Pressemitteilung vom 15.03.2016

Außergewöhnliche Reiseziele mit MS BREMEN und MS HANSEATIC: Expeditionskreuzfahrten im neuen Hauptkatalog 2017-2018

  • Sieben Premieren-Routen
  • Auf den Spuren großer Nordpol-Forscher: Expeditionspremiere „Kurs Nordpol“ mit MS HANSEATIC
  • Abseits bekannter Wege: Mit MS BREMEN erstmals auf einer neuen Route durch die Nordwestpassage
  • Beliebte Expeditionsreisen: Antarktis, Arktis, Alaska und Amazonas

Mit MS BREMEN und MS HANSEATIC können sich Reisende in der kommenden Saison auf sieben Premieren-Routen rund um die Welt freuen. Erstmalig folgt die HANSEATIC legendären Polarpionieren auf einer Expedition weit in den arktischen Norden und fährt mit „Kurs Nordpol“. Die BREMEN, die bereits sieben Mal die Nordwestpassage gemeistert hat, wagt 2017 einen neuen Weg durch die Fury & Hecla Strait. Auch die beliebten Expeditionen in die Antarktis, Arktis, nach Alaska und auf dem Amazonas bis nach Iquitos sind im Programm.

(Zum Vergrößern und Download Bild anklicken. Weitere Bilder finden Sie im Fotoarchiv.)

Obwohl die BREMEN und die HANSEATIC immer wieder abseits des Bekannten auf allen Weltmeeren unterwegs sind, bietet der neue Hauptkatalog für Expeditionskreuzfahrten erneut spannende Premieren und außergewöhnliche Routen. Im Sommer begeben sich die Expeditionsschiffe mit der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe in die Arktis, wo spektakuläre Eislandschaften, Wale und Eisbären auf die Gäste warten. Während beispielsweise die HANSEATIC in der kommenden Saison tief ins Herz der Nordwestpassage fährt, entdecken die Reisenden der BREMEN in dieser Region neue Wege in der Fury & Hecla Strait und werden selbst zum Entdecker. Wie der genaue Routenverlauf aussieht, bestimmt wie so oft das Eis. Auch mit Kurs Nordpol – erstmals mit MS HANSEATIC – können die Passagiere an den Schauplätzen großer Entdeckerhistorie Neuland betreten. Mit den bordeigenen Zodiacs, den expeditionstaugliche Schlauchbooten, werden entlegene Buchten und einsame Küsten erkundet. In Alaska reisen die Gäste durch die eindrucksvolle Inside Passage in die Heimat von Weißkopfseeadlern und Braunbären. Zu den weiteren Highlights zählen die Umrundung Spitzbergens, das unbekannte Japan und Expeditionen nach West- und Ostgrönland.

Bevor es in den Wintermonaten und über Weihnachten für die Expeditionsschiffe in die Antarktis geht, stehen auch abseits des Eises spannende Routen auf dem Programm: Dabei warten u.a. Europas entlegene Naturschönheiten auf den Azoren und den Britischen Inseln auf die Gäste. Die HANSEATIC begibt sich erstmalig auf eine Expedition zu Europas Inselwelten von Island bis zur Iberischen Halbinsel.

Auch die beliebten Amazonas-Expeditionen von MS BREMEN und MS HANSEATIC werden in der kommenden Saison angeboten. Speziell bei den Flusskreuzfahrten auf dem Amazonas ist die geringe Größe der Schiffe ein Vorteil. Aufgrund des Tiefgangs von nur 4,8 bzw. 4,9 Metern können MS BREMEN und MS HANSEATIC sehr weit stromaufwärts bis nach Iquitos fahren und tiefer in den Dschungel vordringen als andere Schiffe.

Reisebeispiel:
MS HANSEATIC: Expedition Kurs Nordpol, von Kangerlussuaq nach Kangerlussuaq, 3.08.2017 bis 21.8.2017 (18 Tage), ab 11.990 € pro Person Seereise inkl. Sonderflüge.

Reisebeispiel:
MS BREMEN: Expedition Nordwestpassage - auf neuen Wegen, von Nome nach Kangerlussuaq, 16.8.2017 bis 11.9.2017 (26 Tage), ab 17.240 € pro Person inkl. An- und Abreise ab/bis Deutschland.

Reisebeispiel:
MS HANSEATIC: Expedition Europas Inselwelten, von Reykjavik nach Lissabon, 24.9.2017 bis 8.10.2017 (14 Tage), ab 6.730 € pro Person inkl. An- und Abreise ab/bis Deutschland.

Reisebeispiel:
MS BREMEN: Expedition Amazonas, von Belem nach Iquitos, 6.4. bis 27.4.2018 (21 Tage), ab 10.990 € pro Person inkl. An- und Abreise ab/bis Deutschland.

Weitere Informationen zu den Expeditionskreuzfahrten von Hapag-Lloyd Cruises unter: http://www.hl-cruises.de/schiffe/ms-hanseatic-ms-bremen/expedition

Hamburg, März 2016

PASSAGEN.tv unter www.hl-cruises.de/passagentv  - PASSAGEN Blog unter www.hl-cruises.de/blog

Pressekontakt: Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation, Hapag-Lloyd Cruises, Tel: +49 40 307030-391, E-Mail: presse@hl-cruises.com

Copyright-Hinweis: Das auf diesen Seiten honorarfrei bereitgestellte Fotomaterial steht Ihnen nur im Zusammenhang mit Abdruck der jeweiligen Pressemitteilung zur Verfügung. Die Fotos dürfen nur im Ganzen verwendet und nicht verändert oder bearbeitet werden. Sie dürfen nicht archiviert oder an Dritte weitergegeben werden. Verwendung der Bilder nur mit vollständigem Copyrightvermerk "Foto: Hapag-Lloyd Cruises" - wir bitten darum, den Firmennamen nicht abzukürzen.