Pressemitteilung vom 24.02.2014

Fußball-Fieber auf See: EUROPA und EUROPA 2 Weltmeisterschafts Talk mit Experten

  • Fußballgrößen an Bord: Ehemalige Weltmeister wie Jürgen Kohler und Olaf Thon sowie renommierte Sportjournalisten, z.B. Heiko Wasser, Jörg Wontorra und Waldemar Hartmann im Talk
  • Live-Übertragung aller Topspiele, Tippgemeinschaften und Torwandschießen
  • Zehn Reisetermine im Juni und Juli 2014

Wenn am 12.6.2014 die 20. Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien eröffnet wird, beginnt auch an Bord der beiden Luxusschiffe EUROPA und EUROPA 2 von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten eine fußballverrückte Zeit. Zehn Kreuzfahrten im Juni und Juli 2014 bieten neben der geballten Fußballkompetenz von Managern, ehemaligen Spielern der deutschen Nationalmannschaft und Schiedsrichtern im Weltmeisterschafts Talk auch die schönsten Küsten von Nord- und Ostsee, dem Atlantik und dem Mittelmeer.

(Zum Vergrößern und Download Bild anklicken. Weitere Bilder finden Sie im Fotoarchiv.)

Wer den Weg der deutschen Nationalmannschaft zum möglichen vierten Titel in besonderer Atmosphäre erleben möchte, ist an Bord der EUROPA und EUROPA 2 genau richtig. Gemeinsam können die Gäste alle Topspiele z.B. in den extra eingerichteten Fußball-Lounges live verfolgen und mit den Experten vor Ort Spielsituationen, Platzverweise und Schiedsrichterentscheidungen diskutieren. Auf der EUROPA befindet sich das Fan-Zentrum in der Clipper Lounge, an Bord der EUROPA 2 wird das Theater in eine WM-Meile verwandelt. Auch das Rahmenprogramm steht mit eigenen Tippgemeinschaften, Torwandschießen und vielen Specials – auch im kulinarischen Bereich - ganz im Zeichen des Fußballs.

Auf der EUROPA moderiert der renommierte Sportjournalist Jochen Sprentzel den MS EUROPA Weltmeisterschafts Talk mit folgenden Gästen: Jürgen Röber (ehemaliger Spieler bei Bayern München und Bayer Leverkusen), Marcel Reif (Sky-Chefkommentator), Marko Rehmer (Vizeweltmeister von 2002), Hermann Gerland (Co-Trainer bei Bayern München), Erwin Staudt (Ehrenpräsident des VfB Stuttgart), Dr. Markus Merk (ehemaliger FIFA-Schiedsrichter), Sebastian Hellmann (Sky-Hauptkommentator der Bundesliga), und Heiko Wasser (Sportjournalist).

Reisebeispiel MS EUROPA: Erste Reise mit MS EUROPA Weltmeisterschafts Talk u.a. mit Hermann Gerland, Marko Rehmer und Jürgen Röber, vom 10.06-24.06.2014 (14 Tage) von Lissabon nach Hamburg, ab 5.680 Euro pro Person.

Jörg Wontorra leitet als Moderator den MS EUROPA 2 Weltmeisterschafts Talk und begrüßt dazu folgende Gesprächspartner: Heribert Bruchhagen (Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt), Rainer Bonhof (Weltmeister von 1974), Horst Heldt (Manager von Schalke 04), Michael Rummenigge (ehemaliger Spieler bei Bayern München und Borussia Dortmund), Bernd Wehmeyer (Teammanager des HSV), Manni Breuckmann (Sportreporterlegende), Uli Stein (ehemaliger Nationaltorwart), Uli Borowka (ehemaliger Spieler bei Werder Bremen), Christian Hochstätter (Sportvorstand des VfL Bochum), Karl-Heinz Riedle (Weltmeister von 1990), Waldemar Hartmann (Sportjournalist und Autor), Jürgen Kohler (Weltmeister von 1990), Clemens Tönnies (Aufsichtsratsvorsitzender von Schalke 04), und Olaf Thon (Weltmeister von 1990).

Reisebeispiel MS EUROPA 2: Erste Reise mit MS EUROPA 2 Weltmeisterschafts Talk u.a. mit Heribert Bruchhagen, Rainer Bonhof und Horst Heldt, vom 11.06-15.06.2014 (4 Tage) von Kiel nach Kiel, ab 1.990 Euro pro Person.

Hamburg, Februar 2014

PASSAGEN.tv unter www.hl-cruises.de/passagentv  - PASSAGEN Blog unter www.hl-cruises.de/blog

Pressekontakt: Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation, Hapag-Lloyd Cruises, Tel: +49 40 307030-391, E-Mail: presse@hl-cruises.com

Copyright-Hinweis: Das auf diesen Seiten honorarfrei bereitgestellte Fotomaterial steht Ihnen nur im Zusammenhang mit Abdruck der jeweiligen Pressemitteilung zur Verfügung. Die Fotos dürfen nur im Ganzen verwendet und nicht verändert oder bearbeitet werden. Sie dürfen nicht archiviert oder an Dritte weitergegeben werden. Verwendung der Bilder nur mit vollständigem Copyrightvermerk "Foto: Hapag-Lloyd Cruises" - wir bitten darum, den Firmennamen nicht abzukürzen.