Mit MS BREMEN von Tahiti nach Osterinsel

Expedition Australinseln und Osterinsel - Seele der Südsee – traumhaft unentdeckt

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Die Schönheit der Südsee ist weltbekannt. Jetzt entdecken Sie mit der BREMEN erstmals eine unbekannte Welt in diesem Pazifik-Paradies – die Australinseln, ein Geheimtipp für passionierte Pioniere. Erleben Sie eine Expeditionspremiere jenseits des Horizonts, flankiert von berühmten Sehnsuchtszielen und dem Mythos der Osterinsel.


von Tahiti nach Osterinsel

Reisezeitraum:vom 07.11.2015 bis 26.11.2015 (19 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1520

Zur Webcam

Reiseverlauf

Sa, 07.11.2015

Linienflug Frankfurt – Papeete**

So, 08.11.2015

Tageszimmer
Papeete/Tahiti/Franz.-Polynesien, Abfahrt 21.00 Uhr

Mo, 09.11.2015
- Di, 10.11.2015

Gesellschaftsinseln (Huahine , Bora Bora )

Garten Eden im neuen Licht
Freuen Sie sich auf ein Südsee-Abenteuer, das Ihnen nur ein kleines Expeditionsschiff wie die BREMEN ermöglichen kann. Das zeigt sich bereits auf Huahine, der ursprünglichsten der Gesellschaftsinseln: Folgen Sie hier dem Lockruf des Regenwaldes, überragt von hohen Vulkanbergen, wenn Sie beim Ausflug im Geländewagen Huahine entdecken*. Eine andere Erkundung mit ungeahnten Inselimpressionen* führt Sie zu 1.000 Jahre alten polynesischen Zeremonieplätzen sowie zu idyllischen Buchten und weißen Stränden. Alternativ genießen Sie farbenfrohe Unterwassergärten bei einer Schnorchelsafari*. Kaum eine andere Insel lässt noch mehr Südsee-Bilder im Kopf entstehen als Bora Bora. Warum man sie „von den Göttern erschaffen“ nennt, zeigen auf einer Jeepsafari* die tropische Vegetation, Palmenstrände, die glasklare Lagune und ein Meer, das smaragdgrün bis azurblau leuchtet. Eine überwältigende Farbpalette erwartet Sie auch beim Schnorcheln in der Lagune* mit schillernden Korallenfischen und majestätischen Rochen. Ihr Glücksgefühl kann wohl nur noch ein Traumflug über Bora Bora* steigern – einfach unvergesslich.

Mi, 11.11.2015

Entspannung auf See

Do, 12.11.2015
- So, 15.11.2015

Australinseln (Rimatara , Rurutu , Tubuai , Raivavae )

Paradiesisches Neuland als Erste entdecken
Die Australinseln – ursprünglich, unverfälscht, abgeschieden – liegen fern der bekannten Kreuzfahrtrouten. Die BREMEN erobert echtes Neuland, wo das Leben der Einwohner noch weitgehend authentisch ist. Neugier, Pioniergeist, Erlebnishunger ... jede der Inseln weckt die Sehnsüchte von Südsee-Liebhabern auf andere Art. Die Landschaft bietet von weißen Traumstränden über dicht bewachsene Vulkane bis hin zur fruchtbaren Hochebene alles, was das Entdeckerherz begehrt. Oft als Kornkammer Polynesiens bezeichnet, gedeihen hier Litschis, Orangen, Kaffee und Yamswurzeln. Immer wieder werden die Zodiacs zu Wasser gelassen, um dort anzulanden, wo andere Schiffe nur vorbeifahren können. So besuchen Sie die kleine Insel Rimatara, deren kristallklares Wasser eine Einladung zum Schwimmen und Schnorcheln ist. Wild und mystisch zeigt sich Rurutu mit senkrecht ins Meer abfallenden Klippen. Durchzogen von verzweigten Höhlen und Grotten, um die sich Sagen einer Menschenfresserin und Riesenechse ranken. Wie ein versteinertes Märchen wirkt der Wald aus Stalagmiten der Tropfsteinhöhle Ana A’eo, ein ebenso faszinierendes Naturwunder wie der Saum der Korallenriffe um die Lagune von Tubuai, eine der schönsten Polynesiens. 1789 versuchten die Meuterer der Bounty vergebens, sich hier niederzulassen. Begegnen Sie Einheimischen, die sich bis heute ihre Tänze im Rhythmus großer Trommeln und die traditionelle Kava-Zeremonie bewahrt haben. Krönender Höhepunkt ist Raivavae, ein wahres Südsee-Paradies mit einsamen weißen Stränden, üppiger Vegetation und blau schillernder Lagune. Ein Bora Bora in Klein und Postkartenmotiv in Groß.

Mo, 16.11.2015
- Di, 17.11.2015

Entspannung auf See

Mi, 18.11.2015

Mangareva/Gambierinseln

Missionierung und Legenden der Südsee
Die Hauptinsel der Gambierinseln, Mangareva, gilt als Wiege des polynesischen Katholizismus. Von den missionarischen Bemühungen französischer Prediger zeugt noch heute die gut erhaltene Kathedrale Saint Michel aus dem 19. Jh.

Do, 19.11.2015
- Fr, 20.11.2015

Pitcairninseln (Pitcairn , Kreuzen vor dem Ducie Atoll)

Die legendäre Geschichte der Bounty lebt auf der Insel Pitcairn weiter, die 1790 Zufluchtsort der Meuterer war. Die meisten der Bewohner sind späte Nachfahren der damaligen Crew. Nach traumhaften Ausblicken auf das unbewohnte Ducie Atoll, das südlichste Atoll der Erde, nimmt die BREMEN Kurs auf einen magischen Pazifik-Mythos: die berühmte Osterinsel.

Sa, 21.11.2015
- So, 22.11.2015

Entspannung auf See

Mo, 23.11.2015

Hanga Roa/Osterinsel/Chile, Ankunft, 8.00 Uhr
Übernachtung an Bord

Seit die vulkanische Osterinsel am Ostersonntag des Jahres 1722 entdeckt wurde, ranken sich Legenden um sie. Bis heute haben die tonnenschweren und bis zu 20 m hohen Steinriesen ihre Geheimnisse nicht preisgegeben. Bei Ihrem Ausflug zu den Moai-Statuen* stellen Sie die Kolosse vor faszinierende Rätsel: Sind es Zeugnisse einer weit entwickelten Ahnenverehrung? Wie wurden sie transportiert? Was verursachte das Verschwinden der dortigen Zivilisation? Gehen Sie auf eine sagenumwobene Zeitreise durch rund 1.000 Jahre Besiedlungsgeschichte. Auf der Spur von Mythen und Legenden* erkunden Sie auch die berühmte Bananenhöhle Ana Te Pahu und lassen sich vom Ahu Akivi, dem Altar der sieben Moais, in seinen Bann ziehen. Genießen Sie faszinierende Einblicke in die Religion einer längst vergangenen Hochkultur. Am Ende Ihrer Reise sind Sie um unvergessliche Erlebnismomente reicher und wissen, warum diese Expedition mit der BREMEN als wahrer Geheimtipp gilt ...

Di, 24.11.2015

Linienflug nach Santiago
Übernachtung mit Frühstück (Mittelklassehotel)

Mi, 25.11.2015

Linienflug Santiago – Frankfurt

Do, 26.11.2015

Ankunft in Frankfurt

Bei dieser Expedition zu den Australinseln und der Osterinsel kann ein Umstellen des Fahrplans notwendig werden. Je nach örtlichen Bedingungen entscheidet der Kapitän über die bestmögliche Alternative.

*   Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.
** Flugplanbedingt wird ggf. eine Änderung des Anreiseprogramms notwendig.

= auf Reede

PRIVATE REISEARRANGEMENTS - FRANZÖSISCH-POLYNESIEN

Wenn Sie Ihren Aufenthalt in Französisch-Polynesien vor oder nach der Kreuzfahrt verlängern möchten, bieten wir auf Anfrage und nach Verfügbarkeit gern ein individuell abgestimmtes Hotelprogramm an. Bitte beachten Sie, dass es bei der Vielfalt an Hotels sehr große Preis- und Qualitätsunterschiede gibt. Zu den Topadressen in Französisch-Polynesien gehören unter anderem das Hotel Le Méridien Tahiti, das Hilton Moorea Lagoon Resort & Spa und das Four Seasons Resort Bora Bora. Ihr Reisebüro und Hapag-Lloyd Kreuzfahrten beraten Sie gerne!