MENU

20/11/2016 Urban · Travel

Südsee deluxe: Mit EUROPA 2 von Colon nach Tahiti. Der Panamakanal

europa-2-panama-kanal-1
europa-2-panama-kanal-2
EUROPA 2 im Panamakanal auf dem Weg in die Südsee.
europa-2-panama-kanal-3

Südsee deluxe. Mit EUROPA 2 von Colon nach Tahiti. Der Panamakanal. Diese besondere Kreuzfahrt führt in der Vorweihnachtszeit hinein in die Farbwelt Gauguins. Sie beginnt mit der Passage vom Atlantik in den Pazifik durch den Panamakanal. Das berühmte Bauwerk ist ein Highlight in jeder Hinsicht – für die Offiziere ein „nautischer Leckerbissen“, für die Gäste ein aussichtsreiches Erlebnis und für die Krokodile schlicht ihr Habitat…

„Amazing. I put her on dead slow, but she is running like hell“, sagt Kapitän Ulf Wolter zum Lotsen des Panamakanals und lacht über das Wortspiel. „Dead slow“ bezeichnet die geringste Geschwindigkeit, die ein Schiff fahren kann. Aber „she“ – also die EUROPA 2 – ist wahrlich nicht auf Schleichfahrt. Der Lotse lächelt und sieht auf das iPad, das an einem bunten Band um seinen Hals hängt und in überdimensionalen Ziffern die Geschwindigkeit anzeigt. 6,4 Knoten. Das sind mehr als 11 Km/h. Ein höllisches Tempo, wenn man bedenkt, dass das 225 Meter lange Luxusschiff gerade in eine nur 305 Meter lange und 33 Meter breite Schleusenkammer einfährt. Allerdings nicht aus eigener Kraft. Vier sogenannte Treidel-Lokomotiven ziehen das Schiff voran. Zwei weitere am Heck bremsen es ab. So dass der weiße Bug mit dem roten Hamburg-Wimpel jetzt kurz vor dem Schleusentor zum Stillstand kommt.

Ein typischer Tag für Panama gegen Ende der Regenzeit. Der Himmel wolkenverhangen. Immer wieder ziehen Schauer auf, manche am Schiff vorbei, manche nässen kurz die Decks. Aber das Wasser verdunstet schnell. Es ist 28 Grad warm. Kommt die Sonne raus, steigt das Thermometer auch über die 30. Kapitän Ulf Wolter steht auf der Backbord-Nock, einer Plattform der Brücke, die seitlich über das Schiff ragt. Alle Steuerungsfunktionen sind von hier zugänglich. Man kann zudem perfekt beobachten, wie die Matrosen die Leinen von den Treidelloks übernommen und festgemacht haben, wie die das Schiff durch die drei Kammern der Gatún-Schleusen ziehen. Und auch das Krokodil, das an der Einfahrt zur Schleuse am Ufer lässig neben dem Schiff her schwamm, hat man perfekt fotografieren können. Der 1. Offizier Ulf Sodemann entdeckte das Reptil. Der Lotse hat dazu nur gelächelt.

europa-2-panama-kanal-10
europa-2-panama-kanal-12

europa-2-panama-kanal-11

europa-2-panama-kanal-13

Es ist erst das zweite Mal, dass die EUROPA 2 den Panamakanal passiert. Kapitän Ulf Wolter: „Für mich als Seemann ist das ein Highlight dieser Südsee-Reise, die Fahrt in die Schleuse und dann durch den Kanal ein `nautischer Leckerbissen´.“ Und während der Kapitän von der Präzision schwärmt, die für die Navigation erforderlich ist, zeigen die Gäste an Bord des legeren Luxusschiffes ihre Begeisterung, in dem sie auf den Außendecks stehen, auf große Schiffe und dschungelartige Landschaften weisen, auf unbekannte Vögel und hohe Brücken. Dazu gibt Bord-Lektor Tilman Giezendorf Infos zum weltberühmten Bauwerk: dass die Passage nach Schiffslänge und -Tonnage bemessen wird, und die bislang teuerste 835.000 Dollar gekostet hat. Für einen japanischen Auto-Transporter. One way. Die EUROPA 2 zieht durch einen aufgestauten See. Man hat eine Stadt und eine Eisenbahnlinie geflutet. Und unzählige Berge. Die Inseln, die man hier sieht, sind Gipfel.

Mit der Passage vom Atlantik in den Pazifik beginnt eine besondere Kreuzfahrt in die Südsee. Nach acht Seetagen, in denen sich die Gäste an Bord von Maria Höfl-Riesch durch das Sportprogramm BE.YOU. coachen lassen können oder bei Gastvorträgen, etwa von Katja Sterzenbach und Thomas Frankenbach, mehr erfahren über Themen wie Achtsamkeit und Somatische Intelligenz, erreicht das Schiff dann Französisch Polynesien, die Farbenwelt Gauguins. Es werden diverse Landausflüge angeboten, ein Picknick auf einer einsamen Insel und eine Mountainbike-Tour führt vor allem zu Stränden, an denen man schnorcheln kann. In den Sozialen Medien von Hapag-Lloyd Cruises werden wir berichten.

Am späten Nachmittag, drei Schleusenstufen tiefer, verlässt die EUROPA 2 den Kanal. Vor der Skyline von Panama City zeigt sich das Biomuseo, das von Frank Gehry gestaltete Museum für Biodiversität. Schon seine Form steht für Vielfalt, sieht aus wie ein Knäuel bunter Klebezettel, die der Wind aufeinander gepustet hat. Und tatsächlich wird das Kreuzfahrtschiff vom Stillen Ozean empfangen mit heftigem Wind. Er krempelt den Männern die Hemden hoch und wirbelt den Frauen die Haare durcheinander. Auf dem Freideck vor dem Belvedere, wo viele Gäste jede Minute der Kanalpassage genossen haben, macht man sich einen Spaß mit der warmen Luft. Weiter draußen lässt der Wind nach. In den kürzlich mit dem Kreuzfahrt Guide-Award ausgezeichneten Restaurants an Bord klappert das Besteck. Und durch einen milden Abend nimmt das Schiff Kurs – auf die Südsee.

europa-2-panama-kanal-20
europa-2-panama-kanal-21
europa-2-panama-kanal-14
europa-2-panama-kanal-16

Text: Dirk Lehmann, Fotos: Susanne Baade


Mit EUROPA 2 in die Südsee…

• hier geht es zum zweiten Teil des Blog-Beitrags über die Kreuzfahrt mit der EUROPA 2 nach Tahiti
• von Tahiti nach Auckland geht es mit der EUROPA 2 auf dieser der Kreuzfahrt
• von Auckland nach Sydney führt diese Kreuzfahrt der EUROPA 2

Tags: , , , ,

Comments are closed.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons