Pressemitteilung vom 14.11.2016

Asien intensiv mit MS EUROPA: Fernost zwischen Wolkenkratzern und Weltkulturerbe

  • Overnight-Aufenthalte in Hongkong, Kagoshima und Shanghai
  • Spannende Einblicke in asiatische Metropolen
  • Reisetermin: März 2017 

Die faszinierenden Gegensätze von Tradition und Moderne asiatischer Metropolen und Städte erleben die Gäste der EUROPA auf einer Kreuzfahrt nach China, Japan und Taiwan im März 2017. In gleich drei Metropolen – Hongkong, Kagoshima und Shanghai – liegt das Luxusschiff über Nacht im Hafen, sodass die Passagiere das abendliche Flair der fernöstlichen Millionenstädte hautnah und intensiv erleben können.

(Zum Vergrößern und Download Bild anklicken. Weitere Bilder finden Sie im Fotoarchiv.)

Wolkenkratzer und Hochkulturen, Shopping-Malls neben traditionellen Märkten: Nirgendwo anders sind die Gegensätze von Tradition und Moderne so stark zu spüren wie in Asien. Besonders tiefe Einblicke in die facettenreichen Kulturen bieten sich auf der Reise von Manila nach Shanghai, wenn die EUROPA in Hongkong, Kagoshima und Shanghai über Nacht festmacht.

Einen imposanten Ausblick auf Hongkong erhalten die Gäste bei einem Ausflug zur Plattform vom „Sky100“. Im 100. Stockwerk des International Commerce Centers, dem höchsten Gebäude der Stadt, bietet sich ein beeindruckender Rundum-Blick auf die ehemalige britische Kolonie am Rande Chinas. Vor den Toren der Stadt stellt die Altstadt Macau, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, mit ihren barocken Fassaden einen reizvollen Kontrast zur modernen Großstadt dar. Ein zusätzliches Highlight, das die Gästen durch den Overnight-Aufenthalt erleben können, ist ein Besuch des Nachtmarktes mit seinem kunterbunten Shopping-Angebot und den landestypischen Garküchen.

Im japanischen Kagoshima steht unter anderem eine traditionelle Teezeremonie auf dem Ausflugsplan. Diese findet in den Sengan-en-Gärten statt, die ein Paradebeispiel für Japans angesehene Gartenkunst sind.

Zum Abschluss der Reise macht die EUROPA über Nacht in Shanghai fest. Höher, schneller, weiter – das gilt in der chinesischen Mega-Metropole sogar für den Transport: Bei einer Fahrt mit dem Transrapid kann eine Geschwindigkeit von bis zu 420 Stundenkilometer erreicht werden. Ein ganz besonderer Höhepunkt, ebenfalls möglich durch die langen Liegezeiten, ist ein Dinner im Drehrestaurant des Oriental Pearl Towers, das ein 360-Grad-Panorama auf die Stadt bietet.

Mit MS EUROPA von Manila/Philippinen nach Shanghai/China, 14.03. bis 29.03.2017 (15 Tage) über Hongkong/China, Kaohsiung/Taiwan, Keelung (Taipeh)/Taiwan, Ishigaki/Saki-Inseln/Japan, Naha/Okinawa/

Japan, Kagoshima/Japan und Nagasaki/Japan, ab 8.630 Euro pro Person inkl. An- und Abreise ab Frankfurt/bis Deutschland

Weitere Informationen zur Reise unter http://www.hl-cruises.de/reise-finden/EUR1705

Hamburg, November 2016

PASSAGEN.tv unter www.hl-cruises.de/passagentv  - PASSAGEN Blog unter www.hl-cruises.de/blog

Pressekontakt: Negar Etminan, Leiterin Unternehmenskommunikation, Hapag-Lloyd Cruises, Tel: +49 40 307030-391, E-Mail: presse(at)hl-cruises.com

Copyright-Hinweis: Das auf diesen Seiten honorarfrei bereitgestellte Fotomaterial steht Ihnen nur im Zusammenhang mit Abdruck der jeweiligen Pressemitteilung zur Verfügung. Die Fotos dürfen nur im Ganzen verwendet und nicht verändert oder bearbeitet werden. Sie dürfen nicht archiviert oder an Dritte weitergegeben werden. Verwendung der Bilder nur mit vollständigem Copyrightvermerk "Foto: Hapag-Lloyd Cruises" - wir bitten darum, den Firmennamen nicht abzukürzen.