Pressemitteilung vom 10.12.2015

Mit Privatjet ALBERT BALLIN zu den magischen Orten Israels und Äthiopiens

  • Höhepunkte der Reise: ein Helikopterflug über die Wüste Negev, die Felsenkirchen von Lalibela, eine Nacht am Tanasee und die Königsstädte Aksum und Gondar
  • Reisezeitpunkt: 18.10-25.10.2016 (8 Tage)

Geschichtsträchtige Orte erleben die Gäste im Rahmen der Privatjetreise nach Israel und Äthiopien im Oktober 2016. Ob Jerusalem, das Zentrum dreier Weltreligionen oder die antike Nabatäer-Stadt Mamshit in der Wüste Negev – an Bord des Privatjets ALBERT BALLIN von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten begeben sich die maximal 44 Passagiere auf die Spuren der legendären Königin von Saba.

(Zum Vergrößern und Download Bild anklicken. Weitere Bilder finden Sie im Fotoarchiv.)

Nach einem unkomplizierten Check-in ohne Wartezeit am Düsseldorfer Flughafen startet ALBERT BALLIN zur ersten Flugetappe nach Tel Aviv. Von dort bricht die exklusive Reisegruppe zu einem zweitägigen Aufenthalt in Jerusalem auf, wo im King David Hotel übernachtet wird. Dieses Haus zählt selbst zu den Wahrzeichen der Stadt und begeistert unter anderem mit einem einmaligen Blick auf die Altstadt. Die Teilnehmer der Privatjetreise besuchen während ihres Aufenthalts unter anderem die Grabeskirche und nach Möglichkeit die 2000 Jahre alte Klagemauer. Völlig neue Eindrücke können am nächsten Tag in Israels Wüste Negev gewonnen werden, wenn die Kargheit der Landschaft mit blühenden Siedlungen wie dem Kibbuz Sede Boker im Kontrast steht. Highlight des Tages ist aber der Helikopterflug aus der Negev-Wüste zurück nach Jerusalem. Aus der Vogelperspektive bestaunen die Reisenden die Felsenfestung Masada und das Tote Meer – Israels Salzsee.

Von Jerusalem bzw. Tel Aviv aus nimmt ALBERT BALLIN Kurs auf die zweite Destination der Privatjetreise: Äthiopien. In Addis Abeba zählt das Sheraton Addis, wo die Pivatjet-Reisenden übernachten, zu den besten Häusern des Landes. Als Oase der Ruhe besticht das Hotel mit Eleganz inmitten der pulsierenden Hauptstadt. Am nächsten Morgen geht es zu den weltberühmten Felsenkirchen von Lalibela. Eine exklusiv für die Reisegruppe abgehaltene Priesterzeremonie zählt zu den außergewöhnlichen Erlebnissen dieser Reise. Am nächsten Tag stehen Aksum und Bahir Dar auf der Agenda. Bei einer Bootsfahrt auf Afrikas höchstgelegenem See, dem Tanasee, können mit etwas Glück Pelikane, Kraniche und sogar Flusspferde gesichtet werden. Abschluss der Privatjetreise bildet Gondar, dessen Paläste und Schlösser nicht umsonst zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen.

Ab Oktober 2016 ist erstmals für die Privatjetreisen ein Garantiepreis buchbar. Bei Buchung erfolgt die Zuteilung des Sitzplatzes im Flugzeug nach Verfügbarkeit. Die Sitzplatznummer erhalten die Passagiere bei Reiseantritt. Im Doppelzimmer gebuchte Gäste sitzen nebeneinander. Das Kontingent ist limitiert.

Privatjetreise „Von Israel nach Äthopien“: Vom 18.10. – 25.10.2016 von Düsseldorf aus nach Tel Aviv, Jerusalem, Negev-Wüste, Addis Abeba, Lalibela, Aksum, Bahir Dar und Gondar, ab 26.800 Euro / 32.160 CHF pro Person im Doppelzimmer

Zu den besonderen Merkmalen einer Erlebnisreise im Privatjet gehört die einzigartige Routenführung zu Städten und Sehenswürdigkeiten jenseits regulärer Linienverbindungen. Gereist wird im exklusiven Kreis von maximal 44 Gästen in einem komfortablen und erstklassig ausgestatteten Privatjet mit großzügigen Sitzen. Die Gäste erwarten spektakuläre Ausflugsziele, exklusive Events und sehr individuelle Reiseerlebnisse. Der Rundum-Service beinhaltet zudem die Erledigung aller Einreiseformalitäten, separater VIP-Check-In ohne Wartezeiten sowie Gourmetcatering an Bord. Jede Reise wird von einem erfahrenen Chefreiseleiter, einem vierköpfigen Serviceteam an Bord des Privatjets, renommierten Experten mit Spezialwissen über das Reisegebiet sowie von einem eigenen Bordarzt begleitet. Übernachtet wird in ausgewählten Hotels und Lodges.

Hamburg, Dezember 2015

PASSAGEN.tv unter www.hl-cruises.de/passagentv  - PASSAGEN Blog unter www.hl-cruises.de/blog

Pressekontakt: Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation, Hapag-Lloyd Cruises, Tel: +49 40 307030-391, E-Mail: presse@hl-cruises.com

Copyright-Hinweis: Das auf diesen Seiten honorarfrei bereitgestellte Fotomaterial steht Ihnen nur im Zusammenhang mit Abdruck der jeweiligen Pressemitteilung zur Verfügung. Die Fotos dürfen nur im Ganzen verwendet und nicht verändert oder bearbeitet werden. Sie dürfen nicht archiviert oder an Dritte weitergegeben werden. Verwendung der Bilder nur mit vollständigem Copyrightvermerk "Foto: Hapag-Lloyd Cruises" - wir bitten darum, den Firmennamen nicht abzukürzen.