Mit MS BREMEN von Porto nach Hamburg

Rund um Westeuropa - Komposition der Kontraste

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Ein Frühsommernachtstraum an Bord der BREMEN, der mit zahlreichen Premierenzielen die Vielfalt Europas neu betont. Erleben Sie Kulturschätze im Einklang mit malerischer Natur: pittoreske Altstädte und prunkvolle Loire-Schlösser, idyllische Buchten und imposante Steilküsten – gekrönt von exklusiven Klassikkonzerten an besonderen Orten.


von Porto nach Hamburg

Reisezeitraum:vom 25.05.2015 bis 05.06.2015 (11 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1509

Zur Webcam

Reiseverlauf

Mo, 25.05.2015

Linienflug Deutschland – Porto
Leixoes (Porto)/Portugal, Abfahrt 19.00 Uhr

Di, 26.05.2015

La Coruna/Spanien, von 12.00 bis 19.00 Uhr

Im Kulturkreis der Kirche und der Krone
Diese Reise zeigt Ihnen Facetten Europas, die Sie so wohl noch nie erlebt haben. Ob bei unseren vielfältigen Ausflügen oder Ihren individuellen Aktivitäten, für die sich zahlreiche Möglichkeiten bieten. Eine erste Einladung dazu sind die Kontraste von La Coruna, dessen Kirchen Sie bis ins 12. Jh. führen. Museen der Archäologie und der schönen Künste laden ebenso ein wie der historische Garten von San Carlos. Die Moderne spiegelt sich in den verglasten Fassaden der Neustadt wider. Spazieren Sie entlang der Strandpromenade, und lassen Sie sich vom „Torre de Hercules“, dem Wahrzeichen der Stadt, den Weg weisen. Wie ein Leuchtturm des Glaubens weist der Wallfahrtsort Santiago de Compostela* Pilgern aus aller Welt den Jakobsweg. Dessen berühmte Kathedrale ist ein Monument aus Romanik, Frühgotik und Barock. In ihrem Schatten verzaubern Klöster, Kirchen, Gassen und prächtige Plätze. Doch der Himmel auf Erden liegt für Kulturliebhaber auch in Frankreich.

Mi, 27.05.2015

Entspannung auf See

Do, 28.05.2015

Nantes/Frankreich, von 8.00 bis 18.00 Uhr
Fahrt auf der Loire

Nantes hat den Wandel der Zeit mit dem Erhalt seines Kulturerbes in Einklang gebracht. Versäumen Sie nicht, Nantes zu Fuß zu entdecken*, wo ein mittelalterliches Stadtviertel mit über 500 Jahre alten Fachwerkhäusern ein lebendiger Treffpunkt zum Ausgehen und Bummeln geworden ist. Ihre Vorstellungen eines Königreiches bekommen neue Ausmaße, wenn Sie das Schloss von Angers* besuchen. Selbst Jules Verne, der in Nantes geboren wurde, hätte diese Feudalarchitektur des Mittelalters nicht fantasievoller erdenken können. Wehrhafte Mauern, 17 Türme: ein „Koloss“ unter den Loire-Schlössern. Die Superlative setzen sich im Inneren fort. Der wohl weltgrößte Teppichzyklus der Apokalypse aus dem 14. Jh. besticht mit 4,50 m Höhe und über 100 m Länge. Wahre Kunstwerke der Natur breiten sich vor Ihnen bei einer aktiven Kanufahrt auf dem Erdre-Fluss* aus. Langsam ziehen prunkvolle Herrenhäuser und Schlösser sowie elegante Parks vorüber. Einen Logenplatz genießen Sie auch vom Deck der BREMEN aus bei der abendlichen Fahrt auf der Loire.

Fr, 29.05.2015

Ile d’Yeu

Eine Ouvertüre für das nachfolgende Premierenziel der BREMEN: die Atlantik-Insel Ile d’Yeu. Bestimmt werden Sie sich bei einer Inselwanderung* auf den ersten Blick in das idyllische Fleckchen Erde mit seinen weißen Häusern und dem Treiben der Fischer verlieben.

Sa, 30.05.2015

Concarneau, von 7.00 bis 19.00 Uhr

Die Bretagne - Die wilde Seele Frankreichs
An der zerklüfteten Küste der Kontraste leben Mensch und Meer im Einklang. Eindrucksvoll wird dies vom pittoresken Concarneau „untermauert“. Der von gewaltigen Mauern umschlossene Stadtkern verströmt mittelalterliches Flair, während der Hafen mit Hunderten von Fischerbooten verzaubert. Ihrem Namen alle Ehre macht die Fachwerkstadt Quimper* als Freilichtmuseum der architektonischen Meisterleistungen. Ihr Spaziergang durch die Gassen wird zu einer Zeitreise durch die Jahrhunderte. Welche inspirative Kraft von der bretonischen Landschaft ausgeht, können Sie sich im verträumten Künstlerdorf Pont-Aven* ausmalen. Hier suchte und fand Paul Gauguin pure Ursprünglichkeit und den Austausch mit anderen Malern. Mitten in ein Landschaftsgemälde, das nur die Natur malen kann, bringt Sie eine Wanderung am Cap de la Chèvre*. So kraftvoll, rau und gleichzeitig wunderschön wie die Bucht mit den etwa 100 m hohen Klippen stellt man sich die Bretagne vor. An die Kraft des Meeres erinnert auch der Leuchtturm La Jument, vor dem die BREMEN kreuzt (abhängig von der behördlichen Genehmigung). Weltberühmt wurde der Ort aufgrund einer spektakulären Fotoserie: der Turm inmitten haushoher Wellen, mit dem winzig wirkenden Leuchtturmwärter in der Tür.

So, 31.05.2015

L’Aber Wrach

Maritim und beschaulich geht es in L’Aber Wrach zu, einem Geheimtipp an der bretonischen Küste und beliebten Ziel für Segler. Die fjordähnliche Meeresbucht ist das Mündungsgebiet des Flusses Aber. Eine Rundfahrt führt entlang der 65 km langen Aber-Küste* zu den Felsen von Argenton und Portsall. Alternativ entdecken Sie das Flair der Küste und der Dörfer bei einer bretonischen Wanderung*.

Mo, 01.06.2015

Guernsey/Kanalinseln/England

Malerische Impressionen
Selbstverwaltung und Steuerfreiheit – bis heute die Privilegien der Kanalinsel Guernsey. Neben den günstigen Boutiquen und Antiquitätenläden von St. Peter Port haben die Inseleindrücke* bleibenden Wert. Gehen Sie auf einen Streifzug durch wildromantische Klippenlandschaft und bewegte Historie. Dank der Einflüsse des Golfstromes verzaubern Sie Guernseys Gärten* mit subtropischen Pflanzen – bevor Sie zu den Schätzen der Normandie aufbrechen.

Di, 02.06.2015

Honfleur/Frankreich, von 7.00 bis 15.00 Uhr

An der Seine-Mündung fließen in Honfleur die Lebenslinien europäischer Künstler zusammen. Wie einst Renoir, Courbet und Cézanne lockt der pittoreske Hafen auch heutzutage die Maler vor ihre Staffeleien. Auf Ihrem Rundgang durch Honfleur und Deauville*, das elegante Seebad, spüren Sie den Charme dieser Region. Dagegen wird Rouen, Stadt der 100 Türme*, von begnadeter Architekturkunst überragt, wie der Basilika Saint-Ouen und der Kathedrale, neben gut erhaltenen Fachwerkhäusern. Die markanten Bauten der Romanik, Renaissance und Gotik inspirierten bereits Claude Monet. Von Natur aus eindrucksvoll ist eine Wanderung entlang der Steilküste* von Etretat.

Mi, 03.06.2015

Fahrt auf der Westerschelde und dem Gent-Terneuzen-Kanal
Gent/Belgien, von 12:30 bis 24.00 Uhr

Nach der Fahrt auf der Westerschelde und dem Gent-Terneuzen-Kanal gilt es, Gent essenziell* zu entdecken. Der berühmte Genter Altar ist eines der wichtigsten Bildwerke der Spätgotik, das Jan van Eyck teilweise mit einem Ein-Haar-Pinsel ausmalte. Kennzeichnend für das flämische Erbe sind zudem der 95 m hohe Belfried und die Geschichte der Beginenhöfe*. Mit diesen zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Wohnstätten klingt Ihre Komposition der Kontraste Europas langsam aus - doch Ihre vielfältigen Eindrücke werden noch lange nachhallen.

Do, 04.06.2015

Entspannung auf See

Fr, 05.06.2015

Hamburg, Ankunft 8.00 Uhr
Individuelle Abreise

* Die Landaktivitäten sind nicht im Reisepreis enthalten und in Planung. Änderungen vorbehalten.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: PORTO - KULTURELLE ENTDECKUNGEN IM NORDEN PORTUGALS

23.05.2015

Linienflug Deutschland – Porto

Transfer zur Pousada do Porto – Palacio do Freixo. Das Hotel befindet sich in einem restaurierten Barockgebäude aus dem 18. Jh. und einer angrenzenden ehemaligen Getreidemühle am Stadtrand von Porto. Neben seiner gelungenen Kombination aus modernem und traditionellem Design besticht es vor allem durch seine traumhafte Lage am Ufer des Douro. Zum Entspannen bei herrlicher Aussicht lädt der Infinity Pool direkt am Fluss ein. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

24.05.2015

Porto

Heute entdecken Sie die zweitgrößte Stadt Portugals. Neben einem Spaziergang durch die Altstadt erwartet Sie auch eine Bootsfahrt auf dem Douro. In der Heimat des Portweins darf natürlich auch eine Verkostung in einem typischen Weinkeller nicht fehlen. Mittagessen unterwegs.

25.05.2015

Porto

Porto: Ein Ganztagesausflug führt Sie in die historische Provinz Minho. Zunächst besuchen Sie die Stadt Braga mit der berühmten Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte. Nach dem Mittagessen geht es weiter ins mittelalterliche Guimaraes, das als „Wiege Portugals“ gilt und mit seinen malerischen Gassen bezaubert. Zurück in Porto, erwartet Sie am späten Nachmittag die BREMEN.


VERLÄNGERUNG: HAMBURG INDIVIDUELL

05.06.2015

Hamburg

Transfer vom Hafen Hamburg ins Hotel Atlantic Kempinski. Bei Shopping oder Sightseeing können Sie einige herrliche Sommerstunden in der Hansestadt verbringen. Übernachtung mit Frühstück.

06.06.2015

Hamburg

Genießen Sie einen entspannten Spaziergang an Alster oder Elbe. Stöbern Sie in den Boutiquen der großen Designer, oder nutzen Sie das vielfältige kulturelle Angebot. Individuelle Abreise.

*   Aufpreis zum ausgeschriebenen An- bzw. Abreisepaket.
** Bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl erfolgt die Absage spätestens vier Wochen vor Reisebeginn.

Spezialist für Kunstgeschichte im Expertenteam

Von Geschichte und baulichen Zeugnissen fasziniert, studierte Dr. Ralf Quadflieg Kunstgeschichte und Archäologie in Köln, London und Kairo. In der Denkmalpflege betreute er nationale wie internationale Projekte. Seine Leidenschaft gilt Europas Kunst- und Kulturgeschichte, die er in fesselnden Vorträgen zum Leben erweckt.