MENU

17/11/2017 Urban · Travel

City-Guide: 10 Tipps für 2 perfekte Tage in… Santa Cruz de Tenerife

IBSTAR_MCY_GC_POOL_IN_D0000_201-7
000Teneriffa003-2-5
000Teneriffa003-2-7
000Teneriffa003-2-6
parque nacional del Teide_15 de septiembre_3778_media-7
Patio-de-La-Laguna-Gran-Hotel

Unsere Stadt braucht ein Upgrade, dachten die Chicharreros (Makrelen-Esser) genannten Santacruceros und beauftragten namenhafte Architekten mit Neubauten wie dem einer Riesenwelle gleichenden Konzerthaus Auditorio de Tenerife von Santiago Calatrava und dem lichtdurchfluteten Kunstmuseum Tenerife Espacio de las Artes (TEA) von Herzog & de Meuron, die auch die zentrale Plaza de España verantworten – mit See und hängenden Gärten. Das traditionsreiche Grand Hotel Mencey (1) in Santa Cruz und das neue La Laguna Gran Hotel (2) bilden exklusive Ausgangspunkte für die Eroberung der Stadt. Ausflugsziele wie das Anaga-Gebirge (8), die Vulkanlandschaft rund um den Teide oder ein kaum bekannter Strand an der Südwestküste (7) sind weitere Gründe, sich etwas mehr Zeit für diese kanarische Insel zu nehmen.

 

+++ÜBERNACHTEN+++

1. JAHRZEHNTE. Fünf Sterne und eine Tradition, die bis in die Zeiten zurückreicht, in denen der deutsche Honorarkonsul im Mencey in Santa Cruz seine Kontakte pflegte. Das Grand Hotel Mencey zählt zum architektonischen und emotionalen Erbe der Inselhauptstadt. Die 261 Zimmer vereinen Stiltreue und Eleganz mit modernen Elementen: antike Möbel, Marmor und nobles Dekor. Aus der Suite mit Gartenblick tritt man morgens auf den Balkon und genießt den Frieden rund um Spa, Pool und Park.

2. JAHRHUNDERTE. Viel älter ist das emblematische, im kanarischen Baustil errichtete Gebäude, in dem jüngst das La Laguna Gran Hotel eröffnete. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1776, das Hotel ist 240 Jahre jünger. Details wie die wunderschönen, mit Schnitzereien verzierten Türen und Decken aus Pinienholz prägen das exklusive 4 Sterne-Haus mit vertikaler Grünfläche und luftiger Terrasse, von der die Gäste über die Dächer der historischen Universitätsstadt La Laguna schauen.+++

+++ESSEN+++

3. SCHNEIDEKUNST. Zu dem, was auf dem Archipel die eclosión de la cocina tinerfeña heißt – Aufbruch der kanarischen Küche –, gehört ein japanischer Akzent, den Sternekoch Tagashi Tagami mit dem Kazan in Santa Cruz gesetzt hat. In seinem Michelin-Stern gekürten Fusion-Restaurant wählen Gäste etwa atún padudo (Großaugenthunfisch), cherne (kanarische Goldbrasse) oder entscheiden sich für das Dégustationsmenü Kazan Omakase. Letzteres sollte unbedingt Usuzukuri (hauchdünn, transparent geschnittenes Seafood) enthalten.

4.FAMILIENGUNST. Manuel und seine Tochter Patricia widmen sich einem spanischen Nationalheiligtum – dem jamón serrano. Im vergangenen Jahr eröffneten sie ihre Jamonería La Concepción, ein Gastropub am Fuße des gleichnamigen Turmes in La Laguna. Große Namen aus der Welt des luftgetrockneten Schinkens wie Los Pedroches (Córdoba) oder el Joselito aus Guijuela/Salamanca (der Dom Pérignon unter den Ibérico-Schinken) werden hier verköstigt. Am liebsten in Begleitung eines Glases Rioja, Riberas oder Albariños.+++

+++AUSGEHEN+++

5. VERSPRECHEN. Mitunter bleibe einem das Meer nur beim Blick in die Tiefe eines Gin-Glases, heißt es in einem Text des spanischen Songwriters Joaquín Sabina. In Santa Cruz liegen Atlantik und der Chema Gin Club nicht weit aus einander. Auf der Karte: mehr als 100 ausgewählte Gin-Sorten. Dazu handverlesene Malt-Whiskys und Rum, klassische Cocktails und die spanische Champagner-Konkurrenz Cava Courage Blue Fin. Sommelier Chema Vicente sagt über seine Bar, sie sei ein verheißungsvoller Ort. Man komme nicht nur zum Trinken her.

 

6. VERLIEBEN. 200 000 Menschen leben in Santa Cruz und nicht wenige von ihnen sind abends in der Calle Noria und den angrenzenden Gassen nahe dem spektakulären Kunstmuseums-Neubau TEA (Tenerife Espacio de las Artes) anzutreffen. In den pastellfarbenen Häusern dieses liebenswerten alten Stadtviertels haben Restaurants und Tascas wie das bei Einheimischen beliebte La Hierbita von 1893 ihren angestammten Platz. Und bieten hervorragende kanarische Küche. Unbedingt den Eintopf ropa vieja probieren und später weiterziehen in eine der kleinen Bars. +++

+++ERLEBEN+++

7. SÜDEN. Wer wenig Zeit hat, fährt zum Schwimmen nach Teresitas, dem Hausstrand der Santacruceros. Um die den höchsten Berg Spaniens umgebende, futuristische Vulkanlandschaft, die cañadas, zu sehen (aber die Touristenströme zu umgehen) empfiehlt sich eine Übernachtung im traditionsreichen Hotel Parador de Cañadas del Teide. Am nächsten Morgen erreicht man bei Sonnenaufgang den Gipfel. Der noch junge Tag ist dann ideal für einen Ausflug in das The Ritz-Carlton Abama an der Südwestküste. Das eigentliche Interesse gilt hier der versteckten Bucht mit einem atemberaubend bernsteinfarbenen und öffentlich zugänglichen Strand.

8. NORDEN. Eine urwüchsige, spärlich besiedelte Landschaft, wild zerklüftete Berge – das ist das Anaga-Gebirge mit Baumheide und Lorbeerwäldern an der Nordspitze Teneriffas. Für einen  Ausflug in die Natur am Mirador Cruz del Carmen folgen Sie der Beschilderung des Rundweges. Über die autopista gut zu erreichen ist der Ort El Sauzal, der sich mit dem Museum Casa Museo Insular de la Vid y el Vino de Tenerife dem Wein verschrieben hat – in einem restaurierten Weingut aus dem 17. Jahrhundert. Ursprüngliche und zugleich kreative kanarische Küche.+++

+++CAFÉS+++

9. MATRONE. Den nach einem ehemaligen Bürgermeister benannten Parque García Sanabria säumen exotische Feigenbäume, Bougainvillea-Büsche und riesige Weihnachststerne. Verschlungene Pfade führen zu einem Lotusblumenteich mit Goldfischen. Die Hauptwege des Parks säumen Wasserspiele und Skulpturen von Joan Miró und Henry Moore. Schatten und Ruhe unter subtropischen Bäumen finden Gäste der Cafeteria Parque García Sanabria – einem besonders bei einheimischen Familien beliebten Café an der Süd-Ost-Seite der Grünanlage.

10. PRINZ. Das Auditorio de Tenerife des spanischen Star-Architekten Santiago Calatrava ist nicht nur eine außergewöhnliche Konzerthalle, sondern auch einer der besten Plätze, wenn es um einen unvergesslichen Blick auf die Küste und den Atlantik geht. Um dies alles gebührend zu genießen, bietet das MAG Cafe Bistro Auditorio Kaffeespezialitäten, extravagante kleine Gerichte und Getränke an. +++

La Laguna 2-7
gastronomia_restaurante_casa Africa_taganana_santa cruz_IMG_3684-7
Santa Cruz de La Palma city
Santa Cruz de La Palma city
playa_el arenal_burgado_buenavista_restaurante_gastronomia_volcanes_territorio_antiguoIMG_5662-10
teleferico_teleferico_parque nacional del teide_Orotava_15 d-7

Die Seilbahn Teleférico führt auf den Teide (7) .

Text: Lisa Schönemann, Fotos: Archiv, Turismo de Tenerife
 

Santa Cruz de Tenerife erleben mit den Luxusschiffen von Hapag-Lloyd Cruises

Diverse Kreuzfahrten starten, bzw. enden im Hafen der kanarischen Hauptstadt. Hier eine Übersicht: 

Tags: , ,

Comments are closed.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons