Pressemitteilung vom 09.03.2015

Mit dem Privatjet ALBERT BALLIN zu den Schätzen der Antike

  • Event- und Kulturreise zu den Städten der klassischen Antike
  • Reisezeitraum: April 2016
  • Highlights: z.B. Museumsinsel in Berlin, Persepolis, eine Sound & Light Show sowie ein exklusives Dinner vor der Kulisse des Philae-Tempels

Faszination klassische Antike: Das Gefühl, das Menschen vor mehr als zweitausend Jahren an Ort und Stelle Großes geschaffen und einen Grundstein für heutige Kulturen gelegt haben, begleitet die Reisenden der Privatjetreise "Antike" an allen Zielorten. Ob bei einem exklusiven Dinner vor der Kulisse des Philae-Tempels oder beim eindrucksvollen Besuch der Ruinen von Persepolis: Im exklusiven Kreis von maximal 40 Personen erleben die Passagiere die Höhepunkte des Hellenismus, der Pharaonen, des Perser- und des Römischen Reichs hautnah.

(Zum Vergrößern und Download Bild anklicken. Weitere Bilder finden Sie im Fotoarchiv.)

Etwas unerwartet startet die Antike-Reise im scheinbar wenig antiken Berlin. Auf der Museumsinsel kommt bei exklusiven Besichtigungen und einem Museumsdinner jedoch bereits eine passende Atmosphäre auf. So besichtigen die Gäste dort beispielsweise den Nachbau des Markttores von Milet, den sie beim ersten Stopp der Reise in der Türkei mit den Orignalruinen vergleichen können. In Milet selbst strahlt neben Tempelanlagen und Theater-Ruinen besonders die Orakelstätte ein mystisches Flair aus. Immer bestens informiert durch die mitreisenden Experten geht es für die Gäste anschließend weiter nach Shiraz und somit zum einstigen Mittelpunkt des Perserreiches: Persepolis. Vor rund zweitausend Jahren empfing der König hier Gäste aus aller Welt und nun sind die Reisenden zu Gast in den Ruinen der Palastanlage. Mit dem Eindruck dieses legendären Ortes der Antike im Gepäck fliegen die Passagiere des ALBERT BALLIN weiter nach Ägypten. Vom Hotelstandort Luxor geht es für einen Tagesausflug mit dem Privatjet nach Abu Simbel, dort warten am Eingang des Tempels die mächtigen Kolossalstatuen des Pharaos Ramses II. und seiner Gemahlin Nefertari auf. Am Abend gibt es einen besonderen Höhepunkt: Eine Sound & Light Show und ein exklusives Dinner vor der Kulisse des Philae-Tempels. Als letzte Station steht Sizilien auf dem Plan, wo unter anderem die archäologische Stätte Selinunt oder die monumentalen Ruinen von Agrigent Zeugnisse der griechischen Historie in Italien sind.

Privatjetreise "Antike", 02.04. - 11.04.2016, 10 Tage von Berlin über Bodrum/Türkei, Shiraz/Iran, Assuan/Ägypten, Abu Simbel/Ägypten und Sizilien/Italien zurück nach Berlin, 32.700€ / 39.240 CHF pro Person im Doppelzimmer.

Zu den besonderen Merkmalen einer Erlebnisreise im Privatjet gehört die einzigartige Routenführung zu Städten und Sehenswürdigkeiten jenseits regulärer Linienverbindungen. Gereist wird im exklusiven Kreis von maximal 40 Gästen in einem komfortablen und erstklassig ausgestatteten Privatjet mit großzügigen Sitzen. Die Gäste erwarten spektakuläre Ausflugsziele, exklusive Events und sehr individuelle Reiseerlebnisse. Der Rundum-Service beinhaltet zudem die Erledigung aller Einreiseformalitäten, separater VIP-Check-In ohne Wartezeiten sowie Gourmetcatering an Bord. Jede Reise wird von einem erfahrenen Chefreiseleiter, einem vierköpfigen Serviceteam an Bord des Privatjets, renommierten Experten mit Spezialwissen über das Reisegebiet sowie von einem eigenen Bordarzt begleitet. Übernachtet wird in ausgewählten Hotels und Lodges.

Hamburg, März 2015

PASSAGEN.tv unter www.hl-cruises.de/passagentv  - PASSAGEN Blog unter www.hl-cruises.de/blog

Pressekontakt: Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation, Hapag-Lloyd Cruises, Tel: +49 40 307030-391, E-Mail: presse@hl-cruises.com

Copyright-Hinweis: Das auf diesen Seiten honorarfrei bereitgestellte Fotomaterial steht Ihnen nur im Zusammenhang mit Abdruck der jeweiligen Pressemitteilung zur Verfügung. Die Fotos dürfen nur im Ganzen verwendet und nicht verändert oder bearbeitet werden. Sie dürfen nicht archiviert oder an Dritte weitergegeben werden. Verwendung der Bilder nur mit vollständigem Copyrightvermerk "Foto: Hapag-Lloyd Cruises" - wir bitten darum, den Firmennamen nicht abzukürzen.