Mit MS BREMEN von Porto nach Catania

Expedition Wissen - Dies- und jenseits von Gibraltar

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Dr. Ralph Quadflieg, Experte für Kunst und Geschichte: „Das Wechselspiel der Völker, Religionen und Kulturen wird auf dieser ‚Expedition Wissen‘ zu lebendiger Geschichte. Begeben Sie sich mit der BREMEN auf eine Zeitreise in der Schatzkammer Südeuropas. Architektonische Meisterwerke, bedeutende Kulturdenkmäler und traumhafte Natur lassen das Gesamtkunstwerk Europa neu erstrahlen.“


von Porto nach Catania

Reisezeitraum:vom 18.09.2014 bis 28.09.2014 (11 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1418

Zur Webcam

Reiseverlauf

Do, 18.09.2014

Linienflug Deutschland – Porto
Leixoes (Porto)/Portugal, Abfahrt 19.00 Uhr

Fr, 19.09.2014

Fahrt auf dem Tejo
Lissabon, Ankunft 12.00 Uhr

Europas Kulturküste - Auf Historie Gebaut
Gibt es eine authentischere Art, die Seefahrerstadt Lissabon zu erreichen, als an Bord eines Schiffes? Erkunden Sie nach Ihrer Fahrt auf dem Tejo den Ort großer Entdecker und unzähliger Kulturschätze. Zum Reichtum und Luxus der portugiesischen Könige führt Sie der Experten-Ausflug: Sintra und Queluz – königliche Residenzen Portugals* mit dem Kunsthistoriker und Archäologen Dr. Ralph Quadflieg. Er verdeutlicht Ihnen die arabischen Einflüsse des Königspalastes in Sintra und zeigt Ihnen das von der Rokokozeit geprägte Schloss von Queluz. Mit dem Hieronymuskloster und der Kathedrale Sé* bestaunen Sie alternativ herausragende Beispiele für den manuelinischen Stil und lassen Ihren ereignisreichen Tag mit einem traditionellen Fado-Abend* ausklingen.

Sa, 20.09.2014

Lissabon, Abfahrt 2.00 Uhr
Entspannung auf See

So, 21.09.2014

Sevilla/Spanien, von 8.00 bis 17.00 Uhr
Fahrt auf dem Guadalquivir

Die vielseitigen architektonischen Facetten Europas setzen sich im andalusischen Sevilla fort. Enge Gassen wechseln sich mit großzügigen Alleen ab und führen zum maurischen Palast Alcazar. Lassen Sie sich von Sevilla – Stadt der Kontraste* mit seinen berühmten Bauwerken begeistern. Eine sportliche Art, um von der Insel Cartuja bis ins berühmte Stadtviertel Tirana zu gelangen, ist eine Kajaktour auf dem Guadalquivir*. Zu neuen Ufern führt Sie auch der Experten-Ausflug: Die Kalifenstadt Cordoba*. Das Erbe der Araber zeigt sich hier in gigantischer Dimension. So ist beispielsweise die Große Moschee eines der prachtvollsten Gotteshäuser der Erde. Ein Erlebnis, das nur einem kleinen Expeditionsschiff wie der BREMEN möglich ist, erwartet Sie zum Abschluss des Tages: Genießen Sie das Panorama bei der Fahrt auf dem Guadalquivir.

Mo, 22.09.2014

Gibraltar/Großbritannien, von 8.00 bis 12.00 Uhr
Tanger/Marokko, von 14.00 bis 19.00 Uhr

Zwischen den Kulturen
Dort, wo Europa und Afrika am dichtesten beieinanderliegen, genießen Sie individuell die Natur und eine spektakuläre Sicht über das Meer – und blicken gleichzeitig auf die bewegte Geschichte und exponierte Lage Gibraltars. Diesseits: die Historie der englischen Eroberung. Jenseits: das Tor zu Afrika, Tanger. Hier können Sie mit Dr. Ralph Quadflieg beim Experten-Ausflug: An den Säulen des Herkules – Tanger und Kap Spartel* in die Welt des Orients eintauchen oder die zeitlos faszinierende marokkanische Künstlerstadt Asilah* genießen.

Di, 23.09.2014

Malaga/Spanien, von 7.00 bis 18.00 Uhr

Zurück auf der Iberischen Halbinsel, empfängt Sie das andalusische Flair von Malaga: Auf dem Experten-Ausflug: Malaga – von den Arabern bis zu Picasso* verfolgen Sie Leben und Werk eines der Begründer des Kubismus von seinem Geburtshaus bis ins Museum. Die architektonischen Meisterleistungen der Mauren verdeutlichen die Königsstadt Granada und die maurische Residenz Alhambra*.

Mi, 24.09.2014

Cartagena, von 11.00 bis 17.00 Uhr

Freuen Sie sich auf eine Zeitreise durch eine wechselvolle Geschichte, die auch in Cartagena lebendig ist und zu deren Zeugnissen Sie der Experten-Ausflug: Cartagena – Spaziergang durch die Antike* führt. Mit unterschiedlichen Baustilen aus fünf Jahrhunderten ist die Kathedrale der Universitätsstadt Murcia* ein Spiegel großer Vergangenheit.

Do, 25.09.2014

Entspannung auf See

Fr, 26.09.2014

Cagliari/Sardinien/Italien, von 7.00 bis 13.00 Uhr

Eine kontrastreiche Mischung aus mittelalterlicher Welt und modernem Flair zeigt Cagliari auf Sardinien. Beim Experten-Ausflug: Die punisch-römische Ausgrabung Nora* ergründen Sie die bedeutende antike Ruinenstätte, oder Sie bewundern auf einer Wanderung im Naturpark Monte Arcosu* die natürliche Schönheit Sardiniens. Eine sonnenverwöhnte, kulturelle Drehscheibe zwischen Orient und Okzident ist Sizilien.

Sa, 27.09.2014

Palermo/Sizilien, von 7.00 bis 14.00 Uhr

Die Vermischung westeuropäischer, arabischer und byzantinischer Kunstvorstellungen zeigt sich Ihnen in Palermo auf dem Experten-Ausflug: Normannische Kunst in Palermo und Monreale*. Alternativ wandeln Sie im Tempel von Segesta auf den Spuren der griechischen Antike*. Mit dieser Kombination aus spannendem Wissen und Dolce Vita findet Ihre facettenreiche „Expedition Wissen“ einen krönenden Abschluss.

So, 28.09.2014

Catania/Sizilien, Ankunft 6.00 Uhr
Linienflug Catania – München

* Diese Arrangements sind nicht im Reisepreis enthalten. Die aufgeführten Landaktivitäten sind in Planung. Änderungen vorbehalten.

VORPROGRAMM A: EXPEDITION WISSEN: KULTURSCHÄTZE IN MITTELPORTUGAL

Freuen Sie sich auf ein exklusives Studien-Vorprogramm mit Spezial­führungen durch den Kunst-Experten Dr. Ralph Quadflieg. Es geht durch die liebliche Landschaft von Mittelportugal, die dem Besucher wenig bekannte Städte wie Sintra, Obidos, Alcobaca, Batalha oder Tomar präsentiert, Höhepunkte des europäischen UNESCO-Weltkulturerbes. Verwirrend schöne Kreuzgänge, riesige Kirchenbauten, imposante Burgen, prachtvolle Residenzen – eine facettenreiche Reise erwartet Sie.

15.09.2014

Morgens Linienflug Deutschland – Lissabon

Von hier geht es weiter nach Sintra, einst Sommerresidenz der Araber, später des Königshauses und des Geldadels. Freuen Sie sich am Nachmittag auf den Besuch eindrucksvoller Paläste. Übernachtung mit Halbpension in einem guten Mittelklassehotel.

16.09.2014

Sintra

Stolz des Barockklosters von Mafra, des größten Bauwerks ­Portugals, ist die prachtvolle Bibliothek. Weiter geht es in die romantische Kleinstadt Obidos mit ihrem seit Jahrhunderten unveränderten Stadtbild. 1152 errichteten die Zisterzienser für 999 Mönche den Idealbau ihres Ordens in Alcobaca, das religiöse Zentrum des Landes. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Kleinstadt Batalha. Mittagessen unterwegs. Übernachtung mit Frühstück in einem guten Mittelklassehotel.

17.09.2014

Batalha

Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung des königlichen Klosters von Batalha, ein Wunderwerk gotisch-arabischer Architektur. Über den Wallfahrtsort Fatima erreichen Sie Tomar, einst mächtigste Residenz der Templer in Iberien, später Zentrum der Christusritter, die von hier aus das Kolonialreich Portugals aufbauten. Letztes Tagesziel ist die historische Universitätsstadt Coimbra, die als intellektuelles Zentrum Portugals gilt. Mittagessen unterwegs. Übernachtung mit Frühstück in einem guten Mittelklassehotel.

18.09.2014

Coimbra

Am Vormittag besuchen Sie die verwinkelten Gassen der Altstadt, die berühmte Universität mit dem barocken Glockenturm und der alten Bibliothek mit über 300.000 kostbaren Büchern sowie die bedeutende romanische Basilika. Nach dem Mittagessen geht es nach Porto zur BREMEN.


NACHPROGRAMM A: EXPEDITION WISSEN: ZWISCHEN ÄTNA UND ANTIKE - HÖHEPUNKTE OSTSIZILIENS

Erleben Sie ein exklusives Studien-Nachprogramm mit Spezialführungen durch den Kunst-Experten Dr. Ralph Quadflieg, und unternehmen Sie einen Streifzug durch Schätze ostsizilianischer Kultur und Geschichte. Freuen Sie sich auf die glanzvollen Barockstädte Catania und Taormina mit ihren prachtvollen Bauten, die historischen Ausgrabungsstätten von Syrakus und bezaubernde Landschaften.

28.09.2014

Catania

Ein Ganztagesausflug führt Sie nach Syrakus, der einstmals größten Stadt der griechisch-antiken Welt. Im Archäologischen Museum werden wertvollste Funde der antiken Stadt aufbewahrt. Freuen Sie sich auf ausführliche Besichtigungen der antiken Ruinen in der vom Barock geprägten Altstadt auf der Insel Ortigia sowie auf dem Festland im Stadt­viertel Neapolis. Unter anderem sehen Sie das größte Theater der griechischen Welt. Die gewaltigste Festungsanlage der Antike, das Castello Eurialo, bietet einen großartigen Blick auf die Bucht von Syrakus. Mittagessen unterwegs. Zurück in Catania checken Sie in einem gutem Mittelklassehotel ein. Drei Übernachtungen mit Frühstück.

29.09.2014

Catania

Ihr erstes Ziel ist heute der größte Vulkan Europas, der Ätna. Die landschaftlich reizvolle Fahrt führt bis auf 1.880 m Höhe zum Silvestri-Krater. Entlang der sagenumwobenen Zyklopenküste geht es über Acireale schließlich zurück nach Catania. Am Nachmittag entdecken Sie die wichtigste Barockstadt Italiens bei einem Rundgang. Mittagessen unterwegs.

30.09.2014

Catania

Entlang der Steilküste Ostsiziliens erreichen Sie die magische Straße von Messina. Der Normannendom von Messina, rekonstruiert nach dem Erdbeben von 1908, dokumentiert den wichtigen Rang der Stadt im Mittelalter. Am Nachmittag steht eine der schönsten Städte Siziliens auf dem Programm: Taormina mit seinem griechischen Theater und den unvergleichlichen Ausblicken auf den Ätna und die Küstenlandschaft. Mittagessen unterwegs.

01.10.2014

Catania

Transfer zum Linienflug nach München.

Expedition Wissen: Südeuropa: ein Meer an Kulturen

Entwickeln Sie auf dieser „Expedition Wissen“ ein tiefes Verständnisfür die Geschichte Südeuropas – als ein Abenteuer fürden Geist. Der KunstExperteund Archäologe Dr. Ralph Quadfliegwird Ihr Wissen durch zahlreiche Expertenausflüge und spannendeVorträge bereichern – unter anderem zu folgenden Themen:

  •     Kaleidoskop der Künste: Wie prägte die Vermischung arabischer und christlicher Kunsttraditionen regionale Stile?
  •     Brennpunkt Mittelmeer: Rom vs. Karthago, Islam vs. Christentum
  •     Das Erbe der Omaijaden in Cordoba und die Einflüsse der Dynastie auf das antike Wissen Westeuropas
  •     Siziliens Blütezeiten: bedeutende Bauwerke aus Antike und Barock, der Normannen und Staufer