Mit MS BREMEN von Teneriffa nach Dakar

Expedition Kapverden: Inselträume im Atlantik

Rückruf Katalog Drucken

Zur Webcam

Von den Portugiesen einst besiedelt, von der Welt scheinbar vergessen – und jetzt von Ihnen neu entdeckt: Die Kapverden sind eines der faszinierendsten Expeditionsziele. Auf den ersten Blick rau und karg, wird Sie die eigentümliche Schönheit dieses Archipels begeistern, dessen Bewohner sich ihren eigenen Charakter bewahrt haben. Ein Geheimtipp für alle, die das Ursprüngliche suchen.


von Teneriffa nach Dakar

Reisezeitraum:vom 13.10.2013 bis 27.10.2013 (15 Tage)
Ihr Schiff: MS BREMEN
Reisenummer: BRE1319

Zur Webcam

Reiseverlauf

So, 13.10.2013

Linienflug Frankfurt – Madrid – Teneriffa**
Santa Cruz de Tenerife/Teneriffa, Abfahrt 21.00 Uhr

Mo, 14.10.2013
- Di, 15.10.2013

Entspannung auf See

Mi, 16.10.2013
- So, 20.10.2013

Ilhas de Barlavento – Inseln über dem Wind/Kapverden
(Sal , São Nicolao , São Vicente , Santo Antão, Boa Vista )

Im Reich der Kontraste
Schroffe Vulkane und sanfte Buchten, ausgedehnte Wüsten und üppige Wälder: Die Natur der Kapverden offenbart unglaubliche Gegensätze. Mit der BREMEN und ihren Zodiacs erkunden Sie intensiv die unbekannten Inseln. Freuen Sie sich in diesem echten Expeditionsrevier auf fantastische Entdeckungen wie zum Beispiel auf Sal: Wüsten und trockene Täler bestaunen Sie von Palmeira aus auf einer Inselrundfahrt*, die Sie zum See der stillgelegten Salzmine Pedra de Lume führt. Hier können Sie baden wie im Toten Meer ... Oder Sie unternehmen eine Jeepsafari in den wilden Norden* zur spektakulären Felsenküste von Buracona. Im Kontrast dazu steht der kilometerlange Strand von Praia Santa Maria, der Sie zu einem ausgedehnten Spaziergang einlädt. Eine grandiose Expeditionspremiere kündigt sich an, wenn die bizarre Silhouette der Insel São Nicolao am Horizont auftaucht. Die gewaltigen Berglandschaften der Insel bilden von der kleinen Hafenstadt Tarrafal aus die atemberaubende Kulisse für eine Wanderung nach Cachaço*. Die Aussichten, die Sie dabei genießen, zählen zu den schönsten des Archipels. Fern jeglicher ausgetretener Pfade liegt auch Preguica, ein kleines Fischerdorf mit ursprünglichem Charme. Kulturelle Hauptstadt der Kapverden ist Mindelo auf São Vicente, die Uferpromenade besticht mit ihrem lebhaften Treiben. Auf dem Ausflug Mindelo und Baia das Gatas* genießen Sie vom Monte Verde aus einen fantastischen Blick über die Stadt. In der „Katzenbucht“ zeugen bizarre Lavaformationen von den gewaltigen Urkräften, die einst die Kapverden formten. Sie prägen auch Ihre Wanderung São Vicente* ins schroffe Inselinnere. Die ungezähmten Elemente der Natur haben auch Santo Antão sein unverwechselbares Gesicht gegeben – als Insel der Berge, der Winde und des Wassers ein wahres Wanderparadies. Von Porto Novo aus führt eine Wanderung auf den Spuren des Zuckerrohrs* zu stillen Kratern und duftenden Eukalyptusbäumen oder eine Inselfahrt* in üppige grüne Natur. Inselträume werden auf  Boa Vista wahr: Sonne, Sand, Wind und Meer machen den besonderen Reiz des Eilandes aus, dessen Süden von einem paradiesischen Strand, vielleicht dem schönsten der Kapverden, gesäumt wird. Das ursprüngliche Boa Vista* präsentiert sich Ihnen von Sal Rei aus auf einer Tour durch den nördlichen Teil der Insel – vorbei an wunderschönen Stränden – bis zum Fischerdorf Espingueira.

Mo, 21.10.2013
- Do, 24.10.2013

Ilhas de Sotavento  – Inseln unter dem Wind (Brava , Fogo , Maio , Santiago)

Fantastische Inseln, großartige Premieren
Eine faszinierende Abwechslung zu den wüstenähnlichen Schwesterinseln verspricht das blumenreichste Eiland der Kapverden: Die BREMEN steuert zum ersten Mal Brava an, dessen stille Dörfer und begrünte Terrassen Sie von Furna aus entdecken – auf einer Inselfahrt* oder einer Wanderung im Faja de Agua*. Ebenso beeindruckend ist die Vulkaninsel Fogo, die vom über 2.800 m hohen Pico do Fogo beherrscht wird. Eine Inseltour mit Caldera-Wanderung* geht bis zum besiedelten Krater, an dessen schwarzen Hängen die Bewohner Wein, Mais und Bohnen anbauen. Alternativ bewundern Sie im pittoresken Hauptort São Filipe auf einem Stadtrundgang* die zahlreichen Kolonialhäuser. Auch in Vila do Maio auf Maio scheint die Zeit stehen geblieben zu sein – perfekt, um am traumhaften Strand die Seele baumeln zu lassen. Historischen Spuren folgen Sie auf der größten und landschaftlich abwechslungsreichsten Insel der Kapverden: Die BREMEN nimmt Kurs auf Santiago, dessen Hauptstadt Praia stolz ihre afrikanischen Wurzeln zeigt. Auf einer Fahrt von der neuen in die alte Hauptstadt* tauchen Sie in die Geschichte von Ribeira Grande ein, die Sie auch auf dem Ausflug Ribeira Grande und Inselfahrt* erkunden können. Der Ort wurde 1462 von den ersten portugiesischen Siedlern gegründet und krönt mit dem imposanten Fort São Filipe und herrlichen Ausblicken auf den Atlantik Ihre unvergessliche Expedition.

Fr, 25.10.2013

Entspannung auf See

Sa, 26.10.2013

Dakar/Senegal, Ankunft 6.00 Uhr
Tageszimmer
Linienflug Dakar – Frankfurt

So, 27.10.2013

Ankunft in Frankfurt

*  Diese Arrangements sind nicht im Reisepreis enthalten. Die aufgeführten Landaktivitäten sind in Planung. Änderungen vorbehalten.

** Unser Tipp für Ihre direkte Anreise: Alternativ zur Verbindung mit Umstieg in Madrid bieten viele Charterfluggesellschaften direkte Flüge an. Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro.

= auf Reede

VORPROGRAMM A: TENERIFFAS ZAUBERHAFTE GÄRTEN

11.10.2013

Linienflug Frankfurt – Madrid – Teneriffa***

Transfer nach Puerto de la Cruz ins Hotel Bótanico, das inmitten einer prächtigen Park- und Gartenlandschaft liegt. Zwei Übernachtungen mit Frühstück.

12.10.2013

Puerto de la Cruz

Beim Besuch des Botanischen Gartens erfahren Sie allerlei Wissenswertes über die verschiedenen tropischen und subtropischen Pflanzen. Weiter geht es zum Orchideengarten Sitio Litre mit seinem alten Herrenhaus, in dem schon früher Prominenz wie Alexander von Humboldt, Oscar Wilde und Agatha Christie zu Gast waren. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie entlang der Nordküste zum kleinen Städtchen Icod de los Vinos, das neben dem Weinanbau vor allem für den mehrere Jahrhunderte alten Drachenbaum bekannt ist. Mit einem gemeinsamen Abendessen in einem landestypischen Restaurant lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen.

13.10.2013

Puerto de la Cruz

Sie besuchen zunächst das charmante Städtchen La Orotava. Anschließend führt Sie eine abwechslungsreiche Landschaftsfahrt mit fantastischen Ausblicken auf das grüne Orotava-Tal durch die verschiedenen Klima- und Vegetationszonen hinauf ins Inselzentrum auf ca. 2.000 m Höhe. Hier befindet sich der beeindruckende Teide-Nationalpark mit seiner bizarren Kraterlandschaft und dem 3.718 m hohen Teide, dem höchsten Berg Spaniens. Nach dem Mittagessen geht es durch den Esperanza-Wald mit seinen bis zu 40 m hohen Kiefern und Eukalyptusbäumen schließlich weiter zur Inselhauptstadt Santa Cruz. Hier besuchen Sie den Parque García Sanabria, die grüne Lunge der Stadt, bevor Sie am Nachmittag an Bord der BREMEN gehen.

Spezialist für Vulkanologie im Expertenteam

Auf über 130 Exkursionen hat der studierte Geologe und Vulkanologe Christof Hug-Fleck nahezu die ganze Welt bereist. Durch seine zahlreichen Reportagen, die in namhaften Magazinen und Zeitungen erscheinen, sowie mit mehr als zehn Büchern hat sich der Wissenschaftsjournalist auch international einen Namen gemacht. Auf Ihrer Expedition wird er mit Ihnen unter anderem die faszinierenden Vulkanlandschaften der Kapverden erkunden.