta Arenas. Durch die weite Steppenlandschaft Patagoniens geht es vorbei an der kleinen Hafenstadt Puerto Natales nach Puerto Bories ins Hotel The Singular Patagonia. Das außergewöhnliche Hotel liegt, eingebettet in atemberaubende Natur, im chilenischen Teil von Patagonien direkt am Fjord Ultima Esperanza. Mit großem Aufwand und unter strenger Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen wurde eine ehemalige Fabrikhalle zu einem modernen Hotel mit warmen Farben und vielen Vintage-Elementen umgestaltet und erweitert. In den komfortablen Zimmern bieten 6 m lange Panoramafenster einen einzigartigen Blick auf die Fjordlandschaft. Im Hotelrestaurant werden Sie mit Köstlichkeiten der lokalen Küche verwöhnt. Das Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für Exkursionen in die faszinierende Natur Patagoniens. Vier Übernachtungen mit Vollpension.

29.11.2015

Patagonien

Sie beginnen Ihre Entdeckungsreise mit einem ganztägigenAusflug auf dem Fjord Ultima Esperanza. Zunächst geht es mit dem hoteleigenen Boot zum Ausgangspunkt einer ca. 1,5-stündigen Wanderung durch den subantarktischen Wald an den Fuß des Serrano-Gletschers, wo man gelegentlich den Abbruch von Eisblöcken in die Gletscherlagune beobachten kann. Anschließend geht es mit dem Boot weiter zum Gletscher Balmaceda, der sich vom Gipfel des 2.035 m hohen gleichnamigen Berges in Richtung Meer erstreckt, um das Panorama zu genießen. Zur Mittagszeit erwartet Sie ein rustikales Essen an Land sowie die Möglichkeit, die Natur zu Fuß, per Pferd oder Kajak zu entdecken. Am späten Nachmittag gehen Sie wieder an Bord des Bootes für die Rückfahrt zum Hotel.

30.11.2015

Patagonien

Ziel der heutigen Exkursion ist der Nationalpark Torres del Paine, der 1978 zum UNESCO-Weltbiosphärenreservat erklärt wurde. Der wildromantische Park ist von bis zu 3.000 m hohen Bergen, Gletschern, Fjorden und großen Seen durchzogen. Immer wieder bieten sich Ihnen beeindruckende Panoramablicke auf die einzigartige Landschaft. Nach dem Mittagessen führt Sie eine ca. einstündige Wanderung zu einem der vielen Aussichtspunkte. Mit vielen neuen Eindrücken erreichen Sie am Abend wieder das Hotel.

01.12.2015

Patagonien

Bei verschiedenen Aktivitäten wie Wanderungen, Fahrradtouren oder Ausritten entdecken Sie heute die Natur rund um die Laguna Sofia. Zum Mittagessen dürfen Sie sich auf eine landestypische Spezialität freuen: ein herzhafter Asado mit patagonischem Lamm am Spieß.

02.12.2015

Patagonien

Durch die Pampa geht es zurück nach Punta Arenas. Am Nachmittag erfolgt die Einschiffung auf die BREMEN.

*   Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Ihr Abenteuer zwischen Eis und Ehrfurcht

Der Atem stockt. Das Staunen wird neu erlernt. Mit einer einzigartigen Ergriffenheit erleben Sie auf den Expeditionen der BREMEN die faszinierendsten Seiten des sechsten Kontinents. Majestätisch aufragende Gletscher, die sich zwischen steilen, schroffen Gebirgsketten zum Meer hin ausbreiten. Das grandiose Schauspiel der riesigen Tafeleisberge. Eine vielfältige Tierwelt, die jeden Naturfreund ins Schwärmen geraten lässt. Wo immer es möglich ist, bringen Sie die Zodiacs mitten in eine glitzernde Wunderwelt – auch mehrmals am Tag. Es ist viel mehr als eine Neuentdeckung der Antarktis: Es ist die Erfüllung eines Lebenstraumes.

Mehr erfahren


Spezialist für Meeresbiologie im Expertenteam

Die Meeresbiologin Dr. Antje Kakuschke unternahm schon während
ihres Studiums mehrwöchige Reisen auf Forschungsschiffen und
beschäftigte sich am Forschungszentrum Geesthacht mit dem Einfluss
von Schadstoffen auf die Gesundheit von Meeressäugern.