MENU

08/06/2015 Sports · Wellness

BE.YOU.
Fitness-Programm mit Maria Höfl-Riesch

Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-36
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-37
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-17
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-13

BE.YOU. Die Frau fällt auf. Selbst an Bord der EUROPA 2, unter deren Gästen andere Mitreisende üblicherweise nur selten Gesprächsthema sind, hört man in den Fahrstühlen und Restaurants, an den Bars und beim Frühstück oft, wie über die 1,82 Meter große, mehrfache Olympiasiegerin gesprochen wird: Die langjährige Profi-Skifahrerin – die erfolgreichste Deutschlands – genießt viel Respekt. Man tauscht sich aus über ihre Siege, auch wenn nicht immer Einigkeit herrscht über die Zahl der Weltmeisterschaften und Olympia-Medaillen.

So überrascht es nicht, dass sich das Theater des Schiffes gut gefüllt hat am ersten Seetag der Reise, denn Kreuzfahrtdirektor Christian Bertram hat zum Interview mit Maria Höfl-Riesch geladen. Die beiden sitzen auf der Bühne. Im Hintergrund läuft ein Gänsehaut-Film, der Maria als Kind zeigt, die Mama, erste Siege, besondere Momente, Freudentaumel, Verletzungen und Enttäuschungen. Und den großen Schluss-Akkord mit nahezu übermenschlichen Anstrengungen, die bei den Olympischen Winterspielen von Sotschi mit einer Gold- und einer Silbermedaille belohnt werden. Im Gespräch beantwortet die Sportlerin, die nach dem Gewinn des Weltcups im Abfahrtslauf ihre Profi-Karriere beendet hat, freimütig und mit bestechender Herzlichkeit alle Fragen. Etwa: ob der Abschied vom Ski-Zirkus eher ein Ende oder ein Anfang gewesen sei? Beides. Sie vermisse manches. Doch sei sie schon froh, dass sie bestimmte Trainingseinheiten nie mehr wieder tun müsse.

Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-9
EUROPA2, Maria Höfl-Riesch stellt ihr Sportprogramm BE.YOU. an Bord vor. Foto Susanne Baade für HLKF
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-26
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-4

Das Gespräch dient allerdings nicht nur dazu, einen Menschen an Bord kennen zu lernen. Es soll vor allem ein neues Angebot der EUROPA 2 vorstellen: BE.YOU. heißt das Fitness-Programm von Maria Höfl-Riesch, das auf dieser Reise erstmals angeboten wird. BE.YOU. Weil es nicht darum geht, Ziele festzulegen, die man sich sich so erkämpfen muss, bis man schließlich aufgibt, sondern weil dabei der Teilnehmer das Maß der Dinge ist. Dafür wird das in Kursen angebotene Programm so individuell und intensiv betreut, dass es fast schon einem Personal Trainer-Konzept gleich kommt. Durchgeführt wird es von den Coaches im bordeigenen Fitness-Club. Und von Maria selbst, die mehrere Male an Bord sein wird.

Derart ermutigt, an die eigenen Fähigkeiten zu glauben, melden sich am nächsten Tag rund 20 Passagiere zum BE.YOU.-Training an. Vor der ersten Session ermittelt Maria Höfl-Riesch, die von den Teilnehmern nur Maria genannt werden möchte, den Fitness-Stand der Teilnehmer. Per Atem-Analyse testen Maria und Assistent Geri die Fettverbrennung. Dafür kurbeln die Probanden für ein paar Minuten auf dem Ergometer, atmen in ein Gerät, einem Inhalator nicht unähnlich. Geri und Maria, betrachten Kurven, tragen Werte ein, schließlich ist Maria beeindruckt und berührt gleichermaßen. Manche Gäste sind richtig gut dabei, sagt sie. Andere seien vor allem gekommen, weil sie ihr vertrauen. BE.YOU. ist mehr als eine Verheißung, es hat viel mit Respekt zu tun.

Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-34
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-35
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-6

Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-8

Nach der genauen Aufnahme der Leistungsfähigkeit werden die maximal 16 Teilnehmer in zwei Gruppen geteilt und per Tagesprogramm zu den Trainings eingeladen. Vier Sessions in einer Woche. Zweimal Rumpf- und Stabilisationsübungen,  zweimal Fitness- und Ausdauer-Einheiten auf dem Ergometer. Und Maria verblüfft mit Trainings-Elementen, die ganz leicht aussehen, leicht auch nachzumachen sind – und die es trotzdem in sich haben. Wie die seitlichen Stützen, bei denen man Beine und Arme aufeinander zu bewegt. Immer in Sets á zehn Wiederholungen. Oder die Intervalle auf dem fest installierten Rad. Es gibt auch richtig anstrengende, schweißtreibende Momente. BE.YOU. Klar. Aber man muss auch was dafür tun, sich selbst treu zu bleiben. Aber Maria begeistert die Teilnehmer, in der Woche springt niemand ab.

Am vorletzten Tag der Reise finden die Abschlussgespräche statt. Für jeden Teilnehmer hat Maria noch ein paar einschätzende Worte, was sind Schwächen, was Stärken. Worauf sollte beim weiteren Training besonders geachtet werden. Zudem erhält jeder ein individualisiertes Trainingsprogramm mit Tipps für den Alltag. Denn das soll BE.YOU. ganz besonders sein – ein Angebot, das über das Reise-Erlebnis hinaus reicht. Die Kreuzfahrt als Kick-Off-Veranstaltung für das eigene Leben, powered von einem langjährigen Profi. Maria lobt im Gespräch dann aber vor allem das Schiff, wie cool es sei, dass man so etwas wie ihr Programm auf der EUROPA 2 verwirklichen könne. Einzigartig. Und schon deshalb freut sie sich auf die nächsten Reisen.

EUROPA2, Maria Höfl-Riesch stellt ihr Sportprogramm BE.YOU. an Bord vor. Foto Susanne Baade für HLKF
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-42
Maria_Riesch_EUROPA2©SBaade-16
Maria_HR_E2MAG©SBaade-1

 


BE.YOU. by Maria. Das Fitnesskonzept wird von den Trainern an Bord angeboten und auf jeder Reise durchgeführt. Maria Höfl-Riesch ist selbst mehrfach an Bord, etwa auf der Kreuzfahrt mit der EUROPA 2 von Limassol nach Dubai und auf der EUROPA 2-Reise im Frühjahr 2016 von Rom nach Monte Carlo.

Comments

comments

Tags: , , ,

Comments are closed.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons