MENU

05/05/2017 Kolumnen · Interviews

Bitte, keine Action: Thriller-Autor Sebastian Fitzek an Bord der EUROPA 2

Header-Blog2sea

EUROPA-2-Fitzek-9
EUROPA-2-Fitzek-13
EUROPA-2-Fitzek-1
EUROPA-2-Fitzek-2

Das Schiff nähert sich den Seychellen. Die exotischen Inseln sind – neben den Malediven und Mauritius – eines der Highlights einer Reise mit der EUROPA 2 durch den Indischen Ozean. Mit an Bord: Sebastian Fitzek, der erfolgreichste Thriller-Autor Deutschlands. Für das E2MAG trifft Bloggerin Melanie Schillinger den Schriftsteller…

In seinen Büchern kommt es immer wieder zu grauenhaften Szenen. Wir aber sitzen jetzt ganz gemütlich bei Tee und Kaffee in der „Sansibar“. Dies ist Fitzeks Lieblingsplatz auf dem Schiff. Hier sei immer so herrlich viel los, so viel Leben. Dazu der Anblick der paradiesischen Inselchen der Malediven, die gerade an uns vorbeiziehen. Ebenso der Sonnenuntergang, der sich bereits in sanften Rosa- und Orangetönen ankündigt.

Auf die Seychellen freut sich Fitzek sehr, denn er kennt die Inseln nicht. Aber noch mehr haben ihn die drei Seetage auf der Reise dahin begeistert, denn die bedeuten für ihn absolute Freiheit. An solchen Tagen, ohne feste Verpflichtungen, muss man kein schlechtes Gewissen haben, wenn man vor allem eins tut: rein gar nichts. Außer mit einem guten Buch in der Hand faul herumzusitzen, die unterschiedlichen Blauschattierungen des Meeres zu betrachten, noch ein paar Seiten lesen, wieder in die Ferne blicken. Aufs Wasser schauen, das könnte er den ganzen Tag tun. Was ihn sonst noch glücklich macht? Seine Familie, viel Freizeit – und keine Termine.

EUROPA-2-Fitzek-5
EUROPA-2-Fitzek-12
EUROPA-2-Fitzek-6
EUROPA-2-Fitzek-7

Auf die Frage, wie ein perfekter Tag an Bord der EUROPA 2 aussieht, muss Fitzek gar nicht lange überlegen: Ein spätes Frühstück mit freiem Blick auf den Horizont. Meist schlafen seine Kinder eh so lange, dass der „Yacht Club“ ohnehin bereits geschlossen hat. Dann geht die Familie in die Sansibar. Die berühmten Currywürste meidet Fitzek allerdings. Er trainiert jeden zweiten Tag im Fitnessstudio. Schon vor der Kreuzfahrt hatte er rund drei Kilo abgearbeitet – um sich hemmungslos dem guten Essen an Bord hingeben zu können.

Selbstverständlich gehört Lesen zu einem perfekten Tag an Bord. Gern draußen an der frischen Luft und am liebsten klassische Bücher aus Papierbücher, die er vorher in einer lokalen Buchhandlung erstanden hat. Für diese Reise muss es allerdings die Leseapp auf dem Smartphone sein, denn für die 30 Bücher, die er für diese EUROPA 2-Kreuzfahrt vorgesehen hat, hätte selbst das Gepäcklimit der Business Class nicht gereicht. Als ich ihn frage, was er neben Thrillern gern liest, macht sich ein verschmitztes Lächeln auf seinem Gesicht breit: Neulich habe er „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes gelesen und fand es absolut spitze.

Unsere aktuelle Route im Indischen Ozean hat Fitzek bereits auf neue Ideen gebracht. Noch sind die zu frisch, als dass sich sagen ließe, ob daraus wirklich was wird. Schreibt er sich solche Überlegungen auf? Nein, er macht sich dazu meist keine Notizen. Denn den oder gar die Zettel würde er wahrscheinlich sowieso verlieren. Außerdem klopft eine Idee, wenn sie wirklich gut und relevant ist, ohnehin erneut an. Davon ist er überzeugt.

Am Abend, während seiner Lesung „Faszination Gewalt“, ist Fitzek dann ganz der spannungsgeladene Thriller-Autor. Von dem Mann, der bei einem Buch von Jojo Moyes leuchtende Augen bekommt, ist nichts mehr zu spüren. Gekonnt und fesselnd entführt er uns im schummrig beleuchteten Theater auf eine Reise zu den Abgründen der menschlichen Seele. Und geht auch der Frage nach, warum wir uns in unserer Freizeit so gern mit Mördern und Psychopathen beschäftigen.

Später, in der Sansibar, genießt man vor allem die Leichtigkeit des Lebens. Musik, Stimmengewirr, ein kühler Drink. Die Luft schmeckt mild, das Mondlicht glitzert auf den Wellen…

EUROPA-2-Fitzek-3

von Melanie Schillinger (Fotos und Text)


Lesungen, Events, große Namen

Immer wieder sind bekannte Autoren, Schauspieler und Musiker als Gäste an Bord der EUROPA 2:

Tags: ,

Comments are closed.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons